Abszess am Oberschenkel Innenseite :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jennystucki 11.05.10 - 18:47 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab schon länger einen blauen dicken knubbel am
Oberschenkel und war heute bei meiner Hausärztin deswegen.
Sie meinte es wäre ein Abszess und sie würde mir empfehlen
es rausschneiden zu lassen.
Sie meinte man kann es aber auch erst mit Salbe versuchen.
Sie hat dann nachgesehen und die Salbe ist nicht richtig bezüglich der
SS erforscht worden und soll lieber meine FÄ fragen..
Den Termin hab ich am 18.5.
Sie meinte das meine FÄ das auch rausschneiden würde.

Hatte das schonmal jemand von euch?
Durftet ihr die Salbe in der SS nehmen vom FA aus??
Will das nicht unbedingt raus schneiden lassen :-(

Liebe Grüsse
Jenny
9 SSW

Beitrag von tdhille 11.05.10 - 18:53 Uhr

Ich weiß dass Abszesssalben gut helfen. Wenn es eine gibt, die du in der SS nehmen darfst, würd ich das aufjedenfall erstmal probieren und wenn er doch größer wird.... dann musst du ihn wohl doch rausschneiden lassen!!

Lg #sonne

Beitrag von sheela84 11.05.10 - 18:59 Uhr

Ich hatte auch mal ein Abzess....wurde raus geschnitten und tgl gepült, da ja die Wunde von innen nach außen heilen soll.
Das war überhaupt nicht toll....tat soooo weh!
Ich hoffe für dich, dass die die Salbe bekommst! #klee

LG

Beitrag von luckylela 11.05.10 - 19:09 Uhr

Hi,

ich würde nicht lange mit Salben rumdoktern. Meine Erfahrung damit war, dass die alles schlimmer machen. Am Oberschenkel ist noch eine relativ "gute" Stelle, die kann man gut selbst versorgen mit Verbandswechsel. Das Öffnen kann man, sofern es nicht entzündet ist, mit einer Örtlichen Betäubung machen lassen, geht schnell und ist relativ schmerzfrei. ISt die Region um dem Abzess herum entzündet, dann versuche erstmal die Entzündung abklingen zu lassen, denn dann wirkt die lokale Betäubung nicht!!!

Liebe Grüße und gute BEsserung

Daniela

Beitrag von tdhille 11.05.10 - 19:16 Uhr

Normalerweise helfen Abszesssalben super. Ich sehe sowas ständig auf Station und das ist das Mittel erster Wahl. Wenn die nicht helfen sollte, kann man immer noch schnibbeln lassen!!!

Beitrag von kleineshoppingmaus 11.05.10 - 19:48 Uhr

Ich hatte eins in der Leiste !
Also ich kann dir sagen, AUA AUA !
Habe es rausschneiden lassen, da es nach 4 Jahren immer wieder kam.
Die Salben helfen zwar kurzweilig, aber wieder kommen wird es warscheinlich eh !

Also ich arbeite beim Hautarzt und wir entfernen diese Geschwüre auch, aber bei SS empfehlt mein Chef erstmal die Salbe.
Denn es muss ja lokal betäubt werden und viele Betäubungsmittel sind in der SS nicht zugelassen.
Die Entfernung könnte man dann nach der Entbindung in Angriff nehmen.

~ Gute Besserung ~ #klee

Beitrag von beccy007 11.05.10 - 22:17 Uhr

Hallo
hatte auch so ein nettes Ding am Oberschenkel gut das du es jetzt schon entdeckt hast weil ansonsten wäre es irgendwann dicker und dicker geworden und man hätte eventuell per Not Op weg machen müssen so ist es mir eine woche nach einem Wunschkaiserschnitt gegangen war schon ein wenig heftig aber die versorgung war ganz easy frag deinen dok am besten du rufst kurz an die geben dir auch am telefon auskunft oder ziehen den termin vor.

GLG Beccy

Beitrag von anika.kruemel 11.05.10 - 22:44 Uhr

Hallo Jenny,

die Ichtolan Abszesssalbe 20% darf meines Wissens in der Schwangerschaft benutzt werden, die 50%ige nicht. So war der Stand im letzten November, als ich vor derselben Entscheidung stand wie du!

Mein Abszess in der rechten Leiste (am Sliprand, wo's so richtig schön drückt :-[) war allerdings zu groß, als daß die Salbe noch geholfen hätte. Hab ne Überweisung zum Chirurgen bekommen und das Teil ambulant unter örtlicher Betäubung herausschneiden lassen. Da es an der Stelle definitiv NICHT selbst von unten zugeheilt wäre, wurde ein "Wundverschluss" gemacht = sprich mit 5 Stichen genäht!!

Zu dem Zeitpunkt war ich in der 12. Woche schwanger und laut Chirurgen ist die örtliche Betäubung ungefährlich und OHNE geht ja mal gar nicht!! Es war ein verkapselter Abszess in der Größe einer Schupfnudel (ca. 6cm lang, 1,5cm Durchmesser)

Ich habe mich auch gegen das Schneiden gewehrt, war im Endeffekt aber doch besser, da ich kaum noch laufen konnte und mit der Salbe laboriert man doch länger rum. Die 5 Fäden wurden nach 14 Tagen entfernt und danach ging die Heilung noch schneller voran. Vorher war immer dieses Spannungsgefühl da, zusätzlich zu dem Pflaster.

Ich will jetzt nicht sagen, daß ich es immer wieder so machen würde, da ich so'n Schisser bin, aber im Nachhinein war es wirklich die beste Entscheidung!!

Wünsche Dir alles Gute!!!!!

LG Anika