Wer hat auch einen wenig Esser zu Hause (11 Monate)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von flipsa 11.05.10 - 19:54 Uhr

Hallo zusammen,

unsere Tochter wird morgen 11 Monate alt. Sie isst ein sehr sparsamer Esser, soll heißen, dass sie ein halbes Gläschen zu Mittag isst, danach noch etwas Obst oder Jogurt und abends isst sie von der Menge nochmal ein halbes Gläschen Abendbrei. Mehr mag sie noch nicht essen.

Auch trinkt sie noch nichts anderes als ihre Milch. Es gibt auch Tage da will sie nur ihre Milch und nichts essen. Sorgen mach ich mir nicht, da sie gesund und munter ist.

Jedoch wird sie im Juni 1 Jahr alt und wir haben noch nicht mal die Nachmittagsmahlzeit eingeführt...da sie halt ihre Milch möchte.
Wer hat auch einen sparsamen Esser zu Hause und wie lang hat es gedauert, bis die Milchmahlzeiten komplett ersetzt wurden und sie auch andere Sachen getrunken haben?

Lg, Flipsa

Beitrag von hej-da 11.05.10 - 21:00 Uhr

Es könnte mein Kind sein von dem du schreibst#rofl

Beitrag von flipsa 12.05.10 - 08:13 Uhr

Gut zu wissen, dass man nicht allein ist :)

Beitrag von sunshine149 11.05.10 - 21:22 Uhr

Ich hab auch so Eine zu Hause. Sie ist heut 11 Mon. alt und ist gar kein Brei, nur ein bisschen von uns mit, ansonsten wird sie gestillt.
Aber ich geb mir gerad Mühe die Maus abzustillen, denn nicht mehr lang und sie muss in die Kita...gar nicht so leicht, aber das wird schon.

LG

Beitrag von flipsa 12.05.10 - 08:15 Uhr

Unsere Maus geht ab September in die Kita. Die haben dort eine einheitliche Brotzeit (wird vom Träger gesponsert). Da hab ich schon Angst vor. Noch hat Clara keinen Zahn....und von winzig kleinen Brotkrumen fängt sie schon an zu würgen.....
Ich hoffe ja es macht bald mal Klick...aber noch liebt sie ihre Milch so sehr!

LG

Beitrag von trudeline26 11.05.10 - 21:45 Uhr

Meine Tochter ist 9 Monate alt und hat mit 6 Monaten zum ersten Mal Brei bekommen. Sie ißt meistens nichts. Manchmal 2-3 Löffel manchmal 5-6 Löffel (höchstens ein halbes Gläschen aber höchstens alle 2 Wochen mal). Sie bekommt wenn sie nichts gegessen hat die Flasche. Das Resultat daraus ist dass sie eigentlich immer verweigert. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll. Geb ich ihr die Flasche, gewöhnt sie sich daran. Geb ich ihr keine Flasche, hungert sie (meckert aber auch nicht).

Beitrag von flipsa 12.05.10 - 08:11 Uhr

So war es auch bei unserer Maus.....nichts ging über 6 Löffel hinaus.
Das ging schon so weit, dass der Kinderarzt meinte ich solle konsequent bleiben und ihr keine Milch anbieten. Jedoch habe ich das nicht geschafft.....da sie dann 6-7 ohne Nahrung ausgeharrt hat. Sie hat weder gejammert noch geweint...sie hat brav gewartet bis sie ihre Milch bekommt.

Dann hatte sie einen Magen-Darm-Infekt und hat eine Woche lang nur ihre MIlch zu sich genommen. Und danach wurde es auf einmal besser und mittlerweile sind wir bei 2x ein halbes Gläschen am Tag!

Ich drück die Daumen, dass es bald besser wird!

Beitrag von trudeline26 12.05.10 - 15:17 Uhr

Na das hört sich vielversprechend an. :-D Den Magen Darm Virus hat sie nämlich seit letzter Nacht! Mal sehen ob sich danach was tut.

LG

Beitrag von stina79 12.05.10 - 10:26 Uhr

halllllllllllllooooooooooooooooooooooooooooooo...

bei uns ist es noch schlimmer... unser sohn ist jetzt schon 13 monate und bekommt fast ausschließlich milch...


werde schon langsam wahnsinnig... dabei hatte es schon mal besser geklappt... aber irgendwie ist zur zeit der wurm drin...

also: du siehst... es geht auch schlimmer ;)

Beitrag von flipsa 12.05.10 - 20:58 Uhr

Hm....und überall liest man immer "Hilfe, mein Kind will seine Milch nicht meh!"
Aber da können wir ja nichtmitreden.

Clara ist motorisch sehr langsam....sie robbt seit sie 10 Monate alt ist, und das ist auch schon alles. Der Kinderarzt meinte es liegt an der unzureichenden und mangelnden Ernährung. Habe mir aber eine 2. und 3. Meinung eingeholt. Und die haben es negiert. Ansonsten ist sie sehr lebhaft und nur in Action :)

Ich hoffe das ihr Essverhalten sich bessert wenn sie erstmal Zähne hat....vielleicht findet sie ja dann Gefallen an Sachen die zum Kauen sind :)

LG und drück euch die Daumen, dass der Kleine bald wieder ordentlich isst!