Nagertränke tropft *nerv*

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von littledream 11.05.10 - 20:29 Uhr

Hey :)

Meine kleine hat heute ein Kaninchen bekommen .. also besser gesagt wir haben es uns alle gemeinsam geschenkt :)

Nun hab ich im Zoogeschäft eine Nagertränke gekauft. Die tropt aber wie verrückt, so das unter der Tränke das Einstreu schon feucht war ..

Gibt es irgendwie ne möglichkeit, dass die nicht so tropft? Woran liegt das? Falsch rangebaut? Tränke kaputt?

Alternative?

Danke für eure Antworten schonmal


lg
dream mit zwei Strahlemäusen die stolz wie Bolle sind, schon im Bett und einer Lotti im Käfig

Beitrag von tauchmaus01 11.05.10 - 20:42 Uhr

Hallo,

erstmal möchte ich Euch ans Herz legen das Tier nicht allein zu halten. Kaninchen brauchen einen Partner.

Dann braucht es auf gar keinen Fall eine Nagertränke sondern einen schweren Napf (schwer damit er nicht umfällt).
In der Natur wirst DU niemals ein Tier finden welches mit so verdrehtem Hals säuft.;-)

Für die Zukunft des Tieres lege ich Dir ans Herz Dir die Seite:

www.diebrain.de

anzusehen.
Da findest Du alles was man wissen muß damit die Tiere, die immerhin um die 10 Jahre alt werden können, artgerecht zu halten.

Mona
http://www.kuschelranch.de.tl/

Beitrag von littledream 11.05.10 - 20:48 Uhr

Hallo Mona,

danke für den Tip .. wir haben uns recht ausgiebig damit beschäftigt und uns heute auch ganz viele verschiedenen Meinungen dazu eingeholt. Wir haben gut vier oder fünf Zoofachgeschäfte abgeklappert, weil wir es einfach richtig machen wollten.

Das man sie nicht allein halten sollen, haben wir auch gehört. Aber ein mir recht kompetent erscheinender Mann aus dem letzten Zoofachgeschäft, sagte mir, dass es oft nicht gut geht, wenn man zwei Hasen in einem Käfig hält. Weil die sich irgendwann beißen bzw sich vielleicht gar nicht verstehen.

Deshalb haben wir uns erstmal nur für eins entschieden. Da er uns wenn noch ein zweites Tier auch einen zweiten Käfig ans Herz gelegt hat. Und dafür haben wir hier momentan einfach keinen Platz :( Sogern wir auch wollen.

Ich werd mich nach einem schweren Wassernapf umschauen .. danke :)

dream

Beitrag von tauchmaus01 11.05.10 - 21:02 Uhr

Hallo,

dieser Mann war NICHT kompetent.
Kaninchen leben in großen gruppen. Für sie ist es ungalublich schlimm allein zu leben. Menschen sind niemals ein Ersatz zu einem Partner.
Am besten leben WEibchen und Kastrat zusammen.

Kaninchen brauchen ebensoviel Bewegung wie Katzen, wußtest Du das? Eine KAtze in einem Käfig wäre ein schlimmer Anblick. EIn Kaninchen in einem Käfig ist ebenso schlimm.

Ich habe 2 Jahre in einem Zooladen gearbeitet und versichere Dir, es geht den Leuten rein um Profit. Lass mich raten was sie dir alles angedreht haben:

einen Käfig höchsten 120 cm lang.
Salzleckstein
Trockenfutter
Nippeltränke
Streu, Stroh und Heu.

Kommt das hin?
Was man davon braucht:

Streu, Stroh und Heu.

Kaninchen im Käfig zu halten ist pure Tierquälerei, leider eine erlaubte, Einzhelhaltung ist absolut schlimm.

Ich halte seit mehr als 20 Jahren Kaninchen, ich denke ich kann also aus Erfahrung sprechen.
Sie fangen an sich zu beißen wenn sie in einem zu kleinen Käfig leben.
Meistens dürfen sie anfangs mehr raus, dann wird es lästig, sie knabbern alles an und sitzen immer öfter den ganzen Tag im Käfig. Das ist das Schicksal dieser Tiere die für Kinder angeschafft werden.
Viele sind allein, leider. Keiner zum kuscheln (der Mensch zählt nicht) keiner zur gegenseitigen Fellpflege, keiner mit dem man spielen kann (auch da zählt der Mensch nicht)

Kaninchen sind sehr intelligent. Man kann ihnen Tricks beibringen, sie reagieren auf Geräusche und.....sie leiden stumm.

Kaninchen sin Fluchttiere und absolut nicht für Kinderhände geeignet. Fühlen sie sich bedrängt können sie auch mal zubeißen oder kratzen.
Kaninchen die allein gehalten werden, werden nicht zutraulicher nur weil man ihnen einen Artgenossen vorenthält.

Bitte, bitte befass Dich nochmals mit dem Thema artgerechte Haltung von Kaninchen. Sie sind es wert.

Ein Zooladen denkt nur wirtschaftlich, der Mann mit dem Du gesprochen hast, hat KEINE Ahnung.

Mona

Beitrag von tauchmaus01 11.05.10 - 21:05 Uhr

Achso, ein zweites Tier braucht keinen eigenen Käfig. Das ist ja total ein Vollpfosten von Verkäufer gewesen.

Wenn man keinen Platz für Tiere hat, dann sollte man keine halten, das sag ich mal so wie es ist.
Ein einziges Kaninchen braucht schon 2 qm an Fläche. Die kann man mit Gehegeelementen abstecken und die Käfigunterschale als Klo nehmen, einfach Streu und Stroh rein.

Diese Käfige sind absolute Qualhaltung......auch nicht anders wie die Hühner die einen Käfig hatten der so groß war wie ein DIN A 4 Blatt!

Mona

Beitrag von firneregiel 11.05.10 - 23:22 Uhr

Hallo Dream,

ich kann mich Mona nur anschließen. Kanninchen sind Rudeltiere und benötigen einen Partner.

Und dieser Mensch, der dir "kompetent" erscheint bekommt wohl Provision dafür, wenn er mehr verkauft. Der hätte dir wahrscheinlcih auch erzählt, dass Meerschweinchen und Kanninchen die idealen Partner sind und sich immer verstehen.

Ich möchte dir nicht auf die Füße treten, aber du hättest dich im Internet informieren sollen, bevor du dir ein Tier im Zooladen gekauft hättest. Es ist schon vorgekommen, dass man mit den Tieren aus Zooläden nicht lange Freude hatte - sie stammen meist von irgendwelchen "Hobbyzüchtern", die ihren Nachwuchs nicht los bekommen haben oder ungewollten Nachwuchs bekommen haben.

Hol dir noch ein zweites Kanninchen (am besten von einem Züchter) und du wirst mehr Freude an den Tieren haben - versprochen.

LG
firne

Beitrag von littledream 12.05.10 - 07:48 Uhr

Guten Morgen,

ich mag dir auch nicht zu nahe treten, aber du widersprichst dich in deinem eigenen Text.

Denn wenn der Typ nur auf seine Provision aus gewesen wäre, dann hätte er mir vermutlich noch 2 Hase aufgeschwatzt .. macht Sinn oder? Weil .. 2 oder 3 Hasen kosten nun mal mehr als einer.

So das zum einen. Zum anderen habe ich mich sehr wohl im Internet erkundigt und wir hatten ursprünglich auch 2 Hasen ausgesucht. Und ich hab auch nirgends geschrieben, dass unsere Lotti nicht noch nen Pahrtner bekommt oder?

Ich finde es schade, dass man immer gleich so angegriffen wird. Aber das ist ja bei urbia nix neues.



Beitrag von herzogsa85 12.05.10 - 08:52 Uhr

Hi,

vielleicht hast du ja einen Garten wo du den Häschen eine Ecke abstecken kannst? Oder im Haus?
Da kann man ganz leicht was abstecken. auch wenn nicht so viel Platz da ist.
Meine Cousine z.B. hat zwar auch einen Käfig für die 2 kaninchen, aber dafür laufen sie den ganzen Tag im Wintergarten rum. NAtürlich muss man einfach an alles denken. was man anfressen kann wird auch meist angefressen#augen vor allem KAbel.
ich kann dir diese Seite auch empfehlen: sweetrabbits.
Ganz ehrlich, man kann es auch übertreiben, aber was die da empfehlen ist schon sehr lehrreich. vor allem was das Futter angeht.
als ich meine schon hatte bin ich zufällig auf diese Seite gstoßen und hab auch einiges danach umgestellt #schein

ich finde es auch immer ziemlich unnötig wenn man so zusammengeschrien wird. immerhin ist man ja dabei nachzufragen wie man was machen soll und signalisiert ja dadurch das man etwas anders machen möchte.

ich empfehle dir ein Männchen und ein Weibchen zu holen, dann muss man das Männlein zwar kastrieren lassen, aber das ist ein rel. harmloser Eingriff. Die Weibchen kastrieren zu lassen ist bei Kaninchen ein recht großer Eingriff der oft auch nicht sehr risikofrei ist.
aber wenn du z.B. 2 weibchen hast zicken die echt krass rum. ich bin froh das mein Tom so ruhig ist. der muss nämlich das Gezicke auch oft ertragen:-D
wenn ich dran denke wenn ich 2 Mädels hätte...Mord und Totschlag;-)

wenn du nicht so viel Platz hast kannst du einfach die Kaninchen tags in der Wohnung hoppeln lassen. dann sitzen sie nur nachts drin im Käfig und können sich tagsüber austoben. es gibt einige die das so machen.
Meine Cousine hat ihre Kaninchen sogar stubenrein gekriegt. hat eine Unterschale am Anfang immer da hin getan wo ihre Lieblingsstellen sind. und vor allem muss man eben immer aufpassen ob sie ihren Popo etwas senken....dann schnelll aufs Töpchen...dann haben sie eigentlich ganz flott raus wenigstens das Pipi dort zu machen.

Beitrag von herzogsa85 12.05.10 - 08:58 Uhr

ach ja...die Tränke...ich hab meine zwar auch in Außenhaltung, da kann man leichter solche Näpfe hinstellen, aber sie trinken wirklich so gerne aus den Näpfen. wenn sie viel Heu essen dann saufen die auch mal ihre beiden Näpfe (halber Liter) an einem Tag. dazu zu sagen das meine auch bisl größer sind und dann auch mehr reinpasst:-D
es ist einfach viel ergonomischer für die Hälse. es gibt auch solche Edelstahlnäpfe in allen Größen die man im Gitter einhängen kann. je nachdem wie hoch das dann hängt, aber das weißt du ja selbst wenn du den Käfig anschaust;-)
und mich haben diese blöden Tränken immer angek**** weil diese Dinger einfach immer Tropfen:-[

Beitrag von littledream 12.05.10 - 18:53 Uhr

Danke für Deine Antwort .. ich werd mich nach einem passenden Napf fürs Wasser am Freitag gleich umschauen :)

Beitrag von tauchmaus01 12.05.10 - 09:53 Uhr

Keiner greift Dich an.
Aber wenn ihr Euch tatsächlich vorher informiert habt, dann hättet ihr jetzt erstens keinen Käfig, zweitens 2 Kaninchen und drittens gar keine Nippeltränke#aha

Mir ist es immer wieder ein Rätsel aus welchem Grund Menschen sich Tiere anschaffen und sie dann so halten dass es für das Tier am schlechtesten ist.

Sicher ist es noch ein junges Tier, gerade dann solltet ihr schnell noch einen Freund holen.
Jungs kann man bis zur 12 Woche frühkastrieren lassen, dann dürfen sie auch gleich beim Mädel bleiben.

Ich rede aus 20 Jahren Erfahrung und meine Tiere sind mein Hobby, mein Ausgleich und sicher nicht nur Deko für die Wohnung in einem Käfig.

Ist doch nicht böse gemeint, der Typ hat Dich gelinkt.
Ich weiß wie es ist als Zooladenverkäufer, es geht echt REIN um Profit.

Ich wette zu diesem Laden wo Tier und Käfig her sind, gehst Du nun auch immer zum einkaufen, schön Trockenfutter ect. eben weil der Typ Dir ja so komepetent vorkam und sicher sehr freundlich war.

Damit hat er sein Ziel erreicht, die Lebensqualität der Tiere sind zweitrangig.

Sei mal ehrlich, was hat er Dir alles angedreht?
Salzstein? Trockenfutter? Und all das ist gaaaanz wichtig, oder?

Ich kenn Dich ja gar nicht, daher kannst Du alles was ich schreibe auch nicht persönlich nennen. Du bist im Grunde eine von denen die meinen sie wüßten nun alles und das Tier hat es gut.....Ratschläge sind da nicht erwünscht, sobald jemand schreibt wie es tatsächlich ist sind Halter wie Du beleidigt und empfinden jede Kritik gleich als "fertigmachen"

Mir geht es um das Leben eines Tieres, ich habe schon einige Tiere gehabt die es vorher so gar nicht gut hatte.
Mein Neuzugang hat die erste Woche überhaupt kein Heu gefressen weil sie Trockenfutter ohne Ende bekam. Das mußte sie alles erst lernen. Dafür hat sie sich sofort auf den Wassernapf gestürzt weil sie nur eine Nippeltränke hatte die anatomisch eine Katastrophe ist für die Tiere.....sie trinken da nur wenn sie absolut Durst haben....

Naja, mach was Du willst, ist Dein Tier :-p

Ich wünsche dem kleinen Hoppler nur dass ihr schnell bemerkt wie winzig sogar ein 120 er Käfig ist, wie traurig das Leben eingesperrt ohne Partner ist.......

Ich empfehle echt das Forum www.kaninchentreff.de

Da sind lauter Kaninchenhalter die ihre Tiere nicht nur als "ich-hab-nun-eins-ach-wie-toll" betrachten sondern die alles dafür tun dass die Tiere ein tolles Leben haben.


Mona

Beitrag von littledream 12.05.10 - 15:36 Uhr

Siehste und wieder greifst du mich an .. stimmt und das ohne das du etwas über mich weißt.

Nur mal so zur Info .. ich habe weder einen Käfig, noch einen Salzstein .. noch Trockenfutter gekauft.
Du vermutetst und vermutest .. tatsächlich ging es mir nur um diese Nippeltränke .. und ein .. Du ein Wassernapf wäre besser für die Kleine.

Mehr wollte ich nämlich gar nicht wissen.
Ich habe einen Stallhasen mit der Flasche groß gezogen, weil ihn seine Mama nicht mehr wollte ..

Als der kleine Mümmelmann groß genug war .. hat er nur frische Sachen bekommen .. Salat, Möhren, Gurke Kolrabi .. Heu, Apfel, Banane, Löwenzahn .. das nur als ganz kleine Auswahl.

Körner und Fertigfutter gab es für ihn nicht und auch keine Küchenabfälle.
Zum Knabbern gab es Obstgehölze und Hölzer von Ahorn und Birke.

Aber was erzähl ich .. ich bin ja eh nur eine von denen "ach cool ich hab jetzt so einen kleinen süßen schnuffel"

Wir haben auch versucht ihn zu vergesellschaften.. was dazu führte, das ihm das Fell ausfiel und er biß alles weg. Und ja ich hab mich schon damit beschäftigt, wie man das am besten gestalten sollte.

Und wie ich auch schon geschrieben habe, ich wollte gern zwei kaufen, aber der Typ von der Zoohandlung hat es mir ausgeredet .. das würde nicht gut gehen.

Da ich schon negative Erfahrungen auf dem Gebiet hatte .. wollte ich mich einfach erst nochmal belesen .. wie man es am besten bei Zwergkaninchen angeht .. und wie es ihnen am besten geht.

Aber das meinte ich .. mit abstempeln.. es wird nicht hinterfragt .. sondern es wird geschossen .. und konstruktive Kritik kann ich nur dann geben, wenn ich auch ein wenig den Hintergrund kenne.


dream



Beitrag von tauchmaus01 12.05.10 - 18:27 Uhr

Du hast selber folgendes geschrieben...

***Deshalb haben wir uns erstmal nur für eins entschieden. Da er uns wenn noch ein zweites Tier auch einen zweiten Käfig ans Herz gelegt hat. Und dafür haben wir hier momentan einfach keinen Platz :( Sogern wir auch wollen.
***

Er wollte Euch für ein zweites Tier einen zweiten Käfig andrehen, also habt ihr doch einen Käfig, oder nicht? Und dann steht da noch habt ihr momentan für einen zweiten Käfig keinen Platz....wo wohnt denn das Tier jetzt wenn es keinen Käfig hat?#kratz
Übringes sind Ahorn und Birke nicht gerade das Holz was ein Kaninchen fressen sollte.
Obstbaumzweige wie Apfel, Birne sind ok. Kein Steinobst.
Zweige von Haselnuss sind auch ok...alles findet man auf www.diebrain.de

Und hier greif ich Dich nochmal an, Du wartest anscheinden ja drauf...ACHTUNG........und jetzt....BUH !:-p

Beitrag von red67 12.05.10 - 16:06 Uhr

Hallo Ihr lieben Alles-Wisser:-)

ich liebe solche Foren...man hat den Eindruck, dass jeden Abend in den Startlöchern gestanden und gewartet wird, dass jemand mit einer Frage kommt um denjenigen dann auseinander zu nehmen. Leute es geht hier um eine Tränke!!! Die Antwort an Little Dream Wassernapf (schwer damit er nicht umfallen kann) So sieht ein Tip aus...

AN ALLE!!!
Eine Antwort s.o. "Wassernapf" beinhaltet eine kurze Erklärung s.o. "...damit nicht umfällt..." damit wäre das Thema schon geklärt gewesen, aber nein man ist ja wichtig und muss noch einen ganzen Vortrag über Tierhaltung machen! So nun wissen wir was du weisst Mona, gehts dir jetzt besser?:-) Juhu ich durfte auch mal jemanden zur Sau machen...Fein!
Ich surfe schon seit 15 Jahren im Netz und immer wieder stößt man auf, sorry für den Ausdruck "Klugscheisser" die meinen sich wichtig machen zu müssen, statt es mal in Kurzform auf den eigentlichen Punkt zu bringen.
Deswegen hab ich mir das abgewöhnt, in solchen Foren Fragen zu stellen!!! Weil man nie eine wirkliche kurze präzise Antwort bekommt sondern erst immer eine Litanei von Text durchwühlen muss um an den "freundlichen" Hinweis zu kommen!
Aber die Welt ist groß und so trifft man immer auf Menschen, die ihr Wissen kundtun müssen, weil sie sonst keine Gelegenheit dazu haben...frei nach dem Motto:"Herr Lehrer ich weiss was,... im Keller brennt Licht!
Und an alle "Tierfreunde" bzw an die "Tierfreunde" die Auto fahren! Wieviele Kleinsäuger habt ihr schon mit eurem Auto erlegt? ;-) schönen Tag noch!
PS: Wer Auto fährt gefährdet damit billigend Tierleben, also tut nicht so, als wenn ihr die barmherzigen Samariter der Tiere seid.

Sorry, aber das musste ich mal los werden!

Beitrag von dominica 12.05.10 - 16:43 Uhr

Wer sich ein Tier anschafft, der sollte sich doch noch ein Bißchen mehr informieren, als nur über die Tränke, oder? Und wenn in der Frage dann steht, wir haben uns für EIN Tier entschieden, obwohl es GRUPPENTIERE sind, dann bestehen hier sehr wohl noch weiterer Informationsbedarf!

Hey, es geht hier gar nicht um die Leute, die nach einer ausführlicheren Antwort evtl. ein angekratztes Ego haben! Es geht um die Tiere, Du Schlauberger. Und wie gesagt, deshalb UND NUR DESHALB schreiben sich hier manche (wie auch ich) die Finger wund!

Ich für meinen Teil möchte einfach verhindern, daß die gleichen Fehler an den Tieren gemacht werden, die ich vor 20 Jahren machte. Und was ist daran verwerflich, Leute dementsprechend von vorn herein über bestehende Sachlagen aufzuklären? Wieso sollen Tiere erst mal unnötig leiden, wenn von Anfang an auf bestimmte Dinge aufmerksam gemacht werden kann? Bin gespannt auf Deine Antwort!

Beitrag von red67 12.05.10 - 17:03 Uhr

6 Setzen! Wieder das Thema verfehlt! ...wenn mich jemand nach der passenden Wandfarbe fragt, werd ich sicher keinen Vortrag über die ökologischen Ausmaße von Lacke bzw Dispersionsfarben halten, es sei denn er möchte das! Fährst du Auto?
Little Dream wollte das aber gar nicht wissen und außerdem... das eine schließt das andere nicht automatisch aus! Warum muß man immer so verflucht oberflächlich denken#hasi und das auch noch zum Besten geben!?

Beitrag von dominica 12.05.10 - 17:12 Uhr

Dann setz Du Dich auch mal ganz schnell hin!
Du hast nämlich auch nicht kapiert um was es geht. Es geht weder um Wandfarben noch um Autofahren.
SONDERN UM LEBEWESEN und nicht um DINGE! Wir sind hier im Tierforum, und nicht im Baumarktforum, schon gemerkt??? :-[

WER hier oberflächlich ist, würde ich mir ganz schnell an deiner Stelle nochmal überlegen!

Beitrag von red67 12.05.10 - 17:21 Uhr

Also fährst Du Auto und das hat was mit Tieren zu tun und ich rede über den Umgang hier und nichts Anderes. Wenn das nicht dein Thema ist, dann lass das Antworten!

Beitrag von dominica 12.05.10 - 17:28 Uhr

Sorry, aber das Dir das mit dem Autofahren nun so wichtig ist, war mir nicht bewusst.
Aber wenn Dich das so brennend interessiert, wieviele Tiere ich schon überfahren habe, so waren das in 15 Jahren eine Amsel, die mir von vorne ins Auto flog. Habe den ganzen Heimweg geheult.
Weiß nicht, ob Du das wissen wolltest, aber jetzt bist Du in diesen Dingen auch wieder etwas schlauer. Ist doch schön, wenn man sein Wissen erweitern kann, oder nicht?

Beitrag von red67 13.05.10 - 23:11 Uhr

Ja über den Tellerand schauen ist nicht jedermanns Sache aber gut das meine Einschätzung bestätigt wurde und ich wette du weisst wieder nicht was ich meine*lach* :-p

Beitrag von dominica 12.05.10 - 17:15 Uhr

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Und das zieht bei mir nicht...!

Beitrag von firneregiel 12.05.10 - 13:19 Uhr

Hallo,

nun überleg mal - ganz ehrlich! Wenn der Typ dir jetzt gesagt hätte, kaufen sie noch 2-3 Kanninchen mehr, hättest du ihn selbst als Profitgeiles Schwein bezeichnet und nicht als "kompetent". Und du wärst in den Laden nie wieder rein gegangen, weil es dort ja nur um den Profit geht. Also hat er seine Arbeit eigentlich "gut" gemacht, da du immer wieder hin gehst und brav dein Geld dort ausgibst und meist zu überteuerten Preisen.

Lass dir einen Tipp geben. Wenn du einen Bauern in der Nähe hast, kauf dein Heu und Stroh dort. Da bekommst du teilweise einen ganzen Ballen für 3 bis 5 Euro.

Ich wünsch dir trotzdem noch viel Spaß mit deiner Lotti.

LG
firne

Beitrag von littledream 12.05.10 - 18:56 Uhr

Hm ich glaube ihr dreht es euch so wie es am besten passt hm?

Heu und Stroh hab ich längst vom Bauern geholt. Und wer bitte sagt denn das ich da immer wieder hingehe? .. Auch wieder so ne Vermutung?

Was will ich denn dort? Alles was das Kaninchen sonst noch brauch bekomm ich im Garten oder im Obst und Gemüsegeschäft.

Beitrag von firneregiel 13.05.10 - 20:02 Uhr

Mir vorwerfen, dass ich mich widerspreche. Das ich nicht lache. Oben schreibst du noch, du hättest dich vorher im Netz informiert und etwas später schreibst du dann, dass der Verkäufer zu dir gesagt hat, dass Kanninchen allein gehalten werden können...

Dazu muss ich wirklich nichts mehr sagen.

Beitrag von littledream 13.05.10 - 23:02 Uhr

Ja sicher hab ich mich informiert .. und ich hatte auch geschrieben, dass die Verkäufer in jeder Zoohandlung etwas anderes gesagt haben und ich deshalb unsicher war.
Und der Hase den ich mit der Flasche groß gezogen habe, hat leider alles weggebissen und sich mit gar keinem seiner Artgenossen vertragen.
Aber ich weiß schon, was nicht ist, dass darf auch nicht sein.

Außerdem wie gesagt, darum ging es auch gar nicht. Es ging einzig und allein um die Frage der Nippeltränke .. da unsere Lotti schon längst ein Böckchen hat.

  • 1
  • 2