Frage zu Clomifen

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von leo1975 11.05.10 - 20:43 Uhr

Hallo, muß nun siet drei Tagen Clomifen nehmen, weil ich nur noch links einen Eileiter habe. Mein Arzt in der Kinderwunschklinik möchte daß ich es einnehme, weil er befürchtet, daß ich hauptsächlich rechts Eisprünge habe. Bilden sich bei Clomifen re. und li. Follikel bzw. springen sie beidseits (nach Auslösen des Eisprungs)? Weil sonst hätte das ganze ja gar keinen Sinn, oder? Liebe Grüße, Iris

Beitrag von aenie 11.05.10 - 20:52 Uhr

Hi Iris!

Ich bin auch grad dabei Hormone für den Eisprung einzunehmen.

Vielleicht habe ich es nicht richtig verstanden. Du schreibst, dass du nur noch li einen Eileiter hast. Der Arzt sagt, dass du re Eisprünge hast. Meinst du "hattest"?

Gruß
Aenie

Beitrag von leo1975 11.05.10 - 20:55 Uhr

Hallo Aenie, habe re. zwar keinen Eileiter mehr, aber immer noch einen Eierstock und somit auch Eisprünge. Liebe Grüße, iris

Beitrag von triggerie 23.05.10 - 20:45 Uhr

ich würde dir gerne auf deine pn antworten aber du hast dein postfach nicht aktiviert#winke

Beitrag von aenie 25.05.10 - 22:04 Uhr

Hi
jetzt müsste es gehen (hoffe ich) :-)

Beitrag von firneregiel 11.05.10 - 20:54 Uhr

Hallo leo,

ich habe links einen gekappten EL und habe im Dezember mit Clomi angefangen. Auf beiden Seiten haben sich bei mir je ein Folli gebildet und nachdem ich ausgelöst habe, sind auch beide gesprungen. Den Rest kannst du in meiner VK lesen :-(

Wie kommt dein KiWu-Doc darauf, dass du vorwiegend rechts deinen ES hast?

LG
firne

Beitrag von leo1975 11.05.10 - 21:06 Uhr

Hallo und danke für die Antwort. Ich weiß nicht, wie er darauf kommt. Denke eigentlich, meine Eierstöcke wechseln sich immer ab. Habe wohl auch noch eine leichte Gelbkörperschwäche, da soll das Clomifen wohl auch gut sein. Du Arme, hast auch schon viel mitgemacht. Hatte im Januar eine Eileiterrekostruktion mit Bauchschnitt, da der li. Eileiter "zu" war. Laut meinem Arzt ist der Eileiter nun frei, habe aber trotzdem Angst, wieder eine ELSS zu bekommen. Ich wünsche dir alles Gute und daß es bald klappt bei dir! Liebe Grüße, Iris

Beitrag von fraeulein-pueh 11.05.10 - 21:13 Uhr

Hi,
man kann nicht sagen, ob auf beiden Seiten oder nur einseitig (und dann spezifisch auch noch auf einer Seite) Follikel mit Sprungreife wachsen. Aber es ist sicherlich einen Versuch wert.


LG Püh

Beitrag von wunschkind-1-1-1 12.05.10 - 11:17 Uhr

Nein, du hast dann nur in dem Eierstock ein Ei, in dem der Eierstock sowieso vorhatte ein Ei zu bilden!

Aber mit dem Clomi kann man einfach ganz bewusst eine Eireifung und einen ES auslösen. Denn es ist ja nicht gesagt ob auch jeden Monat ein ES stattfindet!

Kann sein, daß es den Zyklus noch nicht gleich auf der richtigen Seite klapt.

Bei mir wechseln die Eierstöcke monatlich ab.

Aber es ist super gut, denn das Ei wird richtig toll unterstützt beim Wachsen und springen.

Viel Glück
Jessica