Ebay-Hilfe !!!! Bitte dringend!

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von 1347 11.05.10 - 20:56 Uhr

Hallo, ich habe einen Kinderwagen verkauft.
Sofortkauf mit Preisvorschlag.
Versand nur in D.
Dann gab eine Dame einen Preisvorschlag von 200 Euro ab.
Ich habe angenommen.
Dann eine email von ihr:
Guten Tag ich habe Sie nur angefragt und habe kein Kauf abgewickelt mit Ihnen (s. e-mails) und ich habe Ihnen keine keine Zusage bestätigt.!
freundldiche Grüsse


Ich habe sie dann über ihre Pflichten als Käufer durch Abgabe eines bindenden Gebotes informiert und ihr aber noch angeboten.
Nach einigem Hin und Her hab ich ihr dann angeboten, den Kauf rückgängig zu machen.
Das wollte sie dann nicht.
Sie gab mir auch eine deutsche Adresse (von ihrem Arbeitskollegen) und überwies das Geld.
Ich habe den Wagen nach Geldeingang versendet (ich habe Zeugen, dass er wirklich in hervorragend gutem Zustand, wie beschrieben).
Er kam am Samstag dann bei ihrem Arbeitskollegen an und gestern abend schrieb sie, dass 2 Kugellager defekt seien und die Räder abfallen würden und, dass der Wagen (oh Wunder, nach 2 Monatiger Benutzung, war auch angegeben in der Beschreibung...) an den Rädern Strassenabrieb hätte...
Der Wagen war wirklich intakt!
Ich habe extra noch alle Funktionen überprüft...
Was nun?????
Was kann ich tun?

Ihre letzte email:

Hallo es geht genau um diesen punkt: die Räder (zwei) haben den Mechanismus (Kugellager) kaputt, der schwarze Knopf kann man leicht andrücken aber er springt nicht wieder zurück. Die Räder sind viel abgefahren, dass sieht man auf den ersten Blick.
Es gibt drei Möglichkeiten für sie:
Sie schicken mir EU 100.00 zurück und wir kaufen neue Räder
Sie bekommen den Wagen zurück und zahlen mir die 200.00 EU zurück
Sie unternehmen nichts und werden weiter komische e-mail’s an uns schicken (alles ist wie neu, ect.) und wir werden aktiv bei ebay. de und bei der Firma BABY1One in Wildau.
Was wählen Sie?



Ich bin Rechtsschutzversichert, greift das in Ebay-Fällen?

Was kann ich tun?

Sie schrieb auch in einer email, sie sei Anwältin....

Ich hab schon mit ebay telefoniert...die können nix tun...
das müsste vom Anwalt abgeklärt werden...

Ich hoffe auf eure Hilfe!

Beitrag von nightwitch 11.05.10 - 21:14 Uhr

Hallo,

nichts tun und aussitzen :-)


Gruß
Sandra

Beitrag von hexlein77 11.05.10 - 21:42 Uhr

^Du hast doch sicherlich Bilder vom Wagen gemacht als du ihn reingestellt hast. Hast du die Räder da zufällig mit fotografiert?

Ansonsten soll sie die doch bitte mal Bilder schicken von den angeblichen Mängeln. ;-)

Ich denke mal da ist mal wieder jemand schlauer als der Papst erlaubt und meint, so noch etwas Geld rausschlagen zu können. Denn ich denke mal, wenn sie wirklich ANwältin wäre, hätte sie einen neuen Wagen für mehr Geld gekauft, oder?!? ;-)

Wenn du dir ganz unsicher bist, frag deinen Anwalt was du jetzt machen sollst.

Lg vom hexlein

Beitrag von schack-80 11.05.10 - 21:46 Uhr

als anwältin hat sie es nötig einen gebrauchten wagen zu kaufen?
wers glaubt.
lass dich nicht einschüchtern,die spinnt.

Beitrag von jane..doe 11.05.10 - 21:56 Uhr

Wenn sie Anwältin wäre würde sie

a.) sich einen Bugaboo zulegen

b.) korrektes Deutsch schreiben

Einen Rat kann ich dir leider auch nicht geben, ich verkaufe nichts bei Ebay.

Ach je, so einen Ärger und so Leute braucht kein Mensch...


L.G. jane..doe


Beitrag von hupselbupsel 12.05.10 - 13:35 Uhr

echt jetzt ? Alle Anwältinnen fahren Bugaboo ? #schwitz #rofl
verlier ich jetzt meine Zulassung, weil ich nur einen ollen Hartan habe, in dem schon 3 Kinder vorher saßen ?
echt niedlich, was sich die Leute so vorstellen....
Grüße

Beitrag von jane..doe 12.05.10 - 14:15 Uhr

Erfolgreiche Anwältinnen

Beitrag von jane..doe 12.05.10 - 14:21 Uhr

Es ging darum, ob sich eine Anwältin einen Kinderwagen bei Ebay kaufen würde, und dann noch auf so eine Art und Weise...

Echt niedlich, wenn man Ironie nicht versteht...

Beitrag von hupselbupsel 12.05.10 - 18:11 Uhr

Mir war schon klar, worum es Dir ging, nur
was hat das mit Ironie zu tun, dermaßen platte Vorurteile zu haben ? Alle Anwälte geben Deiner Meinung nach Ihr Geld dafür aus, peinliche Statussymbole zu kaufen und kaufen nicht bei ebay ? Du hast wohl ein Deinem Bekanntenkreis keine Anwälte und erst Recht keine erfolgreichen....
Freundliche Grüße

Beitrag von jane..doe 12.05.10 - 20:17 Uhr

Doch...in der Familie

Aber um des Friedens Willen muß ich zugeben, dass es echt Wohnortabhängig ist, was so an Kinderwägen rumfährt.

Ich wohne in einer Stadt im Rhein-Main-Gebiet, in der viele, viele Bugaboos rumfahren.
Und hier hat jeder, der es sich IRGENDWIE leisten kann, einen Bugaboo...
Vielleicht auch, weil er in Bus und S-Bahn echt praktisch ist.

Aber das ist vom Thema weit entfernt.
Ich hatte einfach nur etwas zu dem Thema geschrieben, weil ich so baff war, was es doch für Dreiste Leute gibt.
Eine hilfreiche Antwort konnte ich ja nicht geben, da ich aus genau solchen Gründen nix bei ebay verkaufe.

So, und jetzt friedliche Grüße aus Bugabootown

Beitrag von rmwib 13.05.10 - 13:03 Uhr

Ja, Du bist raus. Umsonst studiert. #rofl

Beitrag von supikee 11.05.10 - 22:31 Uhr

Wie die anderen schrieben:

Nicht einschüchtern lassen und abwarten....

Beitrag von piep1988 12.05.10 - 06:18 Uhr

Machen lassen, wenn sie was will, dann muss sie eben was tun, auf ihren angeblichen Beruf (Anwältin) braucht sie sich nichts einzubilden, da sie, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht in Deutschland wohnt, ihr somit a.) vermutlich die Kenntnis über deutsche Gesetze fehlt und b.) sie hier keine Zulassung hat.
Soll sie sich doch an nen Kollegen in Deutschland wenden und Dich verklagen, am Ende steht Aussage gegen Aussage und sie ist auch nicht weiter als jetzt.

Beitrag von nightwitch 12.05.10 - 08:21 Uhr

Hallo,

ich würde der Dame noch eine letzte Mail schicken:

Sehr geehrte Frau .....,

wie bereits erwähnt hat der Kinderwagen mein Haus so verlassen, wie ich ihn beschrieben habe. Nämlich vollkommen intakt. Dafür gibt es sogar neutrale Zeugen.
Sie können natürlich erwägen rechtliche Schritte gegen mich einleiten zu lassen. Ich behalte mir dann allerdings das Recht vor, die Sache meinem Anwalt zu übergeben.

Mit freundlichem Gruß
.......



Wird wahrscheinlich ne Negative bringen, aber was solls. Kommentierst du eben mit:Macht Preisvorschlag,will dann doch nicht,daher negativ.

oder sowas.
Die meisten schauen mittlerweile schon bei den Bewertungen, wieso einer negativ bekommen hat und wenn dann sowas als Kommentar darunter steht, wäre mir persönlich klar, dass der Käufer einen an der Waffel hatte ;-)
Nicht ärgern.

LG
Sandra

Beitrag von bommersch 12.05.10 - 12:41 Uhr

ich würde mich schlau machen was ersatzteile kosten bzw neue reifen
und je nach betrag iesen den leuten rücküberweisen
da du ja schon porto ahölen musstest
musst du es nochmal zahlen da du ihnen den komplettbetrag zurücküberweist
und jemand ja auch noch mal das poro für die rückversendung zahlen muss
vielleicht sind die reifen ja nicht so teuer
janachdem wie alt der wagen ist kannst du auch noch garantie leistung haben hast du die rechnung noch

Beitrag von bezzi 12.05.10 - 12:58 Uhr

Meine persönliche Meinung:

Wenn ich Sachen verkaufe, möchte ich, dass die Käufer damit vollkommen zufrieden sind. Auch wenn ich als Privatperson nicht dazu verpflichtet bin, nehme ich selbstverständlich die Ware ohne wenn und aber zurück, wenn der Käufer daran sofort etwas bemängelt. Das gebietet allein schon meine Ehre. Leider denken nur wenige so und deswegen hat ebay nicht den besten Ruf.

Außerdem: das Zurücknehmen und Wiedereistellen ist doch wesentlich weniger stressig, zeitaufwändig und teuer als ein monatelanger Streit mit Anzeigen, Rechtsschutzversicherung, Anwalt u.s.w. #klatsch




Beitrag von nightwitch 12.05.10 - 15:33 Uhr

Hallo,

generell stimme ich dir zu.
Aber dieser Fall schreit förmlich nach: ich versuche hinterher noch etwas Geld zu erpressen.

Weil man beachte den Gesamtverlauf:

- Es wurde von der Käuferin ein Preisvorschlag gemacht (bindend, wenn angenommen).
- er wurde von der Verkäuferin angenommen
- dann wurde rumgemosert, dass es ja kein verbindlicher Kaufvertrag wäre
- schlussendlich doch noch überwiesen

und dann ganz plötzlich, will die Käuferin Kohle wieder haben?
Und vorallem - zumindest liest sich das so - entweder 100 Euro für die Reifen (sorry, dafür bekommt man gleich das ganze Zubehör dabei, 2 Reifen sind niemals so teuer) oder komplett und erst DANN würde sie die Ware zurück schicken (korrigier mich bitte, wenn ich was falsch in Erinnerung habe).

Also für mich: ganz klar ein nachträglicher Abzockversuch.
Und mit Sicherheit ist der Kinderwagen soweit in Ordnung und hat diese Schäden NICHT.

Gruß
Sandra

Beitrag von nightwitch 12.05.10 - 15:36 Uhr

ups sorry, doch erst Ware zurück und dann Geld zurück.

Aber auf sowas würde ich mich ehrlich gesagt NIE einlassen, wenn ich weiss, dass die Ware heile und so intakt wie beschrieben mein Haus verlassen hat.

Dafür gibt es bei Ebay viel zu viel Idioten.

Gruß
Sandra

Beitrag von ostsonne 12.05.10 - 14:42 Uhr

Wenn du Bilder hast vom tadellosem Zustand deines Wagens, würde ich mir überhaupt keinen Kopf machen.
Sie soll dir BIlder schicken vom kaputten Rad.
Sie ist mit Sicherheit keine Anwältin bei den Schreibfehlern und Geknausere mit Geld.
Die will einfach nur Rabatt haben und versucht dich einzuschüchtern.
Wenn sie klagen will, soll sie anfangen, denn dann trägt sie die Kosten.
Und wenn du dir sicher bist, alles richtig gemacht zu haben, brauchst du doch nichts zu befürchten.
Ob deine Rechtsschutz das absichert ? da mußt du fragen, denn es gibt ja keine Rechtsschutzversicherung die ALLES abdeckt.

Hast du schon mal in ihre Bewertungen geschaut ? da läßt sich viel rauslesen......

Sitz es aus...viel Glück !

Beitrag von jr-the-cat 13.05.10 - 12:23 Uhr

Vielleicht googelst Du auch mal ihren Namen. Wenn sie Anwältin wäre (ich glaubs nicht) müsste sie eigentlich im WWW als solche auftauchen.

Ich würde mich aber meinen Vorschreibern anschließen: da versucht die jemand einzuschüchtern - wieso sonst, wird direkt mit dem Berufszweig "gedroht".

Aussitzen.

Liebe Grüße und viel Erfolg

Beitrag von rmwib 13.05.10 - 13:07 Uhr

Ignorieren.

Und fürs nächste Mal, falls Du es nicht gemacht hast: alles ganz genau fotografieren und die Bilder aufheben bis der komplette Kauf abgewickelt ist inkl. Bewertung usw.-
Ich hab mittlerweile schon regelrechte Ebay Paranoia diesbezüglich, da rennen echt irre Menschen rum und bei manchen ist das echt die normale Masche. #schwitz

Beitrag von cazie71 13.05.10 - 14:15 Uhr

Hallo.

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen: Ignorier die Tussi!

Die will nur nachträglich Geld rausschlagen.

Würde ihr nur schreiben:
"Nachdem Sie ja selbst Anwältin sind, wissen Sie ja bestens, was ein Kaufvertrag ist und wie Sie nun gegen mich vorzugehen haben".
Ende!

Du kannst schlimmstenfalls eine Negative einkassieren - sonst nix!
Das wäre mir die Sache wert. Würde mich nicht von so ner charakterlosen Schickse drangsalieren lassen! Kommentiere die Negative dann einfach entsprechend und gut ists!

LG + alles Gute!