Blutentnahme am Kopf Zoe ist 4 Monate alt, Test Michunverträglichkeit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zabou 11.05.10 - 20:58 Uhr

Hallo!

Bei unserer Zoe spielt die haut total verrückt und reagiert schubweise mit Hautausschlag und Trockenheit am Ganzen Körper.
Der Kinderarzt meinte Bluttest wegen Miclunverträglichkeit aber am Kopf!! Zoe ist 4 Monate alt, ich habe das mit meinem Sohn durch da war er 1,5 Jahre wurde 2 mal gestochen es war einfach die Hölle.
Leider deuten die Symptome darauf hin sie hatte auch anfangs starke Verdauungsprobleme und ist oft verschleimt und verschnupft.
Also was tun eine andere Milch gibt es für Babys leider nicht.


LG Anja

Beitrag von elistra 11.05.10 - 21:03 Uhr

was meint er denn mit milch unverträglichkeit? muttermilch oder kuhmilch?

es gibt ja bei den pulvermilchprodukten auch welche ohne kuhmilch. hier mal ein beispiel: http://www.milupa.de/de/produkte/besondere_ernaehrung/kuhmilch-unvertraeglichkeit/be_kuhmilch.html allerdings sollte man sowas eigendlcih nicht einfach so auf verdacht füttern.

Beitrag von kati543 11.05.10 - 21:05 Uhr

Natürlich gibt es für Babys auch andere Milchen. Die ist aber eben nur in der Apotheke erhältlich und sehr teuer. Sie muß vom KiA verschrieben werden und einen Teil der Kosten bekommst du dann vonder KK zurück...nach vielen Kämpfen :-(
Die Adern am Kopf sind die Besten in dem Alter. Das sieht schlimmer aus, als es ist. Die Adern an den Armen und Beinen sind viel zu klein.

Beitrag von elistra 11.05.10 - 21:09 Uhr

also es gibt die wohl auch so zu kaufen, hier z.b. http://produkte.schlecker.com/humana-sl-milchnahrung-1255625001 und der preis erscheint mir jetzt auch nicht so hoch, wobei da nicht steht, wieviel in dem paket drin ist.

Beitrag von majasophia 11.05.10 - 21:06 Uhr

also wo der arzt das blut abnimmt ist ja total egal; vielleicht braucht er ne bestimmte menge und will daher an ner kopfvene abnehmen- ist aber für das kind auch nicht schlimmer als an händen oder füßen ;-)

es gibt spezielle nahrung ohne kuhmilch; mich würde auch interessieren, ob diese allergie auch gegen muttermilch ist?
und wie war das bei deinem sohn? hat er auch diese allergie und was wurde dann bei ihm gemacht?

lg

Beitrag von dinchen7 11.05.10 - 21:32 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist auch 4 Monate alt und hat letzte auch eien Blutentnahme am Kopf wg. Allergietest. Das war gar nicht so schmill. Die Schwester hat Ihn festgehalten und ich hab weggeschaut. Ht sich nacher auf meinem Arm sofort beruhigt.
Allerdings kam bei dem Test nicht viel raus. Er ist laut Blutergebnis gegen nichts allergisch.
Die Ärtzin meinte aber, dass bei so kleinen, die Allergie meist nicht im Blut nachweisbar ist.
Deshlab haben wir trotzdem die Milch umgestellt. Er bekam BEBA HA PRE und jetzt bekommt er auch von Nestle "Althera", da der Verdacht auf eine Kuhmilcheiweißallergie besteht. Jedenfalls zeigt er alle Typischen Symptome wie Hautauschlag und Durchfall.

Er hat seit Wochen einen ganz schlimmen Hautausschlag. Die Backen waren sogar offen und haben genässt und alles Cremen hat nichts gebracht. Seit er die Althera Milch bekommt wird seine Haut jeden Tag besser und die offenen Stellen waren nach zwei Tagen weg.

Unsere KK (TK) hat uns schon zugesagt, dass Sie die Milch zahlen, wenn wir ein Rezept haben.

Ich hoffe Ihr bekommt es auch in den griff! #sonne

Lg dinchen

Beitrag von centra20 11.05.10 - 21:58 Uhr

Hallo,

unser kleiner mitlerweile fast 11 Monate hat auch eine Kuhmilchunverträglichkeit .
Es fing mit 3 Monaten an das er nur Ausschlag im Gesicht hatte aber auch richtig schlimm offen nässend usw.( Foto im VK)
Wir haben sämtliche Test machen lassen Blut abgenommen aus dem Kopf Pricktest Pflastertest nichts kam dabei heraus.
Heilpraktiker sagte wir sollen auf Sojamilch umsteigen aber auch das half nicht!
Waren dann noch bei Kinderarzt , 3 Hautärzte die haben uns alle was anderes gesagt unter anderem Neurodermitis.Ich habe nicht aufgegeben bin dann noch zu einem anderen Arzt gegangen der sagte sofort es ist eine Kuhmilchunverträglichkeit nicht zu verwechseln mit einer Allergie hat uns eine super salbe angemischt und uns Ziegenmilch empfohlen!! Seitdem sieht er blendend aus!Es hat leider ein halbes Jahr gedauert bis wir das herausgefunden haben.
Sobald ich ihn wieder was mit Kuhmilch gebe "blüht " sein Gesicht wieder auf also liegt es 100 % daran!
Hat/hatte eure schlimm Milchschorf auf dem Kopf ? Der Arzt meinte nämlich zu uns das sei auch ein Hinweis darauf.Und unser hatte es ganz schlimm.

liebe grüße