Gold kaufen ???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sunny993 11.05.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

aufgrund der ernsten Lage an den Finanzmärkten überlegen wir Gold zu kaufen und es uns auch aushändigen zu lassen.
Soll man eher kleine Einheiten nehmen, z.B. 100 gr. oder eher etwas größere ? Oder doch ganz die Finger davon lassen.
Das Geld hätten wir "über" soll heißen, die nächsten Jahre brauchen wir es nicht.

Vielleicht hat ja jemand einen Rat

Sunny

Beitrag von vwpassat 11.05.10 - 21:59 Uhr

Gold war in der Vergangenheit immer von Wert - aber muss das zwangsläufig in der zukunft auch so sein?

Beitrag von sunny993 11.05.10 - 22:20 Uhr

Hallo,

die Goldmenge ist aber rel. ENDLICH. Geldscheine kann man jederzeit nachdrucken.
Für Gold kann man weltweit etwas kaufen. Für Euros / Dollars vielleicht bald nicht mehr soviel.
Soll heißen: die Rückzahlung unsrere Staatsverschuldung wird wohl nur über eine höhere Inflation gelingen.
Euros werden weniger Wert. Gold behält vielleicht seinen Wert ?

Aber wer weiß schon was die Zukunft bringt...

Sunny

Beitrag von julianna03 12.05.10 - 07:39 Uhr

Hallo Sunny,

wissen kann das natürlich keiner....aber ich denke auch, dass Gold nicht mal ganz wertlos werden wird, aber wie du gesagt hast, wer weiss schon....
Wir haben auch etwas Gold gekauft und haben es daheim. Allerdings haben wir das schon letztes Jahr im April gemacht. Haben ca für 13 oder 14tausend Euro Gold gekauft und momentan hat es lt. meinem Mann einen Wert von ca 19.000,-- Euro. Also keine schlechte Verzinsung in einem Jahr. Aber wir wollen das ja jetzt nicht verkaufen.
Allerdings denke ich, dass es vielleicht momentan ein eher ungünstiger Zeitpunkt ist Gold zu kaufen, weil eben der Kurs so hoch ist.
Aber wie gesagt, ich bin kein Experte, denke eben nur weil er ja seit letztem Jahr so gestiegen ist...
Vielleicht kriegst du ja noch eine Antwort von jemandem der sich da eher auskennt...
LG,
julianna03

Beitrag von kati543 12.05.10 - 09:26 Uhr

Wir hatten uns auch schon Goldbarren geholt. Und wir haben sie verkauft, als dieses Jahr der Goldpreis am höchsten war (einfach Glück gehabt...wir hatten zufällig dann das geld gebraucht). Wir haben auch sehr gut Gewinn gemacht dadurch. Ich würde euch raten, das Gold in so großen Einheiten, wie nur möglich zu kaufen. Dann ist es nämlich preiswerter und erzielt einfach mehr Gewinn.
Groß herumtragen würde ich es allerdings nicht. Beim Verkauf gibst du das Gold dann der Bank zurück und die prüfen es dann erneut auf Gewicht und Echtheit. Das dauert ein paar Tage. Das Gold ist extrem weich und läßt sich leicht beschädigen. Wir haben ein Bankschließfach für diese Zwecke angemietet. Das kostet uns im Jahr 20€. So ist das Gold gleich noch mit versichert. Zu Hause wäre mir einfach zu unsicher. Ein Einbruch kann immer mal erfolgen und wenn dann noch die falschen Leute wissen, dass du Gold zu Hause lagerst...

Beitrag von anyca 12.05.10 - 09:38 Uhr

Ich hab gestern grade gelesen, der Goldpreis sei im Moment sehr hoch - Du wirst also höchstwahrscheinlich Verlust machen, wenn Du es später wieder verkaufst.

Beitrag von nele27 12.05.10 - 12:23 Uhr

Richtig. Man sollte sowas kaufen, wenn die Preise gerade niedig sind (gilt auch für Aktien)... immer schön antizyklisch verhalten.

Aber ich habe mal gelesen, dass die Deutschen immer gern auf den Investitions-Zug aufspringen, wenn Hochkonjunktur ist, um noch was vom Gewinn abzukriegen.
Und hinterher sind sie enttäuscht und verkaufen, wenn die Preise wieder sinken #klatsch Ist doch echt schräg :-)

Nele

Beitrag von evebaby 12.05.10 - 17:41 Uhr

mein mann meint das nun alle gold kaufen da sie angst haben dass das geld kaputt geht.. anscheinend liegt die wartezeit für ein goldbarren bei 6 wochen...

lg

Beitrag von evebaby 12.05.10 - 10:55 Uhr

hallo, im radio kam neulich ein bericht, da sagte der experte man sollte sich kleinere einheiten kaufen das sei später leichter wieder zu verkaufen.

außerdem sagte er man sollte auch silber nicht außer acht lassen..

er nannte auch unabhängige internet seiten wo man den goldpreis vergleichen kann, aber die weis ich nicht mehr.. evtl mal google fragen


lg eve