Ganz doofe Frage an 2t Mütter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von simmi200 11.05.10 - 22:05 Uhr

Hallo ihr.
Ich hab wirklich eine reichlich blöde Frage. Meine Motte ist 2 1/2 im November wird das Geschwisterchen geboren.
Mit Nele habe ich es damals einfach so gemacht, wenn sie schlief hab ich mich mit hingekuschelt oder viel mit ihr auf der Couch gelegen. Zeit hatte ich ja dafür.
Jetzt kann ich ja aber mit dem 2ten Zwerg nicht den ganzen Tag auf der Couch gammeln, Nele soll auch ihre Aufmerksamkeit bekommen. In die Wippe als Neugeborenes? Blöde.
Einen Stubenwagen? (Den ich extra kaufen müsste, für Nele brauchten wir keinen.)
Tuchträgerin bin ich nicht. Aufgrund eines alten Sportunfalls krieg ich extrem Rückenschmerzen bei sowas.
Alleine auf die (sehr breite) Couch? Wir haben 3 grosse Maine Coon. Jede über 10 Kilo, da lass ich kein Neugeborenes liegen. Die 3 würden nie was tun aber nur rauflegen um zu kuscheln reicht ja schon bei dem Gewicht.
Also.. liebe Mehrfachmuttis.
Wie habt ihr das gehandhabt?
Liebe Grüße Simmi

Beitrag von nightwitch 11.05.10 - 22:25 Uhr

Hallo,

tagsüber lag Kathleen im Laufgitter (höhenverstellbar inkl. Einlage).
Bzw in ihrer Wiege bei uns im Schlafzimmer.

Wir haben auch 2 Katzen gehabt, allerdings normale Hauskatzen.

Irgendwie hat es immer geklappt.
Wenn ich mit Leandra im Kinderzimmer gespielt habe und Kathleen wach war, habe ich sie einfach auf einer dicken Decke auf den Boden gelegt.
Wenn sie geschlafen hat, eben halt in ihr Bettchen gelegt.

Da Kathleen relativ schnell mit Entwicklungssprüngen war (schnell Bauchlage, robben/krabbeln, sitzen, hochziehen), hat sie auch relativ schnell "mitspielen" können.
Der Haushalt ist übrigens dann erledigt worden, wenn sie gerade geschlafen haben (beide sind 19 Monate auseinander) oder abends, wenn mein Partner von der Arbeit kam.

Gruß
Sandra

Beitrag von dragonmother 11.05.10 - 22:25 Uhr

Babyhängematte und eine Babywiege im Wohnzimmer. Wenn ich am Sofa war, lag/liegt sie mit auf dem Stillkissen und so kuscheln wir zu dritt.

Jetzt liegt sie vorwiegend am Boden auf der Krabbeldecke.

Lg

Beitrag von freyjasmami 11.05.10 - 22:32 Uhr

Hallo,

Deine Coonies wiegen alle über 10kg? Wow!

Ich habe bis letztes Jahr BKH gezüchtet, die gehören ja auch eher der höheren Gewichtsklasse an.

Ich kann Dich aber beruhigen:

Keines meiner Tiere wäre freiwillig so dich rangegangen, geschweige denn rauflegen.
Mein Frosty mochte meine Nichte recht gern und hat sich rangekuschelt. Aber nur unter Aufsicht und sobald sie gestrampelt hat war er wieder weg. Er war damals noch recht klein und seine Geschwister waren noch nicht lang ausgezogen. Ich denke er hat da nur Nähe gesucht.

Letztes Jahr hatte ich noch 4 Erwachsene und einen 7er Wurf dazu. Der Kleine war bei deren Geburt gerade so 7 Monate. Gab nie ein Problem in der Richtung.
Aber auch als er neugeboren war, ist nie einer in die Wiege oder das Bettchen gehüpft.

Beim tragen gehts mir ähnlich, kann ich auch nur kurz (also tragend laufen).
Aber Du kannst ein Tuch (am Anfang reicht ein elastisches und später kann sich Mini ja auch schon bissel selbst beschäftigen) auch im sitzen nutzen. Du hast das Baby dann dicht bei Dir, hast aber die Hände frei um mit der Großen zu spielen, Buch vorlesen usw.

LG, Linda mit nur noch 2 Fellnasen

Beitrag von simmi200 11.05.10 - 23:37 Uhr

Hallo ihr und danke für eure Antworten.
Ich sehe schon das ich um eine Wiege wohl nicht drum herum kommen werde.
So eine Babyhängematte finde ich auch klasse, kriegt man bei uns aber nicht an die Decke gehangen. (Einfamilienhaus mit doppelstahl im Beton).

Ich hab eben einfach ein wenig Bamel wegen den Katzen. Aber da muss ich wohl durch.
Meine 3 grossen sind echt Schmusebacken. Und die haben so wahnsinnig viel Fell. Mein "Grosser Bär" wiegt 13 Kilo und ist MR. Ich-will-JETZT-Schmusen in Person. Aber wenn irh schreibt eure sind nicht in die Wiege gegangen liest sich das ja schon ganz gut.
Liebe Grüße

Beitrag von ronjas_ma 12.05.10 - 07:26 Uhr

Hallo Simmi,

den ultimativen Tipp kan Dr hier keiner geben, aber ich kann Dir ganz sicher sagen: Mach Dir keine Gedanken, das klappt wie selbstverständlich von alleine. Du findest (gezwungenermaßen #;-)) einen ganz neuen Alltag. Wir haben auch zwei Katzen und die hatten null Interesse an unseren Kindern.

LG
Saskia

Beitrag von rinni79 12.05.10 - 09:31 Uhr

Guten Morgen,

wir hatten uns ein Laufgitter gekauft und da lag der Kurze dann drin. Hab es ehr aufgestellt, damit unsere 3 Katzen sich daran gewöhnen können und auch nicht rein springen... ein Wiege wollte ich nicht, da sind die Kleinen zu schnell raus gewachsen, kann man also leider nicht all zu lang nutzen. Unsere Katzen haben kein Interesse an den Kids gehabt, habe sie aber auch nicht allein gelassen mit den #katze, man weiß ja nie. Mittags hat der Kurze dann in seinem Bett geschlafen, dann habe ich die Zeit genutzt um mit dem Großen zu verbringen, egal ob spielen, kuscheln oder was er wollte, auch mal Mittagsschlaf im Großen Bett.

Alles Gute und LG.CO.