Ich darf keine ISCI machen ??? heul

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 725 11.05.10 - 23:12 Uhr

Hallo Mädels,#sonne

war heute in Kinderwünsch praxis zum gesprech wegen ISCI.

Ich habe PCO und bei mein man lasen die SG die beweglichkeit nach 4 stunden nach (also die bewegen sich langsamer nach 4 stunden).

Ich wollte jetzt meine erste ISCI machen weil ich da die großten chancen sehe und mein doc sagt das würde für mich nicht in frage kommen die kk würde das nicht zahlen ich soll jetzt IVF machen #heul

Ich wollte aber so gerne eine ISCI machen ...#schmoll

habe ich wirklich kein chanc ISCI zu machen ???

und er sagte IVF würde 1800 Euro kosten für mich, unnd bei IVF kostet immer so viel also weniger gibts es nicht. ?? ist das wirklich so ich habe hir gelesen das manche 1400 bezahlt haben für eine IVF :-(

ich weis jetzt nicht was ich machen soll ich habe angst das ivf mir nichts bringen wird #schmoll

LG
arpo

Beitrag von mardani 12.05.10 - 00:43 Uhr

Hi Arpo

Hä? Wieso sollten die denn keine ICSI zahlen?
Ich würde mir noch eine zweite Kiwuklinikmeinung einholen oder sogar direkt mit der KK sprechen.

Auf der anderen Seite, wenn das eine gute Klinik ist, dann haben sie da vielleicht wirklich für eine IVF ein gutes Gefühl.
Trotzdem komisch.

Eine ICSI ist meist teurer als eine IVF. Hängt aber auch von der Klinik ab. Da gibt es schon Unterschiede.

Was eine IVF kostet, hängt immer von den Medikamenten ab. Es schwankt so zwischen 1.400 und 1.800....

Lieben Gruß

Beitrag von hasi59 12.05.10 - 06:22 Uhr

Wenn das Ausgangsspermiogramm nicht so schlecht ist, sondern erst nach 4h nachlässt, würde ich auch eine IVF machen lassen. Die Spermien müssen ja in der Petrischale keinen weiten Weg zurücklegen.
Wir hatten bei unserer ICSI und bei unserer IVF die gleiche Befruchtungsrate von 90%, obwohl das Spermiogramm eingeschränkt war.
Bei einer IVF werdet ihr eventuell Probleme mit der Kostenübernahme bei der KK haben, da es kein ICSI Spermiogramm ist.

Das eine IVF immer 1.800 € kostet stimmt keinesfalls. Wir haben sogar mehr bezahlt.


LG
Hasi

Beitrag von hasi59 12.05.10 - 06:29 Uhr

Sorry bei der ICSI werden ihr natürlich Probleme bei der Kostenübernahme haben! #hicks

Beitrag von 06-12-2000 12.05.10 - 07:27 Uhr

Hallo,

Was hat der Arzt denn gesagt, warum die die ICSI nicht zahlen? Es liegt sicherlich nur an deinem Alter. Wenn du 25 bist, dann wird die KK sicherlich zahlen. Jetzt bekommst du tatsächlich nur die Untersuchungen bezahlt, aber keine Künstliche Befruchtung oder auch eine Unterstützung. Ist so meine Erfahrung, die ich hier gemacht habe.

LG 06

Beitrag von 444444444444444 12.05.10 - 08:05 Uhr

Hallo
Ich weiss das ich damals für meine ICSI Eigenanteil von 1500 Euro mitbringen musste bei der Punktion. Eine IVF hätte es 1000 Euro gekostet. Nur da du ja auch Medikamente benötigst und ja "auch" deine Probleme hast wirst du sicher "mehr" Kosten haben.

Meine ICSI hat zum Beispiel jetzt 2000 Euro gekostet. Meine letzten ICSis bei einer anderen Klinik als Selbstzahler.. 10.000 Euro. Wenn man so eine Behandlung angeht sollte man eh erst mal mit mehr "planen" und dann wenn man weniger zahlt freut man sich.

Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit das ihr den Anteil für die ICSI selbst bezahlt. Also mein Mann würde bei dem Arzt wirklich Stress machen. Vorallem bieten die eine Dienstleistung an und bekommen auch noch Geld dafür. Ansonsten wirklich darauf bestehen ich bin mir 100% sicher das die Krankenkasse keine ICSI ablehnt.

Leider ist es aber trotzdem so das man trotz so einer Behandlung nicht immer mit einem Positiv herausgeht auch wenn die "Befruchtung" geklappt hat.

Wie gesagt bestehe drauf in der not wirklich ein Klinikwechsel.
Also ich habe die Erfahrung gemacht wenn man sich wirklich nicht 100% wohlfühlt sollte man dies tun. Vorallem wenn man dann doch länger in Behandlung ist.

Alles Gute




Beitrag von 444444444444444 12.05.10 - 08:22 Uhr

Nochmal ich..
Ich sehe gerade du bist noch keine keine 25 und somit Selbstzahler..
Lass es wirklich mal 1800 Euro kosten.. aber bedenke da sind 100 pro keine Medikamente mit drin.. Also rechne ca mit 5000 Euro kosten für euch.

Eine Unterstützung von der Krankenkasse bekommst du nicht !
Ausser du hast dich im eingeben des Alters geirrt. Auch müsst ihr dazu verheiratet sein.



Beitrag von 725 12.05.10 - 08:29 Uhr

Hallo ,

Ich werde fast in 10 monaten 25 J und ab da werde ich anfangen mit den behandlungen aber ich plane jetzt schon ales wegen die kosten usw. ... was auf mich zu kommt damit ich mir das geld einsparen kann jetzt schon .

Mit frendlichen Grüßen
arpo

Beitrag von antonia30 12.05.10 - 08:49 Uhr

Wieviel eine Behandlung kostet, hängt ganz stark davon ab, wie viele Medikamente dein Körper benötigt, um die Eizellen reifen zu lassen, da kommen schnell einige Hundert Euro Unterschied zusammen.

Wenn die Menge der Spermien okay ist, ist eine IVF doch genau das Richtige für euch, eine ICSI braucht ihr nur dann, wenn ihr viel zu wenige Spermien habt, als dass die es ohne Hilfe durch die Eihülle schaffen würden. "Teurer ist besser" zählt hier nicht, welche Behandlung angezeigt ist, hängt sehr vom jeweiligen Problem ab, ich würd der Klinik mal vertrauen.

Alles Gute
Antonia

Beitrag von benneta 12.05.10 - 09:46 Uhr

Hallo!
Ein Argument für die IVF und gegen die ICSI ist hier noch gar nicht gefallen. Bei einer IVF schaffen es nur die hoffentlich "starken" und "gesunden" Spermien eine Eizelle zu befruchten. Bei der ICSI ist dieser natürliche Mechanismus ausgeschaltet und es kommt auf die Einschätzung und Erfahrung des Biologen an das richtige Spermium auszuwählen.
Wir müssen leider auf das ICSI-Verfahren zurück greifen. Wenn ich die Wahl hätte würde ich lieber eine IVF machen lassen.

Gruß, Benneta #blume

Beitrag von daisydonnerkeil 12.05.10 - 10:13 Uhr

Hallo,

es gibt schon so etwas wie eine Indikation für ICSI. Und wenn das SG deines Partners gut genug ist (deine Angaben sind recht unpräzise), besteht anscheinend diese Indikation nicht.

Ich würde sagen: Sei froh, dass Ihr keine ICSI braucht, weil das schon deutlich mehr Kosten bedeutet. Wir haben für unsere ICSI als Selbstzahler 5000 Euro bezahlt. Und es hätten locker auch noch mal 1000 Euro mehr sein können (haben Medis im Ausland gekauft + Muster von der KiWu bekommen). Davon abgesehen - wie schon erwähnt wurde - hat eine IVF den Vorteil, dass es noch einen Rest natürliche Auslese gibt.

Hätten wir genug Eizellen gehabt, hätten wir halbe-halbe ICSI und IVF befruchtet - und die Ärzte haben klar gesagt, dass sie den IVF-Embryos den Vorzug gegeben hätten. Mangels Masse haben wir dann allerdings doch nur ICSI befruchtet.

Alles Gute,
Da.

Beitrag von wunschkind-1-1-1 12.05.10 - 11:14 Uhr

klar dein Alter spielt die große Rolle und eine Eheschließung!

Beitrag von tosca71 12.05.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

ich kann bestaetigen, dass es eine Indikation fuer IVF, bzw. ICSI gibt. Ich lebe in Italien und wir haben hier eine IVF Indikation erhalten. Ich habe mich daraufhin in D-Land erkundigt, weil ich hier in den Foren vorwiegend von ICSI lese, und mir wurde gesagt, dass unser SG (obwohl es eingeschraenkt ist) auch in D-Land niemals zu einer ICSI Indikation reichen wuerde.

Um ehrlich zu sein bin ich eigentlich auch froh, dass wir es erst mal mit IVF versuchen, denn so ist die natuerliche Auslese zumindest ein bisschen gewaehrleistet!!!

Wann wirst du denn 25?? Wenn es sich sowieso nur noch um ein paar Monate handelt kannst du doch warten, sodass die KK die haelfte deiner Kosten uebernimmt!!!

Lg und viel #klee

Tosca

Beitrag von stern33chen 14.05.10 - 16:52 Uhr

Hey du!

Also dass mit dem Alter stimmt. Erst mit 25 und wenn ihr verheiratet seit bezahlt die Krankenkasse was.

Ich bin selber erst 23 und steck gerade mitten in meiner 1. ICSI. Wir sind selbstzahler und haben haben uns deshalb für die Klinik in Karlsbad / Tschechei entschieden. Wir zahlen hier inkl. Medis 3.000 €. Wir haben uns von Anfang an sehr wohl in der Klinik gefühlt. Ich hab auch schon von einigen gelesen dass Sie nach Österreich gehen. Ich glaub da kostet die ICSI aber etwas mehr wegen den Medis.

Mein Partner hat übrigens OAT III, bei mir ist alles OK. Ich wollte von Anfang an nur ICSI, wenn wir es schon selber bezahlen müssen dann will ich die größtmöglichste Chance dass es klappt.

Ich wünsch dir ganz viel #klee auf deinem Weg