Ich weiß nicht mehr weiter...bzgl. Trocken werden!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 17876 11.05.10 - 23:32 Uhr

Guten Abend zusammen,

das Thema wurde zwar hier schon tausendmal durchgekaut, aber ich weiß mir einfach nicht mehr zu helfen!!

Mein Sohn 3,5 möchte partout seine Windel nicht hergeben...heute war wieder só ein Erlebnis...

Wir waren heute Nachmittag zu Hause, und da dachte ich mir kannst ja die Windel auch weglassen, da wir sowiso nicht weg mußten! Habe sie ihm ausgezogen und gesagt, dass er jetzt mal ohne Windel spielen soll...

Da fing das Theater an. Er hat sich sooo vehement dagegen gewehrt das er total den Heulanfall bekommen hat! Ich wußte gar nicht so recht was los war, wir haben das schon öfters probiert und noch nie hat er so ein Aufstand gemacht! Habe ihn dann ohne Windel und Unterhose in seinem Zimmer gelassen und wollte abwarten ob er sich wieder beruhigt..aber er hat sich so reingesteigert, da war nichts mehr zu machen! Das Ende vom Lied war dann, das ich ihm die Windel wieder angezogen habe!

Wir haben das schon desöfteren probiert, aber so schlimm wie heute war es noch nie!

Was soll ich denn nur machen? Ich habe das Gefühl, dass er einfach zu bequem ist...man sagt ja immer iregndwann kommt es von selber, aber´irgendwie kann ich das bei ihm nicht mehr glauben!:-(

L.G.

Beitrag von arienne41 11.05.10 - 23:40 Uhr

Hallo

Du setzt dein Kind nur unter Druck.
Hör einfach auf damit.
Mach gar nichts.

Mach ihm eine Windel um und fertig.
Es geht nicht danach was du möchtest sondern nur danach was er möchte (in dem Fall).

Erwähne es nicht mehr und warte und irgendwann kommt er und will ohne Windel sein.

Ich kenne kein Kind das mit Windel in die Schule ging.

Beitrag von stern18401 12.05.10 - 00:10 Uhr

hallo,

ich würde ihm eventuell mal die hoch-zieh-pampers kaufen!

und ihm immer wieder deutlich machen........guck mama trägt keine pampers und papa nicht und der nicht......


so hat das bei meinem sohn (gerade 4) geklappt!

er ist seit etwas über einem jahr trocken!

aber auch nur tags.......in der nacht muss wieder ne pampers her!


gib ihm zeit!

im sommer eventuell draußen ins planschbecken- und das geht ja nur ohne pampers!



wünsche dir viel glück und kopf hoch!


liebe grüße vanessa

Beitrag von blitzi007 12.05.10 - 07:26 Uhr

Hallo,

auch ich empfehle dir, keinen Druck auszuüben.
Phil wurde auch erst mit 3,5 Jahren trocken, für das grosse Geschäft hat er noch eine Windel gebraucht, bis er 4 Jahre war.

lg Tina

Beitrag von anna0912 12.05.10 - 09:27 Uhr

hallo,

"irgendwann kommt es von selber", daran glaubte ich auch schon nicht mehr. aber wirklich so kommt es doch, eines tages kurz vor ihrem 4. Geburtstag hat meine tochter gesagt, sie möchte jetzt immer auf toilette gehen und von dem tag an gabs keine probleme tagsüber. nachts braucht sie immernoch eine windel, aber tags ist sie jetzt seit einem halben jahr trocken und es gab insgesamt nur 3 unfälle.

ich war auch immer völlig verzweifelt, hab ihr aber die windel gelassen, weil sie auch immer totale panik bekommen hat, wenn ich nur gefragt habe, ob wir nicht mal die windel weglassen möchten.

glabu daran, früher oder später wollen alle kinder keine windel mehr haben.

Ich würde einfach abwarten, immer mal fragen, aber nicht unter druck setzen.

Viel Erfolg

L.G. anna

Beitrag von elea 12.05.10 - 11:36 Uhr

Ja, das war bei uns ähnlich - ganz trocken ist Laura immer noch nicht, zum Schlafen und für den Stinki braucht sie noch ne windel. (achja, sie wird im oktober 4!!)

wir haben auch lange, gemeinsam mit dem kindergarten, überlegt,wie wir es machen. eines tages sagte sie dann, sie wünsche sich einen kaufladen! wir haben dann eine art bonus-heft eingeführt, für jedes mal pipi auf dem töpfchen gab es in ein selbstgebasteltes buch einen stempel oder sticker - wenn das buch voll ist, gibts den kaufladen! mittlerweile haben wir die bedingungen auch auf den stinki ausgeweitet, erst wenn das regelmässig klappt, gibts den kaufladen und sie ist einverstanden ;-) allerdings kackert sie noch immer in die windel,allerdings sagt sie ganz definiert vorher, das und vor allem WAS sie muss....

vielleicht wäre das ja eine option? ein besonderes geschenk,als gegenzug muss er mal pipi ins klo machen....

alles gute und starke nerven!

Alexandra

Beitrag von liz 12.05.10 - 12:10 Uhr

Hallo!

Lass ihn. Ich hatte da einen Frühstarter. Mit 2,5 Jahren wollte er keine mehr. Naja, eigentlich war ich die die den Ausschlag gab. Aber es war voll blöd. Jedesmal wenn er in die Windel gemacht hatte, wollte er eine frische. Ich habe oft 12 Windeln am Tag gebraucht. Mehr als für die kleine.

Da hab ich zu ihm gesagt, dass es so nicht geht. Hab ihm am nächsten Tag die Windel weg gelassen und siehe da, er war tatsächlich so weit. Er hat mir auch immer gesagt wann er muss. Nur in der Krabbelstube gabs manchmal ein Malheur. War aber auch nicht schlimm.

In seinem Kindergarten ist ein Kind das wird jetzt 4,5 und braucht auch noch eine Windel tagsüber.

Setz dich und ihn nicht so unter Druck. Die einen früher, die anderen später. Je größer das Drama, desto weniger wollen sie es.

lg liz

Beitrag von 17876 12.05.10 - 13:05 Uhr

Vielen Dank für die netten und verständnisvollen Anworten, habe ja schon mit bösen Kommentaren gerechnet...#schein

Werde versuchen den ein oder anderen Tip umzusetzen!

L.G. #blume

Beitrag von woodgo 12.05.10 - 15:55 Uhr

Hallo,

ich würde die Windel einfach ab lassen, für mich klingt das nach Trotzerei, er will seinen Willen durchsetzen und schafft es auch, indem Du Ihm die Windel wieder anziehst. Lass Ihn doch bocken, was soll´s? Lass Ihn in Ruhe und setz Ihn nicht unter Druck. Sag Ihm, die Windeln kommen jetzt weg, weil er kein Baby mehr ist. Mit 3,5 Jahren ist er nun wirklich nicht mehr zu klein.
Aber in allem die Ruhe bewahren, nicht schimpfen und viel loben!!!

LG

Beitrag von alleswirdbesser 25.06.10 - 09:38 Uhr

Literaturtipp:
"Wie Kinder sauber werden können: Was Sie als Eltern wissen müssen, damit das Sauberwerden klappt" aus dem Hause Oberstebrink, die auch das bekannte "Jedes Kind kann schlafen lernen" heraus gegeben haben.
Einziges Manko: Das Thema "Stinker" wird weitgehend aussen vorgelassen... und unser Kind hat sich damit bis 4,5 Jahren Zeit gelassen und sich von der Nachtwindel erst an seinem 5.Geburtstag getrennt.