Mutterschaftsgeld- Könnt ihr mich bitte mal aufklären?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von handy12345 12.05.10 - 07:59 Uhr

Guten morgen,

ich hatte im Januar ausgelernt und bin seit dem Arbeitslos.

Bekomme ich dann kein Mutterschaftsgeld?

Aber das Arbeitslosengeld wird mir weiter gezahlt oder?

Und wenn es mir doch zustehen sollte, wann muss ich es wo beantragen?
Brauche ich eine Bescheinigung vom FA?

Hoffe auf schnelle Antworten :-)

Beitrag von saha17 12.05.10 - 08:06 Uhr

Hallo!
So wirklich gut kenn ich mich zwar nicht aus, aber so viel ich weiß, bekommt jeder einen Mindestbetrag an Elterngelt (ich glaub so um die 300 Euro). Ich würd einfach mal im Netz forschen unter Elterngeldstelle oder so.
LG Sandra

Beitrag von handy12345 12.05.10 - 08:11 Uhr

Aber Elterngeld ist doch nicht das gleiche wie Mutterschaftsgeld oder vertue ich mich da jetzt ? #kratz

Beitrag von mss.fatty 12.05.10 - 08:12 Uhr

ich hatte gestern einen termin bei profamilia die beraten auch in geldfragen, also was wann wo beantragt werden muss...das war ganz nett mit denen und ist nicht so mühsam wie im internet rumsuchen. lg

Beitrag von goldie99999 12.05.10 - 09:02 Uhr

http://www.schwanger-plus.de/finanzen/mutterschaftsgeld/index.html

Beitrag von blinki.bill 12.05.10 - 11:39 Uhr


hallo du,

also du bekommst demnach ja arbeitslosengedl eins, und da iste s o das die krankenkasse dir das mutterschaftsgeld zahlt, also mindestens in der höhe deines arbeitslsoengeldes...

aber vom amt bekommst du in der zeit nichts...

lg