Übereinanderliegende Zehen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von taliysa 12.05.10 - 08:12 Uhr

Hallo zusammen,

gestern habe ich an den Füßen meiner Tochter eine Entdeckung gemacht.
Der Zeh direkt neben dem "großen Onkel" verschiebt sich und legt sich auf den großen Zeh. (Hoffe ihr versteht wie ich das meine)

Jetzt habe ich gestern schon mit meiner Schwiegermutter gesprochen (die Fußpflegerin ist), aber was und ob man da was machen sollte wusste sie auch nicht.
Von zu engen Schuhen o.ä. kann das auch nicht kommen...

Weiß jemand woher sowas kommen kann?
Sollte ich damit zum Arzt? (Wenn ja, zum Orthopäden?)
Wenn etwas unternommen werden muss: Was wird gemacht?

LG Janine

Beitrag von knutschy 12.05.10 - 08:25 Uhr

Hallo,

also ein Arzt würde ich schon mal drauf schauen lassen.

Aber ansich ist es nicht schlimm. Bei mir ist es ganz genau so und der Arzt meinte wenn ich mal beim Laufen schmerzen habe oder sehr oft Krämpfe in den Beinen dann musste man drüber reden es evtl zu operieren.

Gibt allerdings auch soetwas was man zwischen die Zehen machen kann das Sie "richtig" sind und ich weiß halt nicht ob das villeicht bei deiner klein noch was bringen würde. Darum lass mal einen Arzt drauf schauen. Würd erstmal zum KiA der schickt dich dann sicher weiter zum Orthopäden.

Liebe Grüße Anja.

Beitrag von misslila 12.05.10 - 09:13 Uhr

Hi Janine

ich hatte das als Kind auch, allerdings waren es bei mir der 2.und3. zeh, die immer übereinander waren. Mir wurde damals so komische Stützstrumpf-Söckchen mit jeder Zeh hat ein extra Fächchen - waren spezialanfertigungen.
Wie lange ich die tragen musste weiß ich nicht mehr, nur eins weiß ich es hat geholfen ! War damals im Kindergartenalter also zwischen 3-5 Jahren - genau weiß ich es nicht mehr !

Ich hatte zwar als Kind die Dinger gehaßt, aber das Ergebnis find ich als Erwachsener jetzt super :-)

Lass einfach einen Arzt drüber gucken !

vlg
miriam

Beitrag von maschm2579 12.05.10 - 09:34 Uhr

Hallo

meine Tochter hat das auch. Wir haben bei Ärzten und die meinte entweder es verwächst sich oder es bleibt ein Schönheitsfehler. Meine Tochter soll breite Schuhe tragen und viel barfuß laufen.

Wenn sie älter ist kann sie entsccheiden ob Schöhnheitsop oder nicht, ich hoffe nicht.

Der Kia meinte das kein Körper perfekt ist, und Ihr Makel sind halt die zehen..

lg Maren

Beitrag von freyjasmami 12.05.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

hatte meine Tochter sehr ausgeprägt. Allerdings 2. u. 3. Zeh.
Genauso wie nach innen geneigte Füßchen.
Das mit den Füßchen kam durch zu wenig Platz in Mamas Bauch und wurde mit Bandagen wieder korrigiert. Die ersten Bandagen bekam sie bereits im Kreissaal.

Bei den Zehen wurde nix gemacht.
Sie ist jetzt 8 und hat es nur noch an einem Fuß ein wenig.
Ich würde weite Schuhe und viel barfuß laufen empfehlen.

LG, Linda