gebraucht anziehen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mama062006 12.05.10 - 08:45 Uhr

Hallo,

also eigentlich ziehe ich meinen Kindern grundsätzlich keine gebrauchten Schuhe an.

Nun haben wir jedoch meinem Großen für den Kindergarten neue Giesswein Hausschuhe (die ganz leichten) gekauft und ich frage mich, ob ich die ohne schlechtes Gewissen dann unserem Kleinen weitergeben kann. Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, die kann man nicht so "einlaufen" wie andere, normale Schuhe.

Wie seht ihr das? Würdet ihr diese Schuhe weitergeben?

Danke und lG

Beitrag von martina129 12.05.10 - 08:55 Uhr

Guten Morgen,

nein, würd ich nicht, Kleidung ja, Schuhe nein.

Gruß Martina

Beitrag von sami.flower 12.05.10 - 09:06 Uhr

Hallo,

also ich habe kein Problem damit Yannick gebrauchte Sachen anzuziehen aber Schuhe gibt es immer neue. Jedes Kind hat einen anderen Fuß und einen anderen Gang. Ich bin da immer vorsichtig,ganz egal wie gut die Schuhe sind oder nicht.

Lg Kathi

Beitrag von anyca 12.05.10 - 09:27 Uhr

Klar - die haben ja kein Fußbett (wenn es die sind, die ich meine) und sind waschbar, warum also sollte das problematischer sein als bei Socken?

Beitrag von hanni2711 12.05.10 - 09:28 Uhr

Ich hab auch lange keine angezogen. Mittlerweile tauschen wir aber wirklich gut erhaltene Schuhe im Freundeskreis manchmal durch.

Hier hab ich auch noch eine Diskussion zu gefunden:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=4&id=2561643

Alles Gute


Johanna

Beitrag von mel1983 12.05.10 - 10:35 Uhr

Huhu,

ja, meine Tochter trägt gebrauchte Schuhe (aus Freundes- oder Familienkreis) und ich gebe ihre Schuhe auch weiter.

Dabei reden wir von Markenschuhen, keine 10Euro-Schuhe aus dem Aldi.

Ich schaue, dass die Sohle nicht einseitig abgelaufen ist und der Schuh sonst noch absolut intakt ist.

Und habe dabei auch keinerlei schlechtes Gewissen oder Scham!

Somit ermögliche ich es meinem Kind, hochwertige Schuhe zu tragen und auch den Freundes-Kindern ...
Es ergänzt sich ...

Grüße

Beitrag von kathy04 12.05.10 - 11:29 Uhr

bei uns wandern alle schuhe an die kleine über, wenn sie

a) passen
b) top in schuss sind
c) nicht zu lange getragen worden sind (was bei kinderschuhen vor dem schulalter ja sowieso selten der fall ist)

Beitrag von sassi31 12.05.10 - 11:42 Uhr

Hallo,

ich würde es nicht machen, weil ich die Füße meiner Mutter kenne, die als Kriegskind gebrauchte Schuhe tragen musste. Und ich weiß auch, wie oft sie über Schmerzen klagt.

LG
Sassi

Beitrag von rienchen77 12.05.10 - 11:55 Uhr

ich habe neulich einen Fernsehbericht gesehen... da ging es um gebrauchte Schuhe... die sind besser wie ihr Ruf...alles nur Hokospokus wegen Fußfehlstellungen usw....

http://derstandard.at/1256744727084/Orthopaedische-Forschung-Gebrauchte-Kinderschuhe-unbedenklich

Beitrag von schneutzerfrau 12.05.10 - 12:32 Uhr

Hallo

wie sind die von der Sohle?

ich ziehe grundsätzlich keine schuhe vom einen den anderen an , ausser gummistiefel, da die eh kein fußbett haben und nicht abgelaufen sind von 5 mal tragen im kiga.

meine haben immer Hüttenschuhe aber die könnte ich garnicht weiter geben weil sie nach der ersten nicht mehr schön sind :-)

Lg sabrina

Beitrag von sohnemann_max 12.05.10 - 12:35 Uhr

Hi,

nein, gerade bei Schuhen würde ich drauf achten.

Ich ziehe unseren Kindern generell auch keine gebrauchten Sachen an - ausser Bodys und Schlafanzüge, da hat Lara ein paar von Max damals vererbt bekommen.:-p

Grundsätzlich bekommt jeder immer neue Sachen - Schuhe sowieso. Die Kinderfüsse sind doch sooooo unterschiedlich.

LG
Caro mit Max bald 6 Jahre und Lara bald 1 Jahr

Beitrag von maggelan 12.05.10 - 20:58 Uhr


http://www.kinderfuesse.com/newsfull.asp?page=2&id=75

Beitrag von fechtwoman 12.05.10 - 21:36 Uhr

Genau das hat man mir selbst in Schuhgeschäften gesagt. Ich war wirklich angenehm überrascht, dass sie mir dazu geraten haben, unserem Kleinen die gut erhaltenen Schuhe des Großen anzuziehen. So haben sie an mich natürlich keine neuen Schuhe verkaufen können. ;-) Allerdings achte ich natürlich schon darauf, dass die Schuhe passen und die Sohle nicht einseitig abgelaufen ist, wie man es mir geraten hat.

Beitrag von jeremiaskilian 12.05.10 - 21:02 Uhr

Klar!! Sind doch weiche Hausschuhe ohne feste Sohle!

Ansonsten, wenn Schuhe noch gut in Form sind, kann man sie auch gut gebraucht tragen!

In dem Alter werden Schuhe doch eh nur kurz getragen.

Zudem: Wenn man NEUE Schuhe kauft, ist das Fußbett auch nicht sofort auf den Fuß des Kindes abgestimmt!! Auch da muss sich der Fuß erstmal dran gewöhnen!!