Glucose Toleranz Test

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dine15 12.05.10 - 09:37 Uhr

Hallo und guten Morgen!
Gestern war ich zum Organultraschall und ich konnte unsere Maus fast eine Stunde lang bewundern #verliebt Die Ärztin hat unser 90 %iges Mädchenouting auf 100 % erhöht. Ich darf jetzt offiziel rosa Klamotten shoppen gehen #huepf Obwohl es für mich auch eindeutig aussah, ist trozdem noch ein letzter Zweifel geblieben, dass vielleicht doch noch ein Schiepel wachsen könnte ;-) Bin mal gespannt auf die Geburt...

So, eigentlich wollte ich ja was anderes fragen #schein Nächste Woche, in der 22. SSW soll der erste Zuckertest gemacht werden. In der ersten SS (anderer FA) musste ich dafür direkt zum Diabetologen. Diesmal wird der Test bei der FÄ gemacht. Ich habe gestern diesen Saft mitbekommen und soll ihn zu Hause trinken und dann soll ganz normal beim Arzt nach einer und nach zwei Stunden der Blutzucker kontrolliert werden.
Vorhin fiel mir dann ein, dass dann der Nüchternwert ja gar nicht bekannt ist. Ist der nicht auch wichtig? Oder ist es ausreichend, wenn man nach ein bzw. zwei Stunden sieht, ob bzw. wie der Körper den Zucker abgebaut hat?
Bin jetzt etwas verunsichert, denn ich möchte schon gerne auf der sicheren Seite sein, weil es bei meinem Sohn damals ja auch Probleme gab wegen einer evtl. SS-Diabetes.
Was sagt Ihr denn dazu? Kennt sich jemand aus?
Vielen Dank und liebe Grüße
Nadine

Beitrag von muffin357 12.05.10 - 09:42 Uhr

hi,

so kenn ich das nicht, da man sich nicht bewegen sollte, um den Zuckerabbau nicht zu beeinflussen.

also wenn deine FA das so macht, dann würd ich das, wenn grenzwertige werte rauskommen auf jeden fall nochmal überprüfen lassen oder einfach um zweifel zu vermeiden freiwillig den saft in der praxis trinken udn es dir dort mit nem buch gemütlich machen.

also da du schon vorbelastet bist, würd ich mir das keinesfalls zweimal antun, - also würd ich in der praxis auf den nüchternwert bestehen und den saft dort nehmen oder eben gleich zum dia gehen...

lg
tanja

Beitrag von liv79 12.05.10 - 09:43 Uhr

Also diese Vorgehensweise wundert mich auch.

Ich musste nüchtern beim Arzt antanzen und es wurde erst der Nüchternwert bestimmt, und dann hab ich die Plörre dort getrunken.
Und der Nüchternwert war dann tatsächlich auch das Problem #schock (was sich dann aber später zum Glück als Fehlmessung rausgestellt hat :-D, hab nix!).

Also da würde ich noch einmal nachhaken!!!

Beitrag von rote-zora1 12.05.10 - 09:44 Uhr

Guten Morgen, der nüchtern Wert ist genauso wichtig wie die anderen beiden Werte!
Bei mir war der nüchtern Wert und der nach 2 Std zuhoch und ich bin nun beim Diabetologen in Behandlung und muß leider spritzen, da die Werte schon sehr erhöht sind/waren.

Also ich würde zum Arzt gehen, den nüchtern Wert messen lassen und dann erst den Saft trinken!

Tipp:
Stell ihn über Nacht in den Kühlschrank-kalt schmeck er wesntlich besser als Zimmertemperatur!!!


Alles Gute- Andrea mit Phillip (10) und Krümel (ET 17.07.10)

Beitrag von zauberli 12.05.10 - 09:54 Uhr

Hallo,

also. Zuerst wird der Nüchtern BZ Wert in der Praxis gemessen. Dann musst Du innerhalb von 15min. den Saft trinken und darfst anschl. die Praxis nicht verlassen! Das hat auch rechtliche Gründe, falls Dir was passiert.

Dann wird der 1. Stunden- und der 2. Stundenwert gemessen.

Es ist immer wichtig zu wissen, wie hoch der Ausgangswert war.

Nur so zur Info.

Lg Sarah

Beitrag von romana1984 12.05.10 - 09:59 Uhr

Ich hab meinen beim Hausarzt gemacht. Nüchternwert war bei mir 84mg, dann durfte ich den Saft trinken sogar mit Wasser verdünnt und zu einem Frühstück, nach 1 Std. wieder zum Arzt Wert war da bei 112mg und dann wieder 1 Std. später war der wert wieder bei 94mg.

Hatte super Werte lt. Arzt und FA.

Also der Nüchternwert ist bestimmt auch wichtig!