Wie sieht euer Babyalltag aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von suzi1981 12.05.10 - 09:56 Uhr

Guten Morgen ihr lieben,
meine Frage steht oben. Wann wacht euer Baby morgens auf? Was macht euer Baby wenn ihr frühstückt? Wie erledigt ihr eure Hausarbeit? usw.

Die Frage stelle ich deshalb, weil mein kleiner meistens will, dass ich neben ihm sitze und ihn belustige#baby...manchmal weiß ich dann nicht wo ich anfangen soll..würde dann gern was essen morgens aber irgendwie geht das meistens nur wenn ich neben ihm sitze und ihn wie gesagt unterhalte.

Auch bei der Hausarbeit hab ich dieses Problem, ich kann mich keine 5 Minuten von ihm entfernen..er nörgelt nur rum#schwitz, und da ich dieses nörgeln absolut nicht hören kann bin ich dann direkt bei ihm, dann ist er wieder gut gelaunt...

Oft bleibt mein Haushalt auf der Strecke, aber das kanns doch auch nicht sein..meistens flüchte ich mit dem kleinen dann raus, weil ich sowieso zu nichts komme:-[. Abends wenn mein Mann dann endlich zuhause ist, bin ich oft einfach zu müde um noch großartig was zu machen..

Wie sieht es denn bei euch aus?Wie organisiert ihr euch?
Freue mich schon auf eure Antworten

Beitrag von hot--angel 12.05.10 - 10:04 Uhr

Das war bei Tobias auch so:
Aber ab einem gewissen Alter müssens das einfach lernen.

Ich hab Tobias dann auf seine Krabbeldecke gelegt (mit ca 7 Monaten) und hab ihm sein Spielzeug hin geleget und bin in den Raum nebenan gegangen und hab meine Arbeit erledigt.
Die ersten 5 min hat er genörgelt, nicht gschrien oder geweint sondern einfach nur gemeckert, dann wars ruhig u dann hab ich nach ihm geschaut und er hat friedlich mit seinen Sachen gspielt.

U das klappt von Tag zu Tag besser :-)

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von suzi1981 12.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo isabella:)

ich hoffe auch, dass das bald aufhört..ich glaube als Mama muss man das auch erstmal lernen, die kleinen ein wenig nörgeln zu lassen (nicht weinen wohl gemerkt)

Bin mal gespannt..

dir auch alles liebe :)

Beitrag von hot--angel 12.05.10 - 10:13 Uhr

Eben, und man kennt es eh ob es ein schreien ist (Hunger, müde, kuscheln ect) oder ob es einfach ein "mir passt das net" nörgeln ist :-)


Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) 8 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von cantal1987 12.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo

Ja wie ich sehe hat dein kleiner dich ganz schön fest im grif was es ist nihct schlimm wenn du ihn mal etwas nörgeln läst davon stirbt er nicht gleich ich muß sagen hir steht ja nicht drine wie alt dein kleiner schatz ist also mein altag sit so aus
stehe morgends um 9 mit der klein auf mache sie fertig und kuschel dann erst mal eine stunde mit ihr da spreche ich mit ihr und lache viel mit ihr
dann lege ich sie in das lauf gitter im wohnzimmer und dann nörgelt sie auch etwas aber hallo das ist ein baby das machen die halt öfters wenn ich da sofort springe nur weil ich es nicht hören kann wäre ich schön dumm lass ihn etwas nörgeln dein kleiner hat schon gemarkt das du sofort kommst wenn er nur anfagen tut lass ihn mal etwas nörgeln so ein bis 2 min das ist nicht schlim mache dann meiner maus die spiel uhr an und dann schaut sie duch die gegend und ich komme zu meinem haushalt es gibt auch mal tage wo sie nicht so ruhig ist aber da mache ich den haushalt dann abneds wenn sie schlafen tut mußt du selber wissen wie doch wie gesagt lass ihn ruhig mal etwas nörgeln das ist nicht schlim

lg cantal mit nevin 3 monate#verliebt

Beitrag von marion0689 12.05.10 - 10:10 Uhr

Morgen!!

Wir stehen morgens so um 8 Uhr auf ( Papa ist schon seit 5 Uhr aus dem Haus ). Danach wird erst mal gewickelt und Flasche getrunken.

Danach geh ich ins Bad um mich zu richten, der Kleine schaut mir dabei zu. Er findet es übrigens sehr lustig, wenn ich Zähne putze :-)

Danach räum ich ein wenig auf, während der Kleine auf dem Boden spielt und mir hinterherrobbt ( als er noch kleiner war und imme rbespaßt werden wollte, hab ich ihn auf eine Decke gelegt und ihm immer etwas in die Hand gegeben. Als ich z.B Fenster geputzt hab, gabs eine Küchenrolle usw )

Danach ess ich was. Währenddessen sitzt der Kleine auf meinem Schoß oder im Hochstuhl und schaut mir zu oder "liest Zeitung" :-D

Ja und wenn dann alles erledigt ist, wird nur noch gespielt und wenn das Wetter eingermaßen passt, gehen wir dann raus für paar Stunden. Dabei kaufe ich meistens auch gleich ein. Außer ich hab den Hund meiner Eltern dabei.

Dann wird noch Mittagessen gekocht und dann kommt irgendwann gegen 16 Uhr der Papa nach Hause. Und dann das gemacht, was gerade anfällt.
Entwerder fahren wir noch groß einkaufen, oder gehen spazieren usw.

Gegen 19 Uhr ist dann Bade/Waschstunde und danach gehts ins Bett.

Liebe Grüße!!

Beitrag von dragonmam 12.05.10 - 10:13 Uhr

mein kleiner lernt gerate das durchschlafen.
das heisst für ihn ist abend um 9 schlafenzeit! wenn er dann um etwa 3 uhr nachts zum trinken kommt schläft er morgens bis um etwa 8 weiter!

wenn ich was in haushalt mache und er wach ist liegt er meist under einen spielbogen und beschäftigt sich damit oder er liegt in einer wippe und seht mir zu was ich tue!

mit seinen 10 wochen kann er sich schon selbst beschäftigen!

gruss marion und maximilian

Beitrag von schokoholic 12.05.10 - 10:34 Uhr

Hi,

meine Kleine ist jetzt 9 Wochen alt und will auch mehr und mehr bespaßt werden...
Wir stehen gegen 7 auf,da schläft sie meist noch und ich mache den großen Bruder fertig,Frühstück ,Bad,etc.
Dann gegen 8 wird sie gewickelt und gestillt und dann gehts ab in den KiGa.
Wenn wir nach Hause kommen ,spiele ich mit Ihr oder sie schläft,dann ist der Haushalt dran und nebenbei das www :-p
Dann wird der "Große" abgeholt,wir essen, Resthaushalt und spielen was bis der Papa kommt.

Aber beim 1.Kind war das wesentlich unstrukturierter... #schein

Lg,Schoko

Beitrag von suzi1981 12.05.10 - 12:09 Uhr

"Aber beim 1.Kind war das wesentlich unstrukturierter... "

Puh da bin ich aber erleichtert#schwitz..kann also alles nur noch besser werden ;)

Beitrag von schnabel2009 12.05.10 - 12:51 Uhr

Huhu,

Alex wird gegen 06:30h wach und die Großen wachen dann auch nach und nach auf.
Die Großen putzen sich dann die Zähne und ziehen sich an und ich mach unten Frühstück, Alex wurde vorher gewickelt udn angezogen und guckt in der Wippe zu.
Während die Kids drühstücken gebe ich Alex die Flasche, verabschiede den Großen in die Schule, mache mich selber fetig während der Mittlere Alex bespaßt und dann gehen wir in den Kiga. In der Zeit pennt Alex im KiWa ein und wenn ich nach Hause komme habe ich idR dann 1/2 Stunden Zeit für Frühstück bis er wieder wach wird.
Den Haushalt mache ich wärend Alex in der Wippe zuschaut, aber er ist auch meist auf seiner Decke ganz zufrieden.
Mittags gehen wir dann nochmal spazieren und sammeln die Großen ein und nachmittags kann ich dann so Sachen machen wie Bad putzen und bügeln, während mein Mann und die Großen sich um Alex kümmern.

LG schnabel