Was kann ich tun?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von boehnchen1008 12.05.10 - 10:02 Uhr

Hallo!

Mir geht es im Moment echt beschissen und ich glaube das ich an einer Depression leide. Im Moment schlägt sehr viel auf mich ein. Ich war bereits bei einem Psychologen, der mich aber nicht behandeln kann. Ohne überhaupt zu wissen was ich genau habe hat er mir mal pauschal Antidepressiva verschrieben. Die heißen Aponal 5. Zunächst habe ich die gar nicht genommen, da ich es nicht so für nötig hielt und außerdem hatte ich den Verdacht einer Schwangerschaft. Nun die SS hat sich nicht bestätigt. Da es mir aber immer schlechter ging und ich auch nicht mehr einschlafen, bzw. durchschlafen kann, habe ich nun doch begonnen das Medi zu nehmen. Zur Zeit kämpfe ich mit der Erstverschlimmerung, aber solangsam merke ich eine gewissen Entspannung, wenn ich das Zeug nehme. Einen Termin zu einem anderen Psychotherapeuten habe ich erst Ende Juni bekommen.

Danke für eure Antworten
Nun ist es aber so, das ich für meinen Beruf voll Einsatzfähig sein muß. Ich darf mir keine Fehler erlauben. Die Fehler nehmen aber zu und ich kann mich absolut nicht auf meine Arbeit konzentrieren, ich bin zur Zeit froh das ich mich noch um meine Tochter und den Haushalt kümmern kann, obwohl letzteres mir sehr schwer fällt.

Nun zu meiner Frage: da mein Urlaub schon verplant ist, kann ich jetzt nicht einfach so frei machen. Aber ich fühle mich absolut nicht bereit im Mom zu arbeiten, da mich meine Schwierigkeiten ja ziemlich fertig mahen und wenn ich so weiter mache, noch größere Schwierigkeiten bekomme. Gibt es außer krankschreiben noch andere Möglichkeiten, mich eine Zeit von der Arbeit fern zu halten? Bitte versteht mich nicht falsch, ich will ja arbeiten, mir gefällt mein Job, aber im Mom ist es mir einfach nicht möglich, mich darauf noch zu konzentrieren und ich brauche dringend eine Auszeit, zumindest so lange bis ich Hilfe bekomme, da ich mir selber nicht helfen kann.

Beitrag von franzi83 12.05.10 - 11:46 Uhr

Als erstes möchte ich dir sagen: pack die Tabletten weg!!!! Ich finde es unglaublich, dass dir ein "Therapeut" Antidepr. verschreibt, ohne dich behandelt zu haben! Geh in eine Drogerie und hol dir Johanniskrautdragees, die sind fast genau so gut und sind aber pflanzlich. Bei denen musst du nur mit Sonneneinstrahlung/Soli aufpassen, weil die das UV-Licht verstärken.
Ich hatte auch Depressionen und mir wurde auch gesagt, dass Termine momentan schlecht sind, aber wenn du einen guten Hausarzt hast, dann kennt dieser bestimmt Therapeuten, die eine Probesitzung mit dir machen und dann wird dieser ja sehen, wie dringend die Angelegenheit ist.
Zu deinem Job: lass dich vorerst krank schreiben und sch**** auf die Arbeit. Ich habe mich u.A. wegen der Arbeit kaputt gemacht und die Depression wurde nur noch schlimmer.
Ich drücke dir die Daumen #pro

http://www.schellishome.de

Beitrag von boehnchen1008 17.05.10 - 19:10 Uhr

Hallo franzi!
Ich habe mich heute krank schreiben lassen, zwar erst Mal für zwei Wochen, aber ich habe die Option auf Verlängerung. Meinen Arbeitgeber habe ich zum Teil darüber in Kenntnis gesetzt und naja, muß jetzt erst Mal sehen wie es weiter geht.