Vomex A

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angeluna 12.05.10 - 10:16 Uhr

Leide unter Dauerübelkeit von morgens bis abends. Mein Arzt hat mir das Medikament für den Notfall verschrieben! Was ist denn bitte der Notfall? Habt ihr das genommen? Ist das gefährlich oder was?

Beitrag von 19jasmin80 12.05.10 - 10:17 Uhr

Ich habs bei Bedarf genommen nicht NUR im Notfall.

Beitrag von pheobie 12.05.10 - 10:23 Uhr

Hallo
mir war auch von der 6.-11.SSW dauerschlecht:-[ habe auch Vomex auch ein paar Mal genommen, wenn ich es wirklich nicht mehr ausgehalten habe oder etwas vor hatte, das ich mich auf den Beinen halten konnte.
Du kannst sie ruhig nehmen, mein Süßer kam putzmunter und kerngesund zur Welt#ole

Alles Liebe#liebdrueck

Beitrag von sut08 12.05.10 - 10:25 Uhr

Ich habe es in der Frühss 3x täglich genommen , da es ohne gar nicht ging. War auch im KH und da bekommst du auch Vomexinfusionen. Habe es beim 1. auch genommen. Vor allem kann man danach wenn sie denn wirken auch gut schlafen, da sie sehr müde machen.

Beitrag von -die-nici- 12.05.10 - 10:37 Uhr

Ich habe von der 6. bis zur 16. SSW unter starkem Erbrechen gelitten und habe Vomex genommen, teilweise 3 - 4 Stück am Tag. Und als es ganz schlimm war habe ich vomex per Infusion bekommen.

du solltest nur kein Auto mehr fahren, wenn du die nimmst, die machen ziemlich müde!

Kein Arzt verschreibt dir ein Medikament, was für dein Kind schädlich sein kann. nach dem Contergan-Skandal kannst du dir eigentlich sicher sein, dass kein Arzt Medis verschreibt, die nicht ausreichend getestet wurden.

Du könntest es aber erst mal mit Globulis versuchen, Nux Vomica z. B. aber wenn es richtig schlimm ist, werden die dir wohl nicht helfen, so war es bei mir zumindest.

Nici mit Marlies 20+2 #verliebt

Beitrag von alfa156 12.05.10 - 10:39 Uhr

Also ich habe es auch nur 1 Mal genommen. Als ich den Beipackzettel gelesen habe, wollte ich es gar nicht mehr nehmen.

Danach bin ich zu meiner Hebamme gegangen und habe mich Akupunktieren lassen. Seit dem geht es mir besser.

Gruß
Rita & #ei 10+2

Beitrag von ina175 12.05.10 - 11:57 Uhr

Ich nehme das Zeug 3x am Tag ich bilde mir ein es hilft ein bißchen. Heute morgen war ich schon 5x spucken. Ich bin genauso dran.

Meine FÄ kümmert sich jetzt um ein anderes Medikament anders überstehe ich es nicht. War auch schon im KH an Infusion.

Gute Besserung

LG, Ina

Beitrag von blauviolett7 12.05.10 - 13:17 Uhr

Ich nehme 1 Zäpfchen am Tag. Habe das seit 10 Wochen und kein Ende in Sicht. Im Gegenteil, es wird noch schlimmer. Wenn ich erst mal angefangen habe mit dem Erbrechen, dann komme ich da nicht mehr raus und breche alle 10 Minuten. Da bleibt nix drin, nicht mal Wasser. Was soll ich sonst machen? In KKH und monatelang Dauertropf? Irgendwie MUSS man ja was essen und trinken können.

LG