Blutzuckerbelasungstest kostenfrei ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamii0605 12.05.10 - 10:42 Uhr

Huhu,

hab nächste Woche Termin. Mein FA meinte, wir müssten ja noch den Test machen?!? Meine Gegenfrage war, ob bei mir ein Risiko besteht oder warum der Test notwendig ist. Bei meiner ersten SS wurde ich nicht getestet?!

Er meinte, der Test würde nun bei allen gemacht werden, da es auch Diabetis gäbe, welche nicht über den Urin oder so zu erkennen ist!

OK! Soweit so gut! Jetzt hab ich in meinem Mutterpass gesehen, dass diese Untersuchung unter "Individuelle Gesundheitsleistung....." angekreuzt ist! Ist so ein Aufkleber im Pass. Hier ist auch mein 4-wöchig. US, den ich selbst bezahlen muss, aufgeführt.

Muss ich den Test nur selbst zahlen? Hätte mein Arzt mich dann nicht auf die Kosten hinweisen müssen?? Er sagte: " Wir machen das....!! "

Beitrag von 19jasmin80 12.05.10 - 10:43 Uhr

Die Handhabe bei dem Test ist wirklich von FA zu FA verschieden.

Ich musste den Test und das Getränk komplett selbst bezahlen.

Beitrag von mausie47 12.05.10 - 10:44 Uhr

HUhu

eigentlich ist der Test kostenpflichtig. Die Barmer hat diesen Test aber im Programm und übernimmt die Kosten generell.
Liebe Grüße
Mausie 17. ssw

Beitrag von 123456regina 12.05.10 - 10:45 Uhr

Also ich musste den nicht zahlen, weil meine Ärztin den angeordnet hat.
Hätte ich den freiwillig gemacht hätte ich zahlen müssen, doch wieviel weiß ich nicht mehr.

Beitrag von muffin357 12.05.10 - 10:45 Uhr

hi,

genau, - das muss man selbst bezahlen. also bei julian vor 1,5 Jahren waren es 10 Euro und nächste Woche ist es "nur" 1 Euro für die ZuckerLösung.

aber mir ist es das wert, weil man eine SS-Dia wirklich nur so herausfinden kann und die folgen einer unentdeckten Dia wirklich massiv sind.

lg
tanja

Beitrag von sternchenenmama 12.05.10 - 10:46 Uhr

Hallo,

also solange er dich auf diie Kosten hinweist, bevor er den Test macht, ist alles im grünen Bereich...

Meine FÄ hatte mir beim letzten Termin auch schon zu diesem Test geraten, da ich in der Familie sehr viele Diabetiker Typ I und II habe...

Hatten uns dann nach den Kosten erkundigt und sie meinte, das wären so 12 bis 15 Euro... Also gar nicht so teuer...

Auf jeden Fall würde ich ihn aber noch mal fragen, bevor du den Test machst...

Lieben Gruß

Beitrag von faehnchen77 12.05.10 - 10:46 Uhr

Ich denke es ist von Fa zu Fa abhängig. Ich musste letzte Woche nichts zahlen.

Lg Dani

Beitrag von gingerw 12.05.10 - 10:50 Uhr

Bei meiner zweiten SS hat mein Arzt auch nur gesagt wir testen das mal und am Tag des Test meinte dann seine Frau (arbeitet als Arzthelferin in seiner Praxis) für den Test müssen sie aber noch 20 € bezahlen.#schock

Ich mußte das dann aber nicht bezahlen weil er eingesehen hat das er mich vorher nicht über die Kosten aufgeklärt hat obwohl ich vorher auch noch gefragt hatte ob das was kostet!!!!!

In dieser SS mußte ich den Test schon 2. Mal machen (da ich eine Insulinresistenz habe) und ich mußte nix bezahlen da mein FA den diesmal nicht selber gemacht hat sondern in einer Diabetis-Praxis.

Lg Janina mit Nathalie 9 Fabian 5 und evtl. Baby-Girl 26. SSW.


Beitrag von keks40 12.05.10 - 10:51 Uhr

Hallo,

ich habe den Test beim Hausarzt machen lassen und musste nichts bezahlen. Die Ergebnisse hat er mir dann für meinen FA mitgegeben.

lg
keks

Beitrag von -die-nici- 12.05.10 - 10:56 Uhr

Ich hab in den letzten 4 Wochen zu viel zugenommen #hicks daher ist der Test notwendig und somit kostenfrei #schein

Die Barmer übernimmt die Kosten, vielleicht fragst du einfach mal bei deiner Versicherung nach.

Nici mit Marlies 21+2 #verliebt

Beitrag von wunki 12.05.10 - 11:03 Uhr

Es kommt wohl drauf an: Bei mir wurden die Laborkosten von der KK übernommen, das Zeugs zum Trinken dagegen musste ich selbst zahlen (5 Euro). Bei denen, wo die Kasse wohl das Zeugs bezahlt, sind die Laborkosten selbst zu übernehmen.

Ich habe insgesamt 4 Tests gemacht. 3 waren vorgesehen, der andere zwischendurch war bei einem Diabetologen (hatte aber IMMER perfekte Werte).

Beitrag von zuckerpuppe82 12.05.10 - 12:16 Uhr

Hi,

bei mir wurde es ebenfalls vom FA angeordnet, da ich eine Vorbelastung habe. Ich musste nur das Syrup selbst zahlen, per Rezept also 5 €. Sonst hat es mich nichts gekostet. Ansonsten ist es bei mir in der Praxis auch eine Freiwillige Sache.

LG und alles Gute,

Cindy + BabyBoy 25. SSW