Läuse ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mini-sumsum 12.05.10 - 10:46 Uhr

Hallo zusammen,

seit ein paar Monaten sind die wirklich lästigen Viecher in unserer KITA unterwegs.

Bislang sind wir verschont geblieben; doch jetzt hat es mich erwischt. Bei meinem Sohn jedoch konnte ich nichts entdecken, weder Läuse noch Nissen #kratz

Dafür juckt es nun bei mir umso mehr, und ich konnte auch beides auf meinem Kopf entdecken. Heut nachmittag muss ich also "irgendwas" dagegen kaufen. Habt ihr eine Idee, was man in der SS nehmen darf? Denn so eine chemische Keule ist ja dann sicherlich nicht das richtige...

Ich werd natürlich auch in der Apotheke fragen, aber vielleicht kennt ihr ja bereits was gutes und wirksames.

LG
mini-sumsum, 10. SSW

Beitrag von muffin357 12.05.10 - 10:47 Uhr

hi,

falls die in der Apotheke nicht geschult sind, dass lass die direkt bei embryotox nachfragen/telefonieren, welches mittel du nehmen kannst.

auf der internetseite ist zwar ne grosse liste mit inhaltsstoffen, aber vielleicht ist der gegen läuse nicht dabei...

lg
tanja

Beitrag von schnatterinchen 12.05.10 - 10:56 Uhr

Hallo mini-sumsum!

Das ist echt eklig... Ich hatte das in meiner ersten Schwangerschaft auch etwa um die Zeit. Da ich nicht mit Chemikalien arbeiten konnte und wollte, habe ich mich in der Apotheke beraten lassen und bin die Drecksviecher mit Kokosöl losgeworden. Das Produkt hieß aesculo. Viel mehr weiß ich leider nicht mehr (außer, dass es genauso schnelle geholfen hat wie die Giftkeulen...)

Liebe Grüße und eine schnellstmögliche gute Besserung, schnatterinchen mit Johanna (3) und Ü-Ei (29.SSW)

Beitrag von mini-sumsum 12.05.10 - 11:02 Uhr

Hi,

ja, ich finde es auch ekelig. Aber was will man machen. Sie sind nunmal da, und müssen jetzt schnell wieder weg :-p Denn ich will kein Brutplatz sein.

Ich werd nachher mal in der Apotheke nachfragen; hoffentlich ist der Spuk dann schnell vorbei.

Bin mir nur unsicher, ob ich meinen Sohn mit behandeln sollte. Denn eigentlich kann ich sie ja nur von ihm haben.

LG
mini-sumsum

Beitrag von schnatterinchen 12.05.10 - 11:18 Uhr

Ob du deinen Sohn mitbehandeln musst weiß ich leider auch nicht. Wenn er der Überbringer war, dann sicher schon. Aber da wird dir die Apotheke sicher auch weiterhelfen können. (ich wollte dich mit dem eklig nicht angreifen- meinte einfach nur die Viecher. Das kann jedem passieren. Egal, wie sauber oder dreckig man lebt...

LG, schnatterinchen!

Beitrag von eifelkind 12.05.10 - 11:43 Uhr

Hallo!

Wir haben damals von unserem Kinderarzt Nyda Öl bekommen. Hat super geholfen und darfst Du auf jeden Fall nehmen:

http://www.embryotox.de/nyda.html

Mosquito Shampoo darfst Du auch nehmen - da ist die Anwendung allerdings sehr aufwändig. Wir haben beide Mittel kombiniert. Wichtig ist, dass Ihr Euch ALLE behandelt. Auch die Umgebung wie z. B. Bettzeug, Jacken und Kuscheltiere müssen behandelt werden. Läuse kriegst Du nur weg, wenn Du hartnäckiger bist als sie!

Liebe Grüsse
Astrid


Beitrag von lieke 12.05.10 - 12:56 Uhr

Hallo,

hatte das im Wochenbett, auch schön! Da ich stille, hatte ich das gleiche Problem.

Mir wurde empfohlen täglich mit dem Spezialkamm zu kämmen, nachdem man die Haare mit einer normalen Cremespülung "glatt" gemacht hat, die Läuse haben dann weniger halt. Also bis auf die Spülung dann komplett ohne Chemie. Das ganze 14 Tage lang.

Hat, ehrlich gesagt, genauso gut geholfen, wie bei unserer ersten Läusewelle das Kämmen nach Anwendung eines Pestizidhaltigen Mittels.
Benutze auch bei meinen Kindern keine Chemie mehr.

LG,
Lieke