Hilfe Riesenbaby 34+6 SSW und schon 3100 gr.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von birgit_1975 12.05.10 - 10:47 Uhr

Hallo Ihr Lieben ,

ich komm gerade vom FA bin bei 34+6 SSW das Kind ist schon zwei Wochen weiter wie die SSW , Hife wo soll das hinführen .

Da bekomm ich ja ein Monsterbaby wenn es bis zum Schluß hält .

Wer hat noch sei ein Riesenkind in sich stecken??


Wie geht Ihr mit dem Gedanken um , so ein großes Baby auf die Welt zu bringen ?


Gruß Birgit

Beitrag von lala77 12.05.10 - 10:53 Uhr

Hallo Birgit!

Ich hatte auch so eine Panik, aber so langsam aber sicher traue ich den Werten kein Stück mehr.

35. SSW 2.900g (FL 7,1 cm #schock, das hatte meine Tochter am Tag vor der Geburt!)
36. SSW 2.660g (FL geschrumpft auf 6,81 cm ;-))
37. SSW 2.560g (FL 6,91 cm)

Selbst mein FA meint ich solle nichts drum geben, jetzt könne man auch mit einem super US-Gerät nicht mehr wirklich gescheit messen und das Gewicht ist ja wirklich nur eine Schätzung! Wenn der Kopf schön tief liegt, kann der überhaupt nicht mehr gemessen werden.

Wie war denn die Oberschenkellänge?

LG, Lala 37. SSW

Beitrag von lipstickjungle 12.05.10 - 10:54 Uhr

Riesenbabys sind schööööööööööööön
meins war 4300g bei der Geburt und 58cm...
den konnte man gleich richtig schön durchknuddeln und brauchte keine Angst haben dass man ihn bei jedem Hüstchen wegfegt ;-);-);-)

Beitrag von birgit_1975 12.05.10 - 11:01 Uhr

Sorry aber wie ist denn so ein Brocken auf die Welt gekommen ! Davor hab ich sooo ne Angst !

Beitrag von lipstickjungle 12.05.10 - 11:25 Uhr

ach, das geht schon :-)
mach Dir keine Sorgen.....

Beitrag von nadinefri 12.05.10 - 11:11 Uhr

Ich habe auch ein riesen Baby geboren!

Er wurde im übrigen auf 3800 gramm geschätzt. Gekommen ist er mit 4920 gramm, 57 cm und 38 cm Kopf!
Der Oberarzt sagte sie hätten mir einen Kaiserschnitt geraten wenn sie das gewusst hätten. Beim nächsten könnte man dann ab der 38. Woche schon anschubsen...

Ging Problemlos. Es kommt auch nicht aufs Gewicht an, das flutscht so durch, der Kopf könnte ein Problem werden, aber muss ja auch nicht ;-)


Auf der einen Seite war es echt schön weil er so fertig und handlich war, andererseits fand ich es schade ein kein "kleines" Baby zu haben.
Naja, das nächste wird sicher nicht anders.. sind halt große Kinder Eltern! :-D

Wegen der Geburt mach dir keine Sorgen ;-)

Beitrag von mupfel-83 12.05.10 - 11:12 Uhr

hier ich auch...#zitter
51cm und 3080g in der 35. SSW

Beitrag von birgit_1975 12.05.10 - 11:18 Uhr

Meinst die können ab 38 SSW was tun . Anschubsen oder sollten wir selbst was tun , denn ich möchte ein kleines Baby auf die Welt bringen . Mir langen 3600gr.

Beitrag von 20girli 12.05.10 - 11:51 Uhr

Ganz ehrlich? Lass es....erstens verschätzen sich die Ärzte auch mal ganz gerne. Zweitens hat das Gewicht bei der Geburt wirklich nicht viel zu sagen.

Mein letzter war 4ooo gramm und Kopf 36 und Länge 55cm
meine anderen Kids lagen drunter... max. 3500 gramm Kopf nur 34 cm länge unter 52 cm.
Und mein fünftes Kind kam am besten ;-)

Ich bin sogar froh das er einen größeren Kopf hatte als die anderen sonst hätte ich ihn auf der Kreuzung bekommen.

Auch wenn ein Baby groß und schwer zur Welt kommt...heist es nicht das es reif ist...und kann anpassungsschwierigkeiten haben.. willst du das?

Lass deinem Kind doch die Zeit die es braucht. Es ist völlig normal das die kleinen die lezten 4 wochen noch einmal so richtig Speck anlegen...ansich selbst wachsen sie nicht mehr so viel. Den Speck brauchen sie nach der GEburt ganz dringend weil manchmal der Milcheinschuss erst wie bei mir- am 5 Tag kommt...dann reicht auch beim Stillen die Vormilch völlig aus.

Außerdem ist es für das Baby am allerwichtigsten das es ihm gut geht und das tut es nur wenn es selbst bestimmen darf wann es kommen darf weil es fertig ist.

Wenn nicht wirklich dringend nötig sollte man den kleinen die Zeit geben. Ich habe 5 Kinder und ich habe den Unterschied schon merken dürfen.

Ob du dein Kind in der 38 woche oder 40 woche bekommst macht max. am Gewicht was aus. Der Kopf wächst dann keine 2cm mehr ---und der ist der wichtigste Faktor für eine Geburt. Denn wenn der groß ist könnte es sein das du einen Dammschnitt bekommst...aber selbst dann ist das pillepalle...weil so ein Dammschnitt nicht wirklich schlimm ist...und ruckizucki verheilt.

Ob ein großes oder ein kleines Kind - eine Geburt tut immer weh...das macht kein Unterschied.

Ich habe auch ein Sternengucker geboren...jeder der das hinter sich hat weis wie das ist...genauso als würde man ein großes Baby kriegen...und klappte doch ganz gut.

Also nicht verrrückt machen lassen....

Lg Kerstin

Beitrag von jess17080 12.05.10 - 11:21 Uhr

huhu,
mein Sohnemann wurde bei 34+0 auf 3100gr. geschätzt der Arzt meinte er würde bei der Geburt über 4000gr. wiegen. auf die Welt ist er dann mit 53cm und Ku 36,5cm und 3800gr. gekommen.
Also ich würde nicht soooo viel darauf denken die Ärzte sind auch nur menschen.

Viel Glück für die Restschwangerschaft.

Lg Jess