Mama geh weg!!!!! Autsch

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeannine1981 12.05.10 - 10:56 Uhr

Hi,

ich wollte mal wissen ob einige von Euch das kennen und wenn ja wie Ihr reagiert?

Situation:

meine Kleine ist jetzt 2 Jahre geworden und wütereien sind natürlich mal mehr mal weniger an der Tagesordnung. Gestern waren wir beim Turnen und als wir zu Hause angekommen sind ging das brüllen und weinen los weil sie noch spazieren wollte (macht sie zur Zeit ständig auch wenn wir den ganzen Tag unterwegs sind). Sie steigerte sich rein und dann kam es!

:-[Mama geh weg! Lena allein!:-[

Und Mama war total verzweifelt. Das hat erst einmal gesessen. Was tun?

Habe ich sie angesprochen flippt sie aus anfassen war garnicht drin.

Soll ich nun ihrem Wunch nachkommen und sie eine Weile in Ruhe lassen?

Kann sie denn jetzt schon das Bedürnis haben sich mit sich allein auseinanderzusetzen?

Ach je.#gruebel

Zur Zeit befindet sich die Maus wieder im großen Umbruch.


Danke und Liebe Grüße

Jeannine und Lena

Beitrag von anika.tomai 12.05.10 - 11:00 Uhr

hallo jeannine,
das ist normal meine maus hat das auch schon zu mir gesagt...
hab dann zu ihr gesagt wenn du alleine sein möchtest dass ist das okay und bin gegangen, bin aber nicht sauer auf sie gewesen...
sie saß dann auf ihrem teppich und hat ihrer puppa erzählt was mama gerade gemacht hat,grins...
dann kahm sie wieder raus und alles war wie immer...
darfst ihr halt nur nit zeigen dass du verletzt bist das verwirrt sie dann...
lg bianca

Beitrag von sophie012 12.05.10 - 11:04 Uhr

Hallo Jeannine,

diese "Umbruchphase" haben wir daheim auch gerade wieder extrem seit 3 Tagen !!! :-[ Nix kann ich meinem kleinen Sohn recht machen und im nächsten Augenblick hüpft er rum und freut sich.

sagt man nur ein falsches Wort, ein riesen geheul und geschrei und getampel, nur bei uns fängt er an mich zu haun.......macht mich auch traurig aber ganz offensichtlich kommt er mit den neu empfunden Emotionen noch nicht zurecht.

Wenn er haut sage ich nämlich bei uns "bitte geh in dein Zimmer, ich will nicht das du haust, sowas tut weh, wenn du lieb bist kannst du wiederkommen, dann vertragen wir uns !"

Das tut er dann auch (meist noch zu meiner Verwunderung)......

Ich würde ihrem Wunsch nachkommen, sie in Ruhe lassen, wenn sie gerade frustriert ist und das ausleben will (muss) !
Ich würde aber ab und an immer wieder zu ihr gehen und sie fragen ob ihr euch wieder lieb habt und vertragt, damit sie weiss auch wenn sie so entscheidet, bist du nicht böse auf sie.

Ach ja.......aber gut zu wissen man ist nicht allein mit seinen Problemen oder ;-)

ein schönes WE sophie012

Beitrag von jeannine1981 12.05.10 - 11:12 Uhr

Herzlichen Dank,

finde es auch immer entspannend wenn man hört das andere KInder ähnliche Marotten haben.:-D

Jaaa, das mit dem hauen kommt mir auch bekannt vor, haben wir aber "momentan" überstanden.#huepf

Na dann auf in den Kampf!

Ebenfalls ein schönes WE

Beitrag von damballa 12.05.10 - 11:30 Uhr

huhu
ich hoffe mal ich schreibe es nun nicht zu extrem^^
wenn du auf jemanden grad richtig sauer bist, was dein schatz ja gestern war, da mama einfach so "gemein" war und nicht mehr spazieren gegangen ist, willst du dann denjenigen um dich haben?

ich denke, man sollte die kleinen auszeiten, die sich die zwerge nehmen wollen, in solchen momenten einfach akzeptieren.

mein große ist damit auch mit zwei jahren angefangen und auch heut sagt sie mir, mama jetzt nicht ich möcht allein sein.

das sind dann mal 5 minuten und schon ist die welt wieder in ordnung.

liebe grüße
damballa

Beitrag von jeannine1981 12.05.10 - 11:50 Uhr

#rofl

wo du Recht hast hast du Recht. Klar aus der Perspektive hab ich es noch garnicht gesehen.

Danke

Beitrag von zahnweh 14.05.10 - 04:16 Uhr

kennen wir auch und nicht nur wir.

einzige was gar nicht geht, ist wenn sie mich dabei schuckt.
meistens lass ich sie erst mal brüllen, bleib in der nähe greifbar und lass ihr erst mal die möglichkeit die wut rauszulassen.

wie gesagt, schucken geht gar nicht. oder wenn sie auf meinem schoß sitzt und "lass mich" "geh weg" schreit. dann setz ich sie runter oder frag sie einfach wie ich das machen soll.

bei ganz heftigem schucken bin ich auch schon - mit offener tür - in den nebenraum gegangen. meist kam sie mir dann nach, weil ohne mama wurde es ihr dann doch unheimlich mit den extrem starken und neuen gefühlen. dann aber sollte ich doch weg gehen und sie stürmte schuckend auf mich zu.

auch wenn es schwer fällt. ruhe bewahren hilft bei uns am meistens. je mehr ich in ihre gefühlswelt eingreife, desto schlimmer mache ich es (ist bei mir ja nicht anders. wenn ich auf 180 bin und jemand kommt mir mit beruhigungsfloskeln #wolke)

hinterher, wenn sie sich beruhigt hat, versuch ich mit ihr drüber zu sprechen. dass sie eben sauer war. warum sie sauer war? warum ich denke, dass sie sauer war. ob sie auch enttäuscht war? und biete ihr immer die offenen arme an, sobald sie soweit ist.

auf keinen fall persönlich nehmen. das machen so ziemlich alle kinder, gehört zur entwicklung dazu und beim persönlich nehmen werd ich bloß selbst sauer, das überträgt sich dann auf mein kind und sie spürt das und wird auch wieder sauer... das hochschaukeln kann ich gar nicht brauchen.
da versuch ich lieber ruhig zu bleiben und hinterher zu klären. immerhin bin ich die mit mehr erfahrung, kann die gefühle zu ordnen, benennen und weiß wie sich das anfühlt...