wie lange dauert es bis zum "trocken werden"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sophie012 12.05.10 - 11:13 Uhr



Hallo ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage, mein Sohn 22 Monate (Krippenkind) fängt seit einiger Zeit an, zu hause die Windel auszuziehen......setzt sich auf´s Töpfen, wieder runter, geht spielen......die ersten Male (logi) sind die Tropfen auf´s Parkett geganegn anstatt ins Töpfchen.

Nun hat er die letzten beiden Mal immer rechtzeitig gsagt "pipi" und wir sind ganz schnell zum Töpfchen und e hat geklappt #huepf#huepf#huepf war mega süß und ich stolz wie Oskar !

Sogar ein kleinen Pups deklarierte er mit "A a" und es kam ein Minikacks raus und auch er freute sich total !

Da wir im August unser zweites Kind erwarten, würde ich mich natürlich riesig freuen, wenn er das interesse weiter verfolgt und echt anfängt schon trocken zu werden.

Wie war das bei euch und wie lange hat es gedauert, von den ersten Versuchen bis zum "fast nur noch ohne Windel" ?

...bin gespannt auf eure Antworten.

sophie012

Beitrag von jeannine1981 12.05.10 - 11:22 Uhr

Huhu,

bei meiner fing das auch so an , da war sie 20 Monate. Seit Januar wollte sie dann keine Windel mehr tragen und der Kompromiss war dann natürlich das sie dann auf Toilette geht.

Seit März geht sie auch ohne Windel raus und es klappt super.

Klar ist machmal die Hose nass oder sie muss plötzlich draussen ohne das eine Toilette in Sichtweite ist Kacka aber so ist das halt. Na und beim Spielen gucke ich schon genau hin und frage sie, da die Zwerge beim spielen ja alles vergessen können.

Beitrag von qrupa 12.05.10 - 11:40 Uhr

Hallo

bei uns geht das jetzt seit ca 3 Wochen so und inzwischen sind wir tagsüber die Windel zumindest zu Hause los. Wenn sie gerade sehr intensiv beschäftigt ist, dann vergißt sie es manchmal, aber das wird immer seltener. Zuletzt ist vor 2 Tagen etws daneben gegangen. Dafür wird das Drama draußen jetzt immer größer (gestern beim Einkaufen mußte sie mal und war am jammern und weinen weil es kein Töpfchen gab. Aber da mußte sie leider ein großes Mädchen sein und in die Windel machen). Wie lange es dauert bis sie wirklich komplett trocken ist werden wir sehen. Wäre natürlich schön, wenn es bis zur Geburt ihres Geschwisterchen klappt, aber wenn nicht ist es auch gut.

LG
qrupa