Frisch getrennt und nun will er mir die Kids wegnehmen!

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von lenchen311280 12.05.10 - 11:18 Uhr

Hallo...

Ich habe ein Problem was, was mir seit ein paar wochen Kopfschmerzen bereitet!Ich schreibe jetzt mal genau so auf,wei es auch wahr,denn ich glaube nicht das ich hier lügen muss!!!

Also,wir waren insgesamt fast 9 Jahre zusammen aber nicht verheiratet!
Wir haben zwei Kinder (3 und 6 Jahre alt)!
Unser zusammensein verlief so,das sich beide um die Kinder gekümmert haben,da wir beide zu hause waren zu dem zeitpunkt!Er hat einkäufe erledigt und ich den Haushalt.

Er hat mich vor ein paar Jahren 2 mal mit 2 verschiedenen Frauen betrogen,aber da ich ihn liebte,wollte ich keine Trennung und habe ihm verziehen,aber VERGESSEN konnte ich es nie.Aber auch ich habe 2 mal mit einem anderen geküsst,aber mehr is ni gelaufen!

Naja und wir stritten viel,weil er jeden abend vor seinem PC verbracht hat und mich hat er nie beachtet!Da habe ich ihm mal gesagt,wenn das so weiter geht und er für uns am abend keine zeit hat,werde ich mich trennen! Er hat es nicht für voll genommen und immer nur JAJA gesagt!und es hatte sich bis zur tennung nix geändert!
Naja und dann lernte ich einen arabischen Mann kennen und habe mich in ihn verliebt!Und mein Ex ist sehr ausländerfeindlich!Also er weiß von ihm...

Ich habe mich dann vor 7 wochen von meinem Partner getrennt und nun möchte er mir die Kinder wegnehmen! Er hat seiner Anwältin viel Mist erzählt,was garnicht den Tatsachen entspricht,sondern einfach viel dazugedichtet hat!

-er hat sich hauptsächlich um die kinder gekümmert(das haben wir beide gleich viel)

-er hat alle behördengänge erledigt,weil ich nicht dazu in der Lage bin(er hat gesagt er macht das alles zusammen,weil wir in einer beziehung waren)

-ich trinke fast täglich alkohol und hätte mein Kind volltrunken aus der Kita geholt(ich habe kein alkoholproblem und trinke selten mal was und wenn dann nur ein glas wein und als ich auf arbeit abschlußfeier hatte,haben wir alle ein o.zwei gläser wein getrunken,ich war nicht besoffen)

-ich hätte gesagt,das mir meine kinder zuviel wären und er sie mitnehmen soll(ich habe ihn angerufen und gesagt,das ich bissl stress hatte und ob er die Jungs zu sich nimmt für paar std.,schließlich ist er och der vater)

-ich habe ihm die kids gegeben,weil ich auf party wollte und ich aber wußte,das er grad seine wohnung renoviert(also ich hatte ihn an einem wochenende gefragt ob es ok is wenn er die jungs nimmt,weil ich mit meinen Freunden was unternehmen wollte und als er sagte,das er grad seine wohnung macht,habe ich gesagt,das es ok is,aber er hat dann gesagt"naja dann gib sie mir mit,wir schlafen dann bei meiner schwester!" und bei seinem anwalt legt er es so aus!!!)


Aber er hat auch genug Fehler gemacht,warum tut er mir damit so weh?Ich habe doch meine beiden Schätze 9 Monate unter MEINEM Herzen getragen und sie auch aus eigener Kraft geboren!Meine Kinder lieben mich,naja den Papa ja auch!
Wir haben am Montag Gerichtsverhandlung und da wird entschieden,wo die Kinder ihren ständigen Aufenthalt haben werden!
Meine Wohnung is picobello sauber und meine kinder sind auch immer ordentlich angezogen,ich schlage sie nicht!Ok laut schimpfen tu ich manchmal;-),aber das muss man ja auch manchmal,wenn die Kinder einen selber übertönen!
Meine Anwältin hat auch bissl komisch geguckt,als ich ihr sagte wie lange wir erst getrennt sind!Sie sagte,das viel so reagieren,weil sie mit einer Trennung nicht klar kommen,also auf gut deutsch,das er mich damit fertig machen will,denn damit trifft er ja meine wunden punkt!!!

Ich hab soooo...angst meine Kinder zu verlieren,aber ich habe doch nichts verbrochen und mein Großer möchte auch nicht immer bei seinem papa leben,er will bei mir bleiben!er is auch immer traurig wenn er wieder zu seinem Vater muss!Der kleine ist noch zu klein und versteht das ganze noch nicht!er sagt mal mama und mal papa!!!oh man,was soll ich tun,wenn die Richterin für ihn spricht???Ich kann nicht mehr,bin echt langsam mit den Nerven am ende!!!#heul#heul#heul

Meine Freunde und Familie sagen,das IMMER die Mutter das vorrecht auf die Kinder hat, wenn ich kein Drogen-oder alk.Problem hab und das ist nicht der Fall!!!Icvh bin eine ganz normale Mama,sie einfach nur um ihre Kinder kämpfen will!!!Aber ich habe angst,weil er immer gleich sehr laut und aggressiv wird,er quatscht mich vor gericht zu grund und boden,das weiß ich!Und ich werd dasitzen und heuln!!!!Oh man....

Was sagt ihr denn dazu???Ich habe die wahrheit geagt,so wie es bei und war und ist!!!

Lg Leni:-)

Beitrag von lenchen311280 12.05.10 - 11:27 Uhr

sorry,hab gerade nochmal den Text durchgelesen und habe gemerkt,das ich sehr viele Rechtschreibfehler habe und auch ein paar Buchstaben vergessen habe oder vertauscht habe!Aber ich bin ein bissl durcheinander und habe den Kopf ziemlich voll!Hoffe ihr versteht das...;-)

Lg Leni...die grad sehr viel Stress hat#augen

Beitrag von windsbraut69 12.05.10 - 13:25 Uhr

Du sprichst von Wegnehmen, gehst aber davon aus, die Kinder selbstverständlich bei DIR zu behalten...

Wenn Ihr sie bislang gemeinsam betreut habt, dann nimmst Du ihm die Kinder damit doch genau so weg.

Versucht, Eure Streitigkeiten als Paar von denen als Eltern zu trennen und Euch im Sinne der Kinder zu einigen.

Gruß,

W

Beitrag von lenchen311280 12.05.10 - 13:56 Uhr

hi...

Ich habe versucht mich mit ihm zu einigen in Ruhe,aber er wird immer gleich laut und möchte seine Kinder aber JEDEN Tag bei sich haben! Und das geht ja nunmal nicht!

Ja und nun ist er den Weg übers Gericht gegangen,auch weil er mit der Trennung nicht klar kam! ich hatte ihm vorher gesagt,was die Kids anbelangt,werde ich ihm NIEMAL Steine in den Weg legen.Was sollte ich denn tun???

Ich habe nur Angst das die Kinder den kompletten Aufenthalt bei ihm zugesprochen bekommen!Ich habe doch nichts falsch gemacht oder so...aber ich weiß doch nicht was er dort erzählt! er kann ja viel sagen wenn der Tag lang is,aber wie soll ich denn da das Gegenteil beweisen? hab sooo...Angst meine Mäuse zu verlieren!Er hat echt nicht überlegt bei der ganzen Sache und auch was er den Kindern damit antut!!!

Ich will ihm die Kinder ni wegnehmen,er soll doch auch den Kontakt zu ihnen haben,aber wir können selber keine Einigung finden,weil er mit nicht zufrieden ist,egal was ich sage und nun hat das Gericht das letzte Wort...


Lg Leni :-)

Beitrag von windsbraut69 12.05.10 - 15:42 Uhr

"Ich habe versucht mich mit ihm zu einigen in Ruhe,aber er wird immer gleich laut und möchte seine Kinder aber JEDEN Tag bei sich haben! Und das geht ja nunmal nicht! "

Wundert Dich das?
Das willst DU doch auch.

Was ist der Unterschied - Ihr habt sie beide zu gleichen Teilen betreut und "falsch gemacht" hat er doch auch nichts, oder?
Warum also hast Du sie mitgenommen und ihm "weggenommen"???

Beitrag von mirabelle 12.05.10 - 16:20 Uhr

Ich denke auch das eine hälftige Betreuung wäre in Eurem Fall eine durchdenkenswerte Alternative.

Das Du nicht regelmäßig Alkohol konsumierst kannst Du anhand Deiner Leberwerte eindeutig beweisen. Wenn es also nicht stimmt, dann kannst Du seine Falschaussagen platzen lassen.

Aber wenn Du auch nur regelmäßig ein / zwei Glas Wein oder Bier trinkst ist das genauso zu erkennen. Also diese Beweisführung nur gut überlegt einsetzten.

Aber der Mann hat recht: es gibt keinen vernünftigen Grund, warum Du allein das Aufenthaltsbestimmungsrecht ausüben solltest.

M.

Beitrag von lenchen311280 12.05.10 - 18:29 Uhr

Hallo...

also ich weiß nicht ob ihr das versteht,aber ich möchte nicht ALLEINE meine Kinder betreuen,ich will das er regelmäßigen Kontakt zu seinen Kids hat,aber das ER ganz allein die Kinder bei sich hat,also die bei ihm wohnen und nicht bei mir,das finde ich nicht vernünftig!Ich bin die Mutter und habe mehr geleistet als er und ich werde um meine Kinder kämpfen bis zum schluß!!!Ich denke,das würde JEDE Mutter tun!!!Meine Anwältin hat auch schon gesagt,das es nur so sein wird,das er mir ordentlich eins rein würgen will,weil ich mich von ihm getrennt hab,denn das ist noch nicht so lange her,versteht ihr?Er durfte seine Jungs sehen wann er das wollte,aber wenn er herkommt und stress mit mir macht und sich garnicht um die Kinder kümmert,dann tuts mir leid!Und auch so,wird ihm das auf dauer zu viel,denn als er den kleinen hatte und ich Behördengänge zu erledigen hatte,hat er mich nach einer std angerufen und gefragt wann ich denn fertig bin damit und den kleinen abhole,naja was soll das????Oder wenn er beide hatte,hat er sie bei seiner schwester oder bei MEINER Oma abgegeben,damit er seine Ruhe hatte!!!Ich mach das doch auch nicht! Wenn es mir mal zu viel wird dann geh ich auf den Spielplatz oder so mit meinen beiden Jungs,aber ich gebe sie nicht an andere!!!Wisst ihr was ich meine?

Und danke,das mit den Blutwerten werde ich machen,wenn alle stricke reißen,denn ich habe nix zu verheimlichen und schon garnicht lass ich mich als Alki hinstellen..denn da hörts echt auf!!!Also wenn die dann beweise haben wollen,dann werd ich gerne zum Doc gehen und das gegenteil beweisen!Denn ich SAUFE nicht,wie er das sagt!Der spinnt ja wohl...

Beitrag von windsbraut69 13.05.10 - 08:50 Uhr

Nein, so würde NICHT jede Mutter handeln.
Es gibt auch Mütter, die ihre Kinder nicht als persönliches Eigentum ansehen....Du kannst dem Vater der Kinder doch nicht ernsthaft vorrechnen, dass Du sie ausgetragen und geboren hast!

Beitrag von apfeltasche 12.05.10 - 16:05 Uhr

Habt ihr gemeinseme sorgerecht?Falls nicht ;dann kann er dir ganichs machen ausser dir drohen wie bis jetzt.
Ich würde dir raten ein familien Anwalt nehmen und dich beraten lassen,und ohne Anwalt mit ihm ganichs kontaktieren.
Ich kann mir nicht vorstellen das er welsche rechte für kinder bekommt ,ausser Besuchzeiten.
Aber es kann sein das er dich so provozieren will damit du ausrastest und er das noch bezeugen kann,trozdem sei vorsichtig was du machst,am Besten alles mit Anwalt unterstützung,wer weiß was er sich noch ausdenkt und Zeugen mitbringt.
Versuhe ruhig zu sein.

Beitrag von lenchen311280 12.05.10 - 18:39 Uhr

hi :-)

Ja,LEIDER haben wir das gemeinsame Sorgerecht!!!

Ich habe mir eine Anwältin für Familienrecht genommen und sie wird bei der Verhandlung am Montag an meiner Seite sein!

Ich hoffe das wir eine vernünftige Regelung finden können,mit Hilfe der Richterin!Denn ich kann so nicht mehr!

Ich denke auch,das er mich damit provozieren will,denn anders kann ich es mir beim besten willen nicht vorstellen!Zeugen sind keine bei der Gerichtsverhandlung dabei,nur er und sein Anwalt und ich mit meiner Anwältin!

Er kann doch den Kindern nichts bieten,er hat kein Geld und auch noch nicht mal einen Kühlschrank oder Kochmöglichkeiten!Und das kann man alles über die Diakonie bekommen.Was will denn der eigentlich?

Er hat gestern als wir bei Mc Donald Mittag gegessen haben,weil wir zusammen auf dem Jugendamt waren und die Kids dann Hunger hatten,nur für 1 Kind ein Happy Meal gekauft!Was isn das für ne scheiße???Er hat zwei Kinder,das sollte er mal nicht vergessen!

Ich werde auch ruhig bleiben und nicht ausrasten,ich denke eher das er nicht ruhig bleibt und mir ordentlich Stress dort macht,aber damit wird er sich selber das Genick brechen,wenn die erstmal wissen wie er tickt!
Er hat mich ja auch schon 2 mal ins gesicht geschlagen als ich schwanger war,der Typ ist einfach nur hohl,aber ok,das gehört ja da nicht hin,ist ja auch schon lange lange her!!!

aber ich danke dir erstmal für deine antwort...

Lg und einen schönen Abend noch... Leni :-)