Mein Hund ist vom Balkon gesprungen...

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von worldinmyeyes 12.05.10 - 11:24 Uhr

Guten Morgen alle zusammen!

Ich war ein paar Tage verreist und habe meinen Hund (Mix, schäferhundgroß) über diese Zeit einer Freundin gegeben. Gestern rief sie mich an, dass meine Süße, als sie den Müll runter getragen hat, vom Balkon gesprungen ist. Es sind ca. 3,5 m - aus dem 1. Stock über eine Balkonbrüstung.

Meine Freundin ist mit Bessy sofort in die Tierklinik gefahren. Dort wurde sie geröngt und mit Ultraschall untersucht. Es wurden keine Brücke und erst einmal auch keine inneren Verletzungen fest gestellt. Das grenzt wirklich an ein Wunder. Ich habe natürlich meine Reise sofort abgebrochen und habe mich auf dem Weg zu meiner Bessy gemacht. Gott sei dank hatte ich nicht weit zu fahren.

In der Tierklinik erklärte man mir, dass sie unter Schock stehen würde. Sie war total abwesend, zeigte leichte Schmerzäußerungen und hat stark gespeichelt. Natürlich sollte sie über Nacht zur Beobachtung bleiben. Heute morgen rief man mich dann an und sagte mir, daß ihre Schmerzen wohl stärker geworden sind und man einen weiteren Ultraschall machen möchte.

Nun warte ich, daß ich in der Klinik anrufen kann und hoffe, daß nicht doch noch etwas ernstes passiert ist. Ich will endlich wieder zu ihr.

Ich bin fassungslos. Ich kann immer noch nicht glauben, daß Bessy von diesem Balkon gesprungen ist. Bitte drückt uns alle Daumen, daß es ihr gut geht. Sie ist schon ein recht altes Mädchen.

Danke und herzliche Grüße
w.

Beitrag von minimoeller 12.05.10 - 11:45 Uhr


#schmoll

Oh je! Das tut mir wirklich leid für Dein Hundemädchen!:-(

Aber sie ist ja unter ärztlicher Aufsicht und es wird bestimmt alles menschenmögliche getan, um ihr zu helfen!

Es wird bestimmt bestimmt alles wieder gut. Ich drücke ganz fest die Daumen.

Toi, toi, toi. #klee

LG

Emmysfrauchen

Beitrag von blahblah 12.05.10 - 14:40 Uhr

Ach du jemine, was war denn Vorgefallen das sie vom Balkon gesprungen ist?? Der Hund eines Bekannten (Jack Russel) durfte immer im 3 OG auf dem Sessel sitzen. Eines Tages sah er durchs Dachfenster Nachbars Katze und die wollte er fangen koste es was es wolle. Also sprang er aus dem Dachfenster und fiel dann auf die Terasse.

Er war auch eine Woche in der Tierklinik mit Schock und Schmerzen , Prellungen und einer gebrochenen Pfote. Heute Hinkt er noch leicht aber wenn man es nicht weiß sieht man es nicht.

Deine Süße wird sich bestimmt auch wieder berappeln. Ich drücke dir alle Daumen und Pfoten die ich habe...

LG

die#bla

Beitrag von blueskorpi 14.05.10 - 11:01 Uhr

Oh man ich drück Euch ganz feste die Daumen.

Meine beiden sind vor fast nem Jahr über ne Burgmauer gesprungen. 12m runter in den Burggraben #schock Ich hab jetzt noch das bild von meinem Mädel im Kopf wie sie unten aufkommt und bekommen jedes mal bei dem Gedanken am ganzen Körper ne Gänsehaut und muß fast heulen #schmoll Sowas vergisst man nie wieder!!!!

Beide haben es gut überstanden. Sie mit Lungenriss und Riss im Herzbeutel. 4 Tage Klinik. Er hat sich nur eine Zehe gebrochen und eben komplette Prellungen am ganzen Körper, hat aber sehr viel länger gelitten.

Ich hoffe dein Mädel kommt wieder ganz auf die Beine!!!!!

LG
Inka

Kleiner Tipp noch von mir. Besorg Dir in der Apotheke Traumeel und geb ihr davon was wenn sie wieder daheim ist. Morgens und abends eine tablette ruhig 10 Tage. Hilft super gegen Pfrellungen/Blutergüsse und sowas.