Kind / Steuerkarte

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von ml79 12.05.10 - 11:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mal ne Frage, bekommen unser erstes Kind und haben nach dem Mutterschutz vor, unsere Steuerklassen zu ändern. Das mit der Eintragung vom Kind verstehe ich nicht so ganz.
Soll mein Mann 1 Kind auf seine Steuerkarte nehmen oder jeder 1/2 Kind ? Gehe erst wider nach 2 Jahren arbeiten, war bisher aber diejenige, die mehr verdient hat.
Laut Internet (Nettogehaltsrechner) sehe ich keinen Unterschied, ob man ein Kind auf der Karte hat oder nicht.

Bitte um Aufklärung von denen, die schon Kinder haben.

Danke schon mal.

LG
ML79

Beitrag von sohnemann_max 12.05.10 - 12:25 Uhr

Hi,

da gibt es mehrere Möglichkeiten.

Bist Du verheiratet?!? Dann ist es doch sinnvoll, wenn Dein Mann die 3 nimmt und Du später die 5. Das Kind sollte beim Papa eingetragen werden.

In der 5er kriegste allerdings deutlich weniger netto später, dafür hüpft Dein Mann etwas in die Höhe.

Allerdings würde ich die Steuerklasse erst ändern, wenn das Kind geboren ist. Nicht dass es noch etwas an Deinem Elterngeld ändert....

Ansonsten könnt Ihr Euch auch beide für die 4er Steuerklasse entscheiden.

Der Kinderfreibetrag ändert nicht groß etwas am Verdienst, trotzdem würde ich es immer beim "besser" verdienenden voll eintragen lassen.

LG
Caro mit Max bald 6 Jahre und Lara nächste Woche 1 Jahr

Beitrag von keep.smiling 13.05.10 - 21:46 Uhr

Halbe Kinder gibt es nur bei unverheirateten Eltern.
Auf die Steuerkarte mit V gibt es keine Kinder eingetragen. Also das Kind bekommt dann die Karte mit III eingetragen.
Bei IV und IV würde jeder ein ganzes Kind bekommen und bei der Steuererklärung wird das dann berücksichtigt bei der Berechnung.

So ist jetzt mal mein Wissensstand. Wir haben V und III und haben 2 Kinder, die sind voll bei meinem Mann auf der III eingetragen.

Dieser Freibetrag macht sich wohl nur bei Großverdienern bemerkbar - da wird bei der Steuerekrlärung automattisch geschaut ob man mit Kindergeld besser fährt oder mit dem Freibetrag.

LG ks