Umfrage betreuungszeiten der kinder

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von winniethepoohbear1 12.05.10 - 13:04 Uhr

Hallo

ich brauche nun mal eure tatkräftige Unterstützung:
und zwar haben mehre mütter nun mal wieder feststellen müßen das wir keine betreuung für unsere kids haben wenn wir arbeiten wollen.
es gibts z.b einige alleinerziehende die nachtschicht ahben die ihr kind nicht in eine kita oder krippe bringen können.
deshalb haben wir die idee ein "kidshotel" zueröffnen.das bedeutet das hotel hat rund um die uhr auf und wird von tagesmütetrn die eine ausbildung beim jugendamt gemacht haben betrieben und da könenn eltern ihre kinder hinbringen wenn der bedarf besteht .das soll heißen wenn ihr wochenends oder unter der woche was vorhabt oder um 5 anfangen müßt zuarbeiten dort hinbringen könntet.und wollen nun mal wissen wir ihr die bereuungszeiten bräuchtet.
oder ob ihr lieber tagesmütter in kitas bevorzugen würdetet dir ihr dann nach den regulären öffnungzeiten der kitas in anspruch nehmen würdet.


so dann mal schon danke für eure hilfe

Beitrag von coffea 12.05.10 - 13:14 Uhr

Hallo!

Die Idee ist ja richtig toll!! ;-)
Ich würde mir wohl (wenns Finanziell passen würde) auch mal ein Wochenende "leisten"...

LG coffea

Beitrag von johanna1972 12.05.10 - 13:27 Uhr

Deine Idee wurde bereits in Berlin verwirklicht -

schau mal hier:

http://www.kinderzeit-jederzeit.de/

vielleicht findest Du hier Anregungen und die nötigen Infos die Du benötigst.

LG Johanna

Beitrag von geralundelias 12.05.10 - 13:46 Uhr

Einen Bericht über ein "Kinderhotel" in Berlin hab´ ich mal im TV gesehen und fand´s da schon sehr interessant.

Ich, alleinerziehend und tägl. von ca 7-15.45Uhr unterwegs, würde es jedoch bevorzgen, meine Kinder in der Kita o. OGS länger Betreuen zu lassen.
Morgens zB muss Opa die Kinder hier abholen und zur Schule bzw. Kita fahren, weil ich es anders nicht schaffen würde (Kita öffnet um 7.15Uhr,Schule um 7.30Uhr). Mittwochs schaffe ich es nicht, die Kinder selber zu holen, der Große geht um 16Uhr mit zum Freund, den Kleinen lasse ich von Oma oder Tante abholen.
Wenn Kita und OGS nur ne halbe Std. eher öffnen und ne viertel Std länger geöffnet wären, hätte ich keinerlei Probleme.
Die Leiterin der Kita hat zwar ausgesprochen, dass es möglich wäre, dass eine Tamu sich nach Schließung noch um Kinder kümmert, allerdings muss dazu natürlich auch der Bedarf groß sein....tja, es sind leider nur 3 Kinder bzw. Eltern, die das nutzen müssten...also nicht ausreichend.

Beitrag von loreletta 12.05.10 - 13:51 Uhr

Ich finde die Idee klasse! Es wäre z.B. auch gut für Frauen, die schwanger sind und für die Zeit der Geburt und des krankenhausaufenthalts keine betreuungsmöglichkeit für ihr älteres Kind haben.

Beitrag von jono 12.05.10 - 15:08 Uhr

Hallo,

schöne Idee, nur, mit Tagesmüttern wird das nicht funktionieren, da sie für so ein Modell wahrscheinlich nicht die nötige Qualifikation haben.
fragt doch einfach bei den Landesjugendämtern nach, da bekommt ihr eine faktisch korrekte Antwort, was ihr für die Betriebserlaubnis benötigt (die braucht ihr auf alle Fälle) benötigt, Räume, Personal, Finanzmittel etc.

Viel Glück und gute Nerven
LG
Jono

Beitrag von sohnemann_max 12.05.10 - 17:41 Uhr

Hi,

die Idee ist Klasse - hatte ich auch schon!!

Sicherlich wird das auch in Anspruch genommen, nachdem heute ja die Hiobsbotschaft gekommen ist, dass evtl. die Betreuung der unter 3jährigen nicht finanzierbar ist - DANKE FINZANZSPRITZE EU.

Aber das ist was anderes.

Am meisten wird die Betreuungszeit zu den Öffnungszeiten in Beanspruchung genommen. Sprich von ca. 6 Uhr morgens bis 22 Uhr abends und das an 6 Tagen die Woche.

Ich persönlich würde Mo-Fr von ca. 8 Uhr bis 16 Uhr buchen.

Wochenende wohl eher weniger. Über Nacht würde ich persönlich auch nicht wirklich in Anspruch nehmen.

An Feiertagen könnte es schon passieren, dass ich unsere Kinder bringen würde. Mein Mann selbst hat Schichtdienst - von dem her kennen wir kein Wochenende oder Feiertage in dem Sinne.

Tolle Idee, hoffe Ihr setzt die auch um. Es muss halt wirklich gewährleistet sein, dass immer adäquates Personal vorhanden ist und dass keine Krankheitsüberraschungen seitens Personal auftreten, da sich ja die Familien darauf verlassen.

LG
Caro mit Max bald 6 Jahre und Lara nächste Woche 1 Jahr

Beitrag von winniethepoohbear1 12.05.10 - 21:33 Uhr

danke erstmals für eure infos und es sind 6 mamas die dann die tagesmutterausbildung übers jugendamt machen würden und 3 familienhilfen vonm jugendamt die damit machen würden .konzept liegt schon vor

Beitrag von susanne85 13.05.10 - 11:27 Uhr

hallo

die idee ist klasse, setzt sie umbedingt um. wir brauchen viel mehr betreuungsstätten die gute arbeit zu finanzierbaren preisen! anbieten.

ich persönlich würde eine stätte die ab 5.30 auf hat echt toll finden.. wenn man arbeiten muss um punkt 7 uhr reicht keine öffnungszeit ab 8...

auch am wochenende fänd ich toll eine solche betreuung zu haben.

schön finde ich pauschalpreise wie in berlin über nacht, vielleicht auch von morgens bis abends am wochenende.

lg

Beitrag von marinette 13.05.10 - 12:49 Uhr

Huhu!

In Hamburg gibt es dieses Angebot schon! Kannst Dich ja mal inspirieren lassen;-)

http://www.bengel-engel.de/index.html

http://www.asb-hamburg.de/dienstleistungen/kinju/kinju.kinderhotels/index.html

http://www.hamburger-kinderhafen.de/frameset.html

LG
Mari