Frage zur Elternzeit, 400€ Job im 2. und 3.Jahr - was macht ihr so?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von wuchtbrumme79 12.05.10 - 13:16 Uhr

Hallo.... hab da mal ne Frage an euch...
Also ich würde gerne 3 Jahre in Elternzeit gehen und nach dem Elterngeld das 2. und. 3. Jahr einen z.B. 400€ Job annehmen um einfach auch was zu tun und um selbst was zum gemeinsamen Einkommen bei zu tragen!
Mein Arbeitgeber hat kein Problem damit :-)
Starte dann wenn das Kleine mit 3 im Kiga kommt und der Grosse in die Schule geht, wieder Teilzeit im bisherigen Job wieder voll durch!
Man sagte mir ich könnte auch Alg 2 für das 2. und 3. Jahr beantragen... aber neeee... lieber nicht! Außerdem gehts mir ja auch darum was zu tun, da ich sonst verkümmer zwischen Kochtöpfe und Pampers... :-)

Achja zu meiner Frage... (lach...) Wieiel Stunden arbeitet ihr so im 400€ Job! Ich weiß das es natürlich auf den Stundenlohn ankommt!
Nur damit ich in etwa ne Vorstellung habe.....

Ganz liebe Grüsse und schonmal 1000 Dank!

Ansonsten würde es mich auch freuen wenn ihr mir erzählt was ihr so in der Elternzeit macht und wie es bei euch so organisatorisch klappt!

Brauch auch was Zuspruch... weil ich gerade noch nicht wirklich weiß wie wir das Kind schaukeln in der Zeit ?

Beitrag von johanna1972 12.05.10 - 13:34 Uhr

Hi,

ich habe in der Elternzeit von zu Hause aus für einen ehemaligen AG Schreibarbeiten und Buchhaltung gemacht. Hatte dann noch 2 Kleinunternehmer für die ich ebenfalls die Buchhaltung gemacht habe.

Nun gehe ich seit dem 03.05. wieder Teilzeit arbeiten und zwar abends - wenn mein Mann zu Hause ist und die Betreuung der Kinder übernehmen kann. Ich bin im Bereich Personaldisposition/Teamleitung tätig - die Arbeitszeiten sind von 19.00 h/19.30 h - 00.00 h (meistens auch was länger) - aber bei uns passt es. Organisatorisch kein Problem - bin nur im Moment etwas müde dann schlaf ich mit unserer Püppi tagsüber ein wenig wenn sie Ihren Mittags- oder Vormittagsschlaf hält.

LG Johanna

Beitrag von wuchtbrumme79 12.05.10 - 13:43 Uhr

Danke für deine Antwort! Ja hatte auch an abends gedacht, da mein Mann um 17.30 erst zu hause ist, doof nur das er um 6 in der früh schon wieder raus aus dem Haus muß! Der Grosse macht natürlich kein Mittagsschlaf mehr und mal schauen was die Kleine so vor hat... lach... irgednwie gehts immer! Das denk ich mal...