Katze Impfen und Kastrieren lassen.....

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von puenktchen290204 12.05.10 - 13:41 Uhr

Hallo zusammen,

habe mal ein paar Fragen wegen unserer Katze. Wir haben die kleine erst seit Mitte April.

Was kostet uns ca das Impfen?

Ab wann kann sie kastriert werden? Was würde das ca kosten?

Vielen Dank und Liebe Grüße

Beitrag von kimchayenne 12.05.10 - 14:37 Uhr

Hallo,
beim ipfen sind die Preise weit gefächert,kommt auch drauf an was geimpft wirdIch würde sagen von 20-80 Euro ist alles möglich.Kastrieren würde ich in einem Alter von ca. 6 Monaten,wir haben für die Kastration unsere Katze 80 Euro bezahlt,aber auch da gibt es unterschiede,am besten rufst Du mal bei deinem TA an und fragst nach.
LG KImchayenne

Beitrag von seikon 12.05.10 - 14:44 Uhr

Wann der ideale Zeitpunkt für die Kastration ist ist umstritten. Die einen sagen, es ist besser die erste Rolligkeit abzuwarten. Andere sagen, auf jeden Fall vorher schon kastrieren lassen. Wir haben unsere Katzen damals vor der ersten Rolligkeit mit etwa 7 Monaten kastrieren lassen. Das hat etwa 90 Euro pro Tier gekostet.

Impfen kommt drauf an was du impfen möchtest. Katzenschnupfen und Katzenseuche sollte man auf jeden Fall impfen lassen. Auch wenn es Wohnungskatzen sind. Zudem empfehle ich bei Wohnungskatzen auch noch gegen Leukose impfen zu lassen.
Wenn der Tiger raus soll, dann auf jeden Fall noch Tollwut.

Denke das wird insgesamt bei ca. 70 Euro kosten. Wobei du ja nur bei der ersten Immunisierung zweimal impfen lassen musst (im Abstand von 4 Wochen) und dann einmal im Jahr auffrischen lassen für ca. 40 Euro.

Beitrag von kimchayenne 12.05.10 - 15:12 Uhr

Hallo,
warum willst Du eine Wohnungskatze gegen Leukose impfen lassen?
LG KImchayenne

Beitrag von seikon 12.05.10 - 15:36 Uhr

Weil sie sich doch trotzdem ziemlich leicht damit anstecken können. Z.B. wenn man sie im Urlaub mal in eine Katzenpension gibt. Und lieber impfe ich einmal zuviel, als dass das Tier dann krank wird.

Beitrag von kimchayenne 12.05.10 - 15:41 Uhr

Hast Du auch schon mal überlegt das deine Katze auch durch die Impfung krank werden kann.Impfsarkome treten z.B. sehr häufig nach Leukose und Tollwutimpfungen auf.
Es gibt ein tolles Buch,das prima über die Impfungen informiert.
Haustiere impfen mit Verstand von Monika Peichl.
LG KImchayenne

Beitrag von seikon 12.05.10 - 16:22 Uhr

Das mag ja sein. Dennoch denke ich, dass das Risiko, dass sie sich die Krankheit holt deutlich höher ist als ein Impfschaden. Bei Leukose reicht es ja schon, wenn sie mit einer positiven Katze zusammen kommen. Und das ist ggf schon gegeben, wenn Mietzi mal unbeabsichtigt aus der Wohnung huscht, ne kleine Runde dreht und dann wieder kommt.

Beitrag von kimchayenne 12.05.10 - 16:42 Uhr

Hallo,
nur 1-3 % der Katzen in Deutschland sind Leukoseträger,die Krankheit ist nicht sehr ansteckend,da gibt es Krankheiten die wesentlich gefährlicher sind.Impfsarkome enden in der Regel tödlich,oder das Tier muss über jahre immer wieder operiert werden.Letztendlich muss das ja auch jeder selber entscheiden,ich wollte Dich auch nicht angehen,ich stelle nur immer wieder fest das viele TA nicht über die möglichen Folgen einer Impfung informieren.
LG KImchayenne

Beitrag von kleinelady20 12.05.10 - 17:39 Uhr

das ist schon ok so :-) ich habe meine katzen auch geimpft gegen leukose, clamydien, schnupfen - seuche, tollwut!
und tollwut gibt es schon tolle impfungen die 4 jahre "halten" anstecken können sich auch wohnungskatzen sehr schnell, dafür müssen sie nicht raus gehn!

Beitrag von kimchayenne 12.05.10 - 18:36 Uhr

Hallo,
informiere Dich mal umfassend über dei Clamydienimpfung,vielleicht nicht nur bei deinem TA der sein Geld damit verdient.
LG KImchayenne

Beitrag von kleinelady20 12.05.10 - 22:54 Uhr

das mach ich schon- keine angst :-) habe viel kontakt zu züchter und auch nicht nur mit einem tierarzt....