Schnelltest Ergebnis Chorionzottenbiopsie(Nasenbein nicht darstellbar)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manja81 12.05.10 - 13:57 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte ja vor einigen Tagen schon gepostet. Ich war beim ETS und man konnte das Nasenbein nicht darstellen. Zusätzlich sah man einen hyperechogenen Darm. Beides Zeichen auf Trisomien. Wir hatten uns dann zur Chorionzottenbiopsie entschlossen, die gestern war.
Gerade hat die Ärztin angerufen: Keine Trisomien im Schnelltest sichtbar.
Nun müssen wir noch die Langzeitkultur abwarten.

Aber ich sage euch!! Das ist sooooo ein tolles Gefühl gewesen. Da ja fast alle Kinder (bis auf angebliche 1 Prozent) ohne sichtbares Nasenbein angeblich Trisomie 21 haben!

Nochmal Danke an alle die mir Mut gemacht haben!

Fazit: NTM : nie wieder :-[

Beitrag von finkipinky 12.05.10 - 13:59 Uhr

ha.....siehste!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
freu mich für euch das alles ok ist!

Beitrag von liv79 12.05.10 - 14:03 Uhr

#freu#huepf#freu

Beitrag von nusch 12.05.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

was ist ETS und NTM?

Drücke die Daumen, dass die Langzeitkulturen Euer jetziges Ergebnis bestätigen!

Grüße
Nusch

Beitrag von manja81 12.05.10 - 15:31 Uhr

Hallo,
sorry ;-)
Das bedeutet Ersttrimesterscreening und Nackentransparenzmessung.

I`m so happy #huepf

Beitrag von nusch 12.05.10 - 15:54 Uhr

Danke für die Info und weiterhin: alles Gute!

Beitrag von alfa156 12.05.10 - 14:30 Uhr

Hallo Manja,

ich kann deine Erleichterung gut verstehen und freu mich für dich #pro
Ich stehe im Moment auch vor der Entscheidung ob ich zusätzliche Untersucheungen machen lassen will oder nicht. Da ich über 35 bin, würde mir die Fruchtwasseruntersuchung von der KK bezahlt werden. Da aber das Risiko einer Frühgeburt besteht, werde ich es wohl nicht machen lassen. Ich habe mich schon fast sicher entschieden, nichts zusätzliches machen zu lassen, solange auf den US nichts bedenkliches zu sehen ist.
Diese Unsicherheit kann ich nicht gebrauchen.

Gruß
Rita & #ei 10+2