Wer kann helfen? Agnus castus und Alchemilla

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von katschu 12.05.10 - 14:07 Uhr

Hallo,

ich bräuchte mal euren Rat!

Da ich mittlerweile beim 44. ZT bin und schon seit ca . 1 Wo SB habe und auch noch keinen Es hatte, wollte ich es jetzt einmal mit Homöopathie probieren.
Ich habe mir Alchemilla Urtinktur und Agnus Castus C30 bestellt und weiß jetzt nicht genau, wie ich es einnehmen soll #kratz
Kann ich jetzt unmittelbar beginnen oder ist es besser zu warten bis vielleicht doch noch (irgendwann einmal) die Mens kommt?
Nehme ich beides parallel oder Agnus castus nur vor dem Es und dann erst Alchemilla?
Und wie dosiere ich es richtig? #gruebel

Könnt ihr mir bitte helfen?
#blume Vielen Dank,

Katschu

Beitrag von aty-s 12.05.10 - 14:09 Uhr

Also ich nehm nur Mönchspfeffer, habe damals am ersten Zyklustag angefangen und nehm jeden Tag eine.

LG Jes

Beitrag von fruchtschnitte83 12.05.10 - 14:12 Uhr

Hy,

ich bekam letztes Jahr vom meinem FA Agnus Castus verschrieben um nen regelmäßigen Zyklus zu bekommen. Ich nahm es mit Beginn der nächsten Mens und ich hatte ziemlich schnell wieder nen regelmäßigen Zyklus.

Mit dem anderen kenn ich mich nicht aus.


LG

Beitrag von katschu 12.05.10 - 14:32 Uhr

Vielen Dank für die Antworten!
Und wie muss ich es dosieren? 1 Globuli/Tag?

LG

Beitrag von hexlein77 12.05.10 - 15:15 Uhr

Möpf. kannst du den ganzen ZK durch nehmen. Wenn du Glboulis hast nimmst du 3x5 St.

Alchemilla Vulgaris fängst du um den ES rum an bis zur Mens. So nehme ich beides.

Ich nehme zusätzlich noch Pulsatilla und Ovaria und das hat mir suuuuper geholfen. Habe diesen ZK das erstemal seid Jahren meine ES am ZK 14/16. :-)

HIer mal was zum Nachlesen:

zitat:
- Zur Empfängnissteigerung kannst Du Dir folgende Tinktur mischen lassen: Alchemilla vulgaris Urtinktur (Frauenmantel), Artemisia vulgaris dil. D2 (Beifuß), Corpus luteum dil D4 (Gelbkörper), Geranium robertianum Urtinktur (stinkender Storchschnabel) und Ocimum basili***** Urtinktur (Basilikum) - jeweils 20 ml - von der Mischung 3x tägl. 20 Tropfen . Das Mittel wirkt zyklusregulierend, anregend auf die Keimdrüsen und lindert PMS Störungen.

- Zur Anregung des Eisprungs: Alchemilla Urtinktur: 2x tägl. 7 Tropfen; Cuprum metalli***** D6: 2x tägl. 10 Globuli in der ersten Zyklushälfte; Follikelhormon synth. D12: zur Anregung des Eisprungs am 8., 10. und 12. Zyklustag morgens nüchtern 10 Globuli; Pulsatilla D6: 2x tägl. 10 Globuli rund um den errechneten Eisprungtermin.

- Bei Gelbkörperschwäche: Alchemilla Urtinktur: 2x tägl. 7 Tropfen; Corpus luteum D6: 2x tägl. 5 bis 10 Globuli; Pulsatilla D12: 2x tägl. 5 Globuli.

- bei Neigung zu Fehlgeburt: Folsäure (zB Folmit); Alchemilla Urtinktur: 2x tägl. 7 Tropfen bis zum Abstillen; Corpus lutem D6: 2x tägl. 5 bis 10 Globuli (bei erfolgter SS solte das Mittel etwa bis zur 15.SS-Woche genommen werden); Kalium carboni***** D6 (das Gold der Gebärmutter): 2x tägl. 5 bis 10 Globuli (vorallem bei Neigung zu Fehlgeburten in den ersten drei Monaten);Bryophyllum 50% Pulver von Weleda: 2x tägl. eine Messerspitze (bis zur 13.SS-Woche) - eine Woche vor dem Eingriff beginnen (Unterstützt die Einnistung, hilft gegen Angst und Panikattaken und beugt vorzeitiger Wehentätigkeit vor).

- Empfängnissteigernd wirken ausßerdem: Ovaria Comp. Globuli: 2x tägl. 20 Globuli in der ersten Zyklushälfte

- Sepia C 1000: die Sepia ist ein ganz großes Frauenmittel, wirkt unterstützend auf die weiblichen Organe. Man nimmt sie nur einmal im Monat: 10 Globuli in einem Wasserglas auflösen und über eine Stunde verteilt schluckweise trinken. Nicht mit Metall in Berührung bringen (Plastiklöffel). Bevor man die Sepia einnimmt, sollte man mit einem psorischen Mittel eröffnen. Das wären zB Aconitum C30 oder Nux vomica C30. Man kann sich für beide Mittel entscheiden oder nur für eines von ihnen. Sozusagen als Vormittel für die Sepia.

- Unmittelbar nach der Punktion: 10 Globuli Aconitum C30, 10 Globuli Arnika C30 und 10 Globuli Ledum C30 - jeweils 30 Minuten Abstand zwischen den einzelnen Mitteln lassen. Dann drei Tage lang Ruta D4, 3x tägl. 10 Globuli.

- dann gibts noch ein paar tolle Öle aus der Aromatherapie: Ocimum Basilicum (Basilikum): ein Tropfen aufs Handgelenk, wenn Angst und Hoffnungslosigkeit über einen herein bricht; Lippia javanica (Eisenkraut): ein Tropfen aufs Handgelenk, wenn man neidig auf andere Schwangere ist; Körperöl zum entgiften (bis zum Eisprung): 20ml Nachtkerzenöl, 5 Tropfen Rosmarinus officinalis verbenon (Rosmarin), 7 Tropfen Comp. Rosa centifolia (Rose) und 3 Tropfen Eugenia caryophyllata (Nelke) mischen, täglich Bauch und Nacken einreiben; Körperöl ab dem Eisprung: 20ml Haselnußöl, 5 Tropfen Citrus limonum (Zitrone), Rosmarinus officinalis L. (Rosmarin) und 5 Tropfen entha piperitha var. franco (Minze) mischen und morgens den Bauch damit einreiben (vorallem in der Frühschwangerschaft - für hohe Blutviskosität)

- und dann gibts natürlich auch noch ein paar Sachen für unsere Männer (verbessern die Samenqualität): Argentum metallicum D6: 2x tägl. 10 Globuli; Brennesselsamen: 2x tägl. ein Esslöffel auf Brot, Salat oder pur (vermehrt den männlichen Samen extrem); Vitamin E; Zink; Testes comp. Globuli: 3x tägl. 10 Globuli; und Phyto-L von Steierl-Pharma: 3x tägl. 50 Tropfen in einem Glas Wasser auflösen und trinken.

- und ganz wichtig: positiv denken!

zitat ende

Beitrag von schuhmi82 12.05.10 - 19:13 Uhr

Hi!

Ich nehme seit ungefähr 1,5 Monaten Agnus Castus in Tropfenform.
Nach Absprache mit meiner Heilpraktikerin nehme ich morgens und abends vor dem Essen jeweils 10 Tropfen.

Das einzige was ich bis jetzt merke, ist das meine Tempi regelmäßiger wird.
Brauch man halt ein wenig Geduld.