ADHS im Kleinkindalter

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nako 12.05.10 - 14:42 Uhr

Hallo,

ich suche Familien die Erfahrungen mit ADHS im Kleinkindalter haben.

Ich studiere B.A. für Medizinalfachberufe und werde meine
Bachelorthesis zu diesem Thema schreiben.

Es wäre für mich sehr interessant, was Eltern bzgl. dieses Themas
für Erfahrungswerte haben. (Bezieht sich ausschließlich auf ADHS im
KLEINKINDALTER.)

- Symptome, erste Kennzeichen/ gab es bereits Probleme im
Säuglingsalter (Anpassungsprobleme, "Schreibaby", ...)
- Wie alt war Ihr Kind bei Diagnosestellung?
- wie ging es weiter, Diagnostik -> wie wurde die Diagnose gestellt
- Welche Theapien oder Behandlungsverfahren wurden eingesetzt?
- Haben diese entsprechend gewirkt?
- Wurden zur Therapie Medikamente eingesetzt?
- Und wie wirkten sich diese auf den Zustand Ihres Kindes aus?

(evtl. Erfahrungsberichte)

Bin für jeden Beitrag dankbar!!!

Liebe Grüße, nako

Beitrag von deoris 12.05.10 - 19:41 Uhr

Hallo
hm,was mich jetzt wirklich wundert,du studierst B.A. für Medizinalfachberufe ,schreibst eine Bachelorthesis ADHS im
KLEINKINDALTER und weiß nicht ,dass es keine Diagnosen im Kleinkindalter (falls man das Kleinkindalter das Alter zw.1-3 Jahre ansieht) für ADHS gibt ,es ist auch unmöglich diese in diesem Alter zu stellen!

LG Ewa

Beitrag von sunflower.1976 12.05.10 - 20:20 Uhr

Hallo!

Frag das vielleicht besser in KiGa-Alter bzw. Schulkind-Forum. Denn hier sind ja überwiegend Mütter, deren Kinder im Kleinkindalter sind und zum Glück noch keine ADHS-Diagnose gestellt bekommen haben (und wenn, wäre etwas sehr seltsam).

LG Silvia

Beitrag von scura 12.05.10 - 21:13 Uhr

Frage doch mal in "Leben mit Handicaps" da wissen sie sicher mehr.

ansonsten noch: www.adhs-anderswelt.de/ oder www.rehakids.de

Beitrag von marathoni 12.05.10 - 21:26 Uhr

Wow... ADHS im Kleinkindalter !! Noch nie gehört. Und ehrlich: Daran zweifle ich sehr stark.

Beitrag von nako 13.05.10 - 12:39 Uhr

Vielen Dank, für die 2 Beiträge zum Thema.
Leider gibt es bereits ADHS im Kleinkindalter. (Diese Kinder sind meist von Anfang an in ihrem Verhalten auffällig, doch meistens wird dahinter keine ADHS Erkrankung vermutet!!!!)
Laut aktuellen Studien ist ADHS zu 50 Prozent erblich bedingt.
Es gibt eine Vielzahl von Vermutungungen, die aber bisher nur teilweise
bestätigt wurden sind (bzgl. Ursache).
Ich habe schon ziemlich viel Literatur zu dem Thema, habe nur gedacht
es wäre hilfreich Beiträge von Familien mit Erfahrungen zu diesem Thema
zu finden. Da es doch einige Unterschiede bzgl. der Ausprägung, Behandlungsverfahren usw. gibt!

Aber gut, dann werde ich mich an anderer Stelle weiter informieren!

Es gibt nun mittlerweile sogar Broschüren, in denen die Kennzeichen und Symptome von ADHS im Säuglings- und Kleinkindalter erfasst sind!!!
Nur so zur Info an die, die nicht glauben das es in diesem Alter bereits ADHS gibt!!!

Vielen Dank nochmal......

Beitrag von deoris 13.05.10 - 13:52 Uhr

Ich glaube du hast es missverstanden.Natürlich gibt es Symptome die schon im Babyalter und Kleinkindalter auffällig sind und die darauf resultierende ADHS Diagnosen ,die allerdings später gestellt werden,"bestettigen".Allerdings ist das unmöglich in diesem Alter die ADHS Diagnose zu stellen ,denn die Symptome sprechen nicht NUR auf dieses Problem und ADHS kann man aufgrund der Symptome ,die später auftretten oder sich verfestigen dann auch mit sicherheit stellen.Der Prozess der Diagnosestellung ist sehr komplex und auch bei größeren Kindern oder gar Erwachsenen schwierig zu stellen,in sehr vielen Fällen wird die Diagnose zu früh und oft falsch gestellt
Lieratur zur diesem Thema schildert nur oberflächige Informationen ,die meist nicht mal richtig sind.
Eine gewisse Erfahrung habe ich da auch .

LG Ewa