Nur nicht pullern gehen!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sahnebine 12.05.10 - 15:12 Uhr

Hallo,
vielleicht hat jemand einen Tip für mich.
Mein Sohn ist 3 1/2 Jahre alt und eigentlich seit September irgendwie trocken.
Das bedeutet: Nachts gibt es gar keine Probleme- da steht er auf geht pullern und legt sich wieder hin- ganz alleine und ohne irgendwas. tagsüber ist er allerdings immer so beschäftigt, sei es in der Kita oder zu Hause, dass er einpullert ( so 3-4 Tage die Woche und dann auch gerne mehrmals). Wenn man anfragt, ob er mal muss heisst es immer Nein und
man ihn auf die toilette schickt ( wiel er verdächtigt zappelt und es langsam dunkel an der Hose wird) schreit er zeter und Mordio. 5 Minuten später kommt er dann mit nasser Hose, die ihm je nach Laune unangenehm ist oder nicht...
Ich habe schon alles versucht, schimpfen ( das war der 1. sehr kurze versuch-weil totaler unfug#klatsch), jubeln, überreden, belohnungs- und Punktesysteme- nichts fruchtet so wirklich auf Dauer ( also länger als 2 Tage).
Hinzukomt dass 1-2 mal im Monat das große geschäft ( je nach Beschäftigungsgrad) auch noch in die Hose geht- das ist ihm aber sichtlich unangenehm und anschließend ist er auch todunglücklich.Nicht schön- aber das denke ich gibt sich, aber das einpullern??? Ich kann ihn ja nicht zu langeweile verdammen....
Eine Bekannte sprach schon von " da muss doch psychisch was nicht in Ordnung sein"#schock:-[:-[
Danke erstmal!
Sabine

Beitrag von kathy04 12.05.10 - 15:44 Uhr

ist doch ganz simpel...nachts verpasst sohnemann auch nichts und kann ganz beruhigt zur toilette gehen. tagsüber dagegen gibt's soviele aufregende spiele, viel zu gucken, viel zu besprechen so unter kumpels - da würde ein toilettengang doch erheblich stören und das spiel unterbrechen.

zu hause würde ich immer vor einem neuen spiel sagen: erst probierst du mal, ob pipi kommt, DANACH können wir das spiel anfangen, sodass er nicht zwischendrin muss und angst hat, etwas zu verpassen.

deine bekannte sollte mal selber sehen, ob mit ihr psychisch alles in ordnung ist #augen!

keep cool!!!

lg
kathy

Beitrag von cludevb 12.05.10 - 19:13 Uhr

Herzlichen Glückwunsch, ihr seid im Club;-)

Lukas ist seit seinem 2. Geb trocken und seit nem 3/4 Jahr ist pinkeln sooo eintönig geworden dass alles wichtiger ist... nachts: perfekt (trocken), Kindergarten:perfekt. Nachmittags zu Hause: alles ist interessanter und bis auf letzte Sekunde halten...

Bei uns hilft eigentlich nur eins: dezente Erpressung :-p

Knackpunkt ist ca halb 5... nachm Mittagschlaf geht er eh von sich aufs Klo, vorm Abendessen auch, nur Mitten am Nachmittag geht das Theater los das du beschrieben hast :-p

Und da er irgendwann zwischen 4 und 5 IMMER wegen irgendetwas ankommt "gießt du mir was zu trinken ein" "kannst du mir bei ... helfen" "darf ich mir nen Keks nehmen" usw usw usw, geht dann meine leichte Erpressung los: ich gieß dir was ein und du gehst in der Zeit auf Klo oder "wenn du Pipi gemacht hast, kannst du mich zum helfen holen" usw :-p
und da er weiß dass ich knallhart bin und das was er will nicht mache wenn er nicht auf Klo war (nach 2-3 Tagen zickenterror nachdem ich das angefangen hab), klappt das jetzt perfekt, er zischt los und dann gehts weiter #rofl#schein

Probiers mal ;-) Je mehr Drama man darum macht, desto interessanter #schein

LG Clude, Lukas (3 1/2) und Michel (1)

Beitrag von ...toertchen... 12.05.10 - 19:40 Uhr

Hallo, wir hatten das gleiche Problem, etwa 1,5 Jahre lang:-(.Nichts hat geholfen.Haben es dann aufgegeben ständig zu mahnen,nörgeln,betteln,bestechen etc. und jetzt seit ca. 3 Monaten hat sich das Thema endlich erledigt.Wünsche dir viel Glück das es nicht so lange dauert wie bei uns!!!! LG

Beitrag von svecoly 12.05.10 - 22:11 Uhr

Hallo,
uff ich dachte schon wir wären alleine.

unsere Lütte weiß genau wann sie muß, aber sie will zum pullern immer
ihre Windel (sonst ist sie trocken)..

K-Arzt sagt alles ok.. kommt noch...

Nun gut, wir waaarteen und hoffen das sie bald das WC mag:-D

Wir üben (ohne Zwang und... Hoffen!!)

Also wie Du siehst und ich auch .. alles OK

Von Tag zu Tag immer ein bißchen mehr Erfolg...

...Übrings unsere Tochter ist 3,8 Jahre alt


Schönes sorgenfreies Wochenende C.#klee

und Hoffen auf trockene Zeiten#schwitz

Beitrag von kathy04 13.05.10 - 11:11 Uhr

deine tochter IST doch trocken!!! sie sagt bescheid, wenn sie muss! ob das pipi nun in den topf, die toilette, die dusche oder eben in eine windel reingeht, ist doch völlig egal! es geht um die blasenkontrolle - und die hat deine tochter!