Manduca oder Baba Sling???? Erfahrungen damit ?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sparkaessle0302 12.05.10 - 15:20 Uhr

Hallo,

eine Frage - ich möchte mir gerne eine manduca kaufen und jetzt hab ich von einer Bekannten von BabaSling gehört - gibt es hier jemanden der das Tragetuch BabaSling kennt und Erfahrungen damit hat ????

Danke schon mal.

LG
Nina

Beitrag von marquise 12.05.10 - 17:04 Uhr

Wenn du länger tragen willst, würde ich einen Manduca empfehlen. Wir hatten beim Jüngsten den Ergo (der Manduca ist eine Weiterentwicklung des Ergo) und es ist ein Seegen, wenn das Gewicht nicht auf den Schultern wie beim Tuch hängt, sondern sich auf der Hüfte verteilt. Und du kannst mit dem Manduca bis zum 'Alter von 4 Jahren tragen.

Ich würde mir einen Manduca leisten. #pro
Von dem hast du länger was.

Ich habe jetzt den Ergo gegen einen Manduca getauscht. ;-)

Beitrag von sparkaessle0302 12.05.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

vielen dank für deine Erfahrungen !

LG
Nina

Beitrag von russianblue83 12.05.10 - 21:18 Uhr

Hab eben von einer Freundin gehört, dass sie NUR eine Manduca empfehlen kann!! Sie hatte die versch. Tragetücher (4) ausprobiert und alle waren sehr unterschiedlich. Sie findet die Manduca am besten. Bei manchen Tüchern war der Kopf nicht "sicher"oder sie waren sehr umständlich oder das Kind hatte eine unmögliche Haltung usw.... also sie meinte für sie kommt NUR eine Manduca in Frage. ;-)



LG

Beitrag von taewaka 12.05.10 - 21:55 Uhr

sorry, aber dem muss ich entschieden widersprechen. man kann nie NUR eine tragehilfe / tragevariante pauschal empfehlen.

man muss auch nicht vier tücher durchprobieren, wenn man binden kann, kann man mit nahezu jedem auf dem markt befindlichen tuch binden, die kopfkante bekommt man fest, sodass der kopf gestützt ist und die haltung des kindes ist super.

d.h. manduca ist eine gute trage, aber nie und nimmer pauschal und ganz bestimmt nicht die erste wahl für ein neugeborenes.

aber schön, dass deine freundin in der manduca eine tragehilfe gefunden hat, die sie gerne nutzt.

lg

Beitrag von taewaka 12.05.10 - 22:09 Uhr

hi nina,

schön, dass du dein baby tragen möchtest.
ich habe mir den babasling gerade mal angesehen ... nee, würde ich nicht nehmen, wenn du dich doch dafür entscheidest, dann bitte nicht in der wiegeposition tragen und wenn doch, bitte sehr genau auf die haltung des babys achten und auf ein freies näschen.

ansonsten möchte ich dir eine trageberaterin nahelegen. es gibt mittlerweile viele gute produkte auf dem markt ... neben vielen schlechten ... und vielen die erst später richtig gut passen.
guck doch mal auf dieser seite: www.trageschule-dresden.de und dann unter beraterinnen.
es gibt in stuttgart beraterinnen und in ludwigsburg ist der didymosladen und dort gibt es auch kurse zum tuchbinden. die sollten fit sein ;-)
scheu dich nicht wegen den paar kilometern, es lohnt sich.

pauschal läßt sich nur so viel sagen:
korrekt angelegt ist ein tragetuch und ein ringsling (achtung nicht jeder sling taugt was) die erste wahl.
wenn es dies definitiv nicht sein soll, was ich persönlich erst entscheiden würde, nachdem ich es mir zumindest mal angesehen habe (unter kompetenter anleitung).
geht es weiter.
evtl. der didytai
der marsupi+
der bondolino
der mysol von girasol (hatte ich aber noch nicht mit baby getestet)
der storchenwiege carrier (hat mich nicht soooo überzeugt mit kleinem baby)

für eine variante entscheidet man sich im idealfall erst NACH der geburt, denn dann erst sieht man wie schwer das baby ist und welche ansprüche man an die tragehilfe hat, jetzt - schwanger, bist du doch noch, oder? - kann man gar nicht alles im detail testen.

bitte erschrecke nicht bei der großen auswahl und meiner zurückhaltung bezüglich der beiden von dir vorgeschlagenen tragehilfen.
tragen macht unglaublich viel spass, leider ist nicht alles immer so das gelbe vom ei, wie es angegeben wird und da wir (erwachsenen) heute keine tragekultur mehr haben, fehlt uns auch das natürliche empfinden dafür, wie es sich anfühlen muss, damit es richtig ist, denn der markt wird mit trageprodukten überhäuft. nimm dir dafür zeit die richtige tragehilfe herauszufinden. informiere dich wirklich (also nicht nur nach herstellerangaben) was unter anhock-spreiz-haltung verstanden wird und kontrolliere selber die haltung deines babys ... eine gute trageberaterin kann dich dabei begleiten kompetent bezüglich des tragens zu werden.

tragen ist etwas tolles. es sollte bestandteil einer angemessenen säuglingspflege sein und eigentlich sollte es für eltern so selbstverständlich sein sich über eine gute tragehilfe zu informieren und anzuschaffen, wie sie einen autositz und strampler anschaffen. tragen erleichtert den alltag und es befriedigt grundlegende bedürfnisse des babys.
damit tragen richtig spass macht, sollte man sich eine kompetente einweisung gönnen und sich auf das thema einlassen.

lg