..noch so ein Angsthase hier???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von firefightervreni 12.05.10 - 15:22 Uhr

Hi ihr,
ich in jetzt in der 7. Woche und hab meinen nächsten Termin erst am 04.06...obwohl mir tagsüber immer ordentlich schlecht ist, fühl ich mich so eigentlich gar nicht schwanger!?!
Kennt das noch wer? Hab nach meiner 1. schrecklichen SS irgendwie doll Angst, dass irgendwas ist...mach meinen Mann schon ganz verrückt!
LG Vreni#zitter

Beitrag von chili81 12.05.10 - 15:28 Uhr

Ja so geht es mir auch.

Bin nach meiner ersten Schwangerschaft total paranoid und ein ziemliches Nervenbuendel. An manchen Tagen geht es und dann ist es wieder heftig. Tja aber da muessen wir jetzt einfach durch.

Ich gib dir einen guten Tipp, such dir rechtzeitig eine gute Hebamme, die dich ernst nimmt und dich emotional unterstuetzt.

Kerstin

Beitrag von firefightervreni 12.05.10 - 15:29 Uhr

Da hab ich eigentlich ne gute....hat mich schon von meiner Mama entbunden(->kennt mich also sehr genau!)!!
Aber trotzdem könnt ich manchmal schreien!!

Beitrag von chili81 12.05.10 - 15:41 Uhr

geht mir auch so...

eigentlich schade, das man sich so verrueckt macht anstatt sich aufs Baby zu freuen aber ich kann einfach nicht anders.

Mein armer Mann...

Beitrag von schatzi2005 12.05.10 - 15:38 Uhr

Ab wann kann man sich den eine Hebamme suchen?

Beitrag von lilli1980 12.05.10 - 15:29 Uhr

Hallo Vreni,

du sprichst mir aus der Seele #liebdrueck
Ich bin seit heute in der 8. SSW und mache mir ständig einen Kopf ob auch alles in Ordnung ist weil ich mich so unschwanger fühle #schmoll Übermorgen hab ich nach langen 3 Wochen endlich wieder einen FA-Termin und ich hoffe sooooo sehr, dass dann das #herzlich-chen wirklich schlägt #zitter
Obwohl ich selbst das erste Mal #schwanger bin, hab ich im Bekanntenkreis innerhalb eines Jahres (!) 6 Fehlgeburten miterleben müssen #schock

LG, Lilli (mit #ei 7+0)

Beitrag von cattleya05 12.05.10 - 15:42 Uhr

Hallo,

ihr seit ja alle schon weiter, ich weiss es es seit gestern und bin in der 4ten Woche, haben meinen nächsten Termin am 27.05. und habe Angst, dass es das Würmchen nicht schafft...
Heute habe ich so ein Ziehen im Unterleib, nicht wirklich doll, aber es zieht. Meine FÄ meinte ja auch es sei normal, aber Angst habe ich trotzdem :-(

Gruss
Sandra

Beitrag von lilli1980 12.05.10 - 15:46 Uhr

Hallo Sandra,

ja, weiter sind wir.....
Aber ich war zum Beispiel seit 5+0 nicht mehr beim Arzt und hab keine Ahnung ob drei Wochen später alles okay ist. Ich glaub man macht sich einfach immer Gedanken wenn man mal längere Zeit nicht mehr beim Arzt war #schmoll

LG, Lilli

Beitrag von schatzi2005 12.05.10 - 15:46 Uhr

Ja dieses ziehen kenne ich. Und immer diese angst, das die mens doch kommt. Aber das ziehen ist normal. Ich bin irgendwie froh das es zieht, so weiß ich das ich #schwanger bin:-p

Magnesium soll helfen.

LG und alles gute#klee

Beitrag von ewuja 12.05.10 - 15:48 Uhr

Auch ich bin noch am Zittern #zitter
Bin jetzt "schon" in der 11. Woche und hoffe, dass bald die kritische Zeit rum ist.... aber dann geht´s ja weiter mit dem "Hoffen", dass nix passiert und es dem Baby gut geht, denn auch in meinem Bekanntenkreis waren so einige FG :-( Außerdem lese ich auch hier viel zu viel Trauriges, aber das ist ja verständlich, dass sich mehr Leute mit traurigen Ereignissen mitteilen wollen, als welche, bei denen Alles reibungslos funktioniert...

Also aus dem ZITTERN kommt man glaube ich sowieso nicht mehr raus.

- Es fängt an mit dem Hibbeln ganz zu Beginn;
- dann die Hoffnung, dass sich das Ei einnistet;
- ...dass die befruchtete Eizelle bleibt;
- die 12 Wochen rumgehen;
- die fetale Periode gut verläuft ( zittern bis zu den nächsten Ultraschall-Terminen)
- dann die Geburt;
- zu guter Letzt der gefürchtete Kindstod

NEIN, dass ist hier wohl erst der Anfang und wir müssen mit diesen Sorgen umgehen lernen, damit die eigentliche Freude nicht zu kurz kommt !

#herzlich