Was erwartet meinen Mann in der KIWU Klinik?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von -natascha- 12.05.10 - 17:36 Uhr

Hallo! Nachdem zwei Clomizyklen bei mir kaum etwas bewirkt haben, meinte mein Arzt, dass man es mit anderen Mitteln versuchen müsste und verwies meinen Mann und mich in die KIWU Klinik. Wir haben anfang Juni den ersten Termin. Wie Männer so sind, macht sich mein Mann gedanken, was da alles auf ihn zukommt.
Ich weiß nur, dass er von einem Urologen untersucht wird, bzw. seine Jungs (Spermiogramm). Ist das alles oder kommt da noch was auf ihn zu? Welche sind die ersten Untersuchungen, die Mann und Frau über sich ergehen lassen müssen?
Obwohl ich mehr auf mich nehmen muss (Hormone spritzen und wer weiß was noch), mache ich mir nicht so viele Gedanken, wie er. Deshalb hoffe ich, dass ihr mir von euren Erfahrungen berichten könnt, so dass ich ihn ein bischen beruhigen kann und wir entspannt in die KIWU Klinik gehen können.

Beitrag von deenchen 12.05.10 - 17:54 Uhr

Bei meinem Mann wurde neben dem SG nur noch Blut abgenommen, damit war er fertig.

Beitrag von meilensteinchen 12.05.10 - 17:57 Uhr

Hallo!

Macht euch keine Sorgen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich mir damals auch mehr Sorgen um meinen Mann, als um mich gemacht habe. Für mich war klar, dass ich alles mit mir machen lasse, um schwanger zu werden. :-)
Mein Mann war vorher bei einem Urologen, wo er untersucht wurde (hat er nicht so detailliert von gesprochen) und später eine Spermaprobe fürs Spermiogramm abgeben musste. - Ich denke, das ist das Schlimmste für den Mann. Es war Gott sei Dank alles in Ordnung bei meinem Mann.
Er ist dann mit mir zum Erstgespräch in die KiWu-Klinik und seinem Spermiogramm gekommen. Hier musste er viele Fragen zu Lebensgewohnheiten und Medikamenten etc. beantworten und ich ebenfalls.
Danach war mein Mann erstmal raus aus der Sache (wg. gutem Spermiogramm). Ich ging dann alleine zu den nächsten folgenden Untersuchungen (nichts anderes als beim FA auch), bekam Hormone (Spritzen) und musste regelmäßig zur Follikel-Kontrolle.
Als es dann so weit war (Follikel groß genug), kam mein Mann auch wieder zum Einsatz. Wir machten eine IUI. Er musste morgens vor mir in die KiWu-Klinik und vor Ort eine "frische Spermaprobe" abgeben. - Das war natürlich nicht so besonders schön. Es gab einen extra Raum dafür mit DVD und Heftchen... #schwitz :-p
Ich kam dann erst später zur Behandlung, da seine Spermaprobe noch gereinigt werden musste etc.
Das war das einzige, was mein Mann machen musste. Also nur eine Untersuchung beim Urologen und Spermaproben...

Wenn du noch fragen hast, schicke mir ruhig eine Nachricht.

LG Meilensteinchen

Beitrag von -natascha- 12.05.10 - 18:46 Uhr

Ich denke, dass ich meinen Mann damit beruhigen kann. Naja, der Termin ist ja erst im Juni. Schade, dass mann da so lange warten muss, da können wir wahrscheinlich erst im Juli mit der Behandlung anfangen.

Danke!

Natascha!