Brauche dringend Eure Antworten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneckchenonline 12.05.10 - 17:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ihr habt bereits Eure Krümel (Glückwunsch an dieser Stelle) und könnt mir vielleicht bei folgender Frage helfen:

Heut hab ich ET und es tat sich bisher nix. War heute früh bei meiner FÄ und der Befund lautete:

Gebährmutterhals auf 1,5cm verkürtzt, erster MM fingerdurchlässig, zweiter MM noch zu!

Sie zog den Muttermund dann nach vorne-aua.
Das war heute morgen um 10. So und grad hab ich bemerkt, das in meiner Slipeinlage recht viel bräunlicher Glibber war (sorry....#hicks).

Kann das der berühmte Schleimpropf sein? Oder is das nur, weil sie da rum gefummelt hat? Wo liegt dieser Propf überhaubt? Kann der abgehen, obwohl der zweite MM noch dicht ist?????

Wer hat da Ahnung??

LG, Tanja (ET)

Beitrag von kula100 12.05.10 - 17:41 Uhr

Hallo,

ich hatte diesen berühmten Abgang vom Schleimpropf gar nicht. Bei mir ist der wohl beim platzen der Fruchtblase mit abgegangen denn da war es teilweise sehr schleimig und rötlich. Also kann es durchaus sein das dieser jetzt bei dir abgegangen ist, dann kann es aber immer noch ein paar Tage dauern bis es losgeht.

Bis bald hier im Forum :-)

lg kula100

Beitrag von mamavonrike 12.05.10 - 17:44 Uhr

Um Deine Frage zu beantworten: Das kann alles und nichts gewesen sein.

Diese Antwort wirst Du jetzt zwar nicht hören wollen, aber: ich weiß noch genau wie fürchterlich nervös man um diese Zeit ist. Bei mir hat es dann nochmal 11 Tage gedauert, dabei hatte ich die ganze Zeit über so starke Wehen, dass alle dachten es geht gleich los.

Fazit: wenn es wirklich losgeht, dann nicht ohne Dich. Du wirst es schon mitbekommen. Ich wünsche Dir noch ganz viel Gelduld und alles Liebe.

Eine schöne Geburt, und zwar dann, wenn Eure Maus es für richtig hält,

Claudia

Beitrag von -vivien- 12.05.10 - 17:48 Uhr

puh lass mal überlegen#kratz
ich meine bei mir sah dieser schleimpropf damals aus wie weißer, durchsichtiges glibber mit etwas blut.

lass dich überraschen auch wenns schwer fällt;-)

Beitrag von shootbet 12.05.10 - 17:52 Uhr

Hallo,
bei meinem ersten hat der Frauenarzt auch am MM rumgefuschelt, mittags hatte ich auch bräunlichen Ausfluss und am nächsten Morgen gieng es los.
Bei meiner Tochter vor acht Monaten hatte die Ärztin im KH das gleiche gemacht es war mittags und Nachts um eins war sie auf der Welt.
Also bei mir hat die Manipulation am MM beides mal gewirkt.
Mein Befund war jedes mal ähnlich wie bei Dir.
Viel Glück !!!!!

Beitrag von schneckchenonline 12.05.10 - 18:13 Uhr

Ui, das lässt mich hoffen.

Vielen Dank

Beitrag von elistra 12.05.10 - 18:12 Uhr

warum hat die denn da rumgezogen? meinem fa wär ich aufs dach gestiegen, wenn der sowas tun würde.

theoretisch könnte das der schleimpropf gewesen sein. hier guck mal: http://www.childbirthconnection.org/pop.asp?ck=10387 da kannst du sehen wo der schleim sitzt.

und wenn du gerade et hast, stress dich nicht, das kind wird schon kommen, wenn es soweit ist. bin auch gerade mal wieder bei et + 5. die beiden großen sind bei +9 und +6 geboren, ganz ohne nachhelfen.

Beitrag von schneckchenonline 12.05.10 - 18:16 Uhr

sie hat dran rumgezogen, weil sie darin ne kleine Chance sah,die Geburt auszulösen, bzw überhaubt was in Gang zu setzen;-)

Beitrag von elistra 12.05.10 - 18:18 Uhr

ja das hab ich mir schon gedacht, aber warum jetzt schon? warum in etwas reinpfuschen, was eigendlich von ganz alleine bestens funktioniert. solange es dem kind gut geht, gibt es doch überhaupt keinen grund dafür.

Beitrag von schneckchenonline 12.05.10 - 18:22 Uhr

Hm...wenn ich ehrlich bin weiß ich das gard auch nicht so genau. Sie meinte, es könne ruhig kommen und da ich da nix gegen hab, hab ich nicht wiedersprochen.