Tragetuch, Manduco oder Ergobaby oder gehts auch komplett ohne??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von truedele 12.05.10 - 17:46 Uhr

Möchte mal verschiedene Meinungen hören.
Ich bin mir unschlüssig, ob ich mir irgendetwas von oben genannten anschaffen soll. Unsere Kleine ist nun 6 Wochen jung. Bisher trag ich Sie so oder im Maxi C. zu den Kursen, aber der Maxi cosi allein ist auch schon schwer. Mein Rücken tut auch so schon weh, und ich darf meinen Rücken nur mit wenig Gewicht belasten.

Freu mich von Euch zu hören

Beitrag von maxi03 12.05.10 - 17:51 Uhr

Es geht auch ohne. Beim ersten Kind hatte ich ein tuch, damit bin ich aber nicht klar gekommen.

jetzt beim zweiten habe ich den Ergo Baby, damit ich im Haushalt mal was schaffe und das Kind weint kann ich es gut tragen.

da mit der MC mit dem Wonneproppen auch zu schwer ist, haben wir uns einen Buggy mit Adaptern zugelegt, der wird für die kleinen Wege oder mal für die Stadt genutzt.

Vllt. ist ein adapter Buggy was für euch, ansonsten slltest du dir eine gute Trageberatung gönnen, da du ja nicht soviel schleppen solltest.
Wenn du bei ergo Baby und Co dein Kind am Bauch trägst, ist der Rücken auch belastet.

Also guck dich nach einer Trageberatung um, da kannst du bestimmt auch einiges ausprobieren.

LG

Beitrag von annebeba 12.05.10 - 20:55 Uhr

Hallöchen!

Wir hatten für unsere Tochter ein Tragetuch und haben dann später noch den Ergo Carrier dazu geholt. Wir haben beides oft und gern benutzt, jedes für unterschiedliche Situationen.

Das Tragetuch ist echt supertoll, aber wir hatten öfter die Situation dass wir shoppen gehen wollten und mein Mann die Kleine tragen wollte. Er hat das binden des Tuchs alleine nicht hingekriegt und wurde dann immer gleich stinkig ;-) Ausserdem ist das Tuch manchmal auf den Boden gekommen beim binden, dann war es oft dreckig oder nass. Für solche Situationen fanden wir den Ergo Carrier einfach besser, der ist ruck-zuck angeschnallt und so bequem dass man auch mal etwas länger damit laufen kann.

Zuhause habe ich das Tragetuch viel benutzt. Es ist superschön, die kleine Maus so nah bei sich zu tragen #verliebt Die Kleine war glücklich, und ich konnte mich in aller Ruhe um den Haushalt kümmern.

Hoffe ich konnte dir helfen :-)
Liebe Grüße,
Beba mit #baby Yuna (10 Mon) und #ei (16. ssw)

Beitrag von elistra 12.05.10 - 18:08 Uhr

also wenn du eh probleme mit dem rücken hast, dann würde ich mir schleunigst eine gute tragehilfe anschaffen. denn nur so verteilt sich das gewicht beim tragen des kindes optimal und belastet den rücken am wenigsten.

das kind in der babyschale rumschleppen, ist die schlimmste form von baby rumtragen, die man seinem rücken antuen kann.

und einfach so auf dem arm tragen belastet natürlich sehr einseitig, aber komplett ums tragen kommt man nicht herum, es ist total wichtig für die kleinen, viel getragen zu werden.

da dein kind schon 6 monate alt ist, würde ich wohl eher zu einer komforttragehilfe tendieren, also ergo, manduca, beco usw. am besten bestellst du dir ein testpaket und testest was dir am besten passt. das hängt sehr vom jeweiligen körperbau ab, welche tragehilfe für wen die beste ist. ein tragetuch wäre natürlich für ein kind in dem alter noch besser, aber die frage ist, bist du bereit, das richtige binden zu lernen und willst du später auch noch viel tragen (da wäre dann die komforttragehilfe, in meinen augen, bequemer).

Beitrag von mebsi2010 12.05.10 - 19:19 Uhr

Öhm, es ist 6 Wochen alt, glaub ich

Beitrag von elistra 13.05.10 - 09:27 Uhr

oh, da hab ich mich verlesen, ich war der meinung es wäre 6 monate alt.

also für ein 6 wochen altes baby würde ich auf keinen fall ergo/manduca oder eine andere derartige komforttrage verwenden. da würde ich nen tragetuch oder einen ringsling benutzen.

Beitrag von matzzi 12.05.10 - 18:23 Uhr

hallo

es geht auch ohne, aber MIT ist so viel schöner:-)

wir hatten alles, ein Tragetuch für die ersten Wochen, dann hab ich mir bei der Kleinen jetzt den Close Baby Carrier angeschafft, das ist absolut klasse. es ist ein elastisches Tragetuch, das vorgenäht ist und du den kleinen Zwerg nur reinsetzen musst.

Und nun ab 6 Monaten benutz ich den Ergo Baby Carrier. Die Trage kann ich auch nur empfehlen, allerdings find ich die erst ab ca. 6 Monate geeignet. Den Neugeboreneneinsatz find ich nicht so toll.

Bei www.tragemaus.de kannst du verschiedene Tragen zur Ansicht bestellen und ausprobieren was zu Euch passt.

Der Maxi Cosi ist nun wirklich am blödesten zum rumtragen... und die Tragen kannst du ja (je nachdem welche) sehr lang nutzen.


Lg matzzi

Beitrag von bieni01 12.05.10 - 18:37 Uhr

Hallo,

wir haben auch den ergo Baby carrier.
Wir hatten uns beraten lassen wegen Manduca od Ergo und haben uns für den Ergo entschieden.
1. gute Handhabung/ muss man aber einmal proffessionell gezeigt bekommen
2. Neugeborenen-Einsatz zur anatomischen Spreizung der Beinchen (das hat Manduca nicht!) und ab dem 6 Monat nimmt man den dann raus
3. man trägt ihn auch auf der Hüfte, so dass der Rücken entlastet ist.

Für den Ergo haben 100Euro bezahlt und den NG-Einsatz 20Euro

LG Bieni

Beitrag von elistra 12.05.10 - 18:46 Uhr

also alle 3 punkte treffen auch auf den manduca zu.

man kann ihn sich zeigen lassen, er ist fast genauso zu verwenden wie der ergo

es gibt nen neugeborenen einsatz, beim manduca ist der direkt inklusive, da braucht man nix extra kaufen, allerdings sind weder ergo noch manduca wirklich für ein neugeborenes zu empfehlen, die haltung und die stützung ist nie so gut wie in einem gut gebundenen tragetuch

und auf der hüfte tragen kann man mit dem manduca auch.

was nun besser ist, hängt wirklich ganz individuell von der eigenen statur/den vorlieben ab.

Beitrag von taewaka 12.05.10 - 22:46 Uhr

die beratung war auf keinen fall kompetent oder es ist nicht alles richtig verstanden werden.
ich kann mich elistra anschließen.

zudem benutzt niemand den ng-einsatz 6 monate, die meisten nur 3 monate, dann wird das baby auf den großen steg gesetzt und in der regel überspreizt.
die haltung der beinchen würde mich interessieren und was ist die "anatomische spreizung"?

mich ärgert es etwas, dass hersteller und verkäufer zum teil den eltern mit auf den weg geben "super haltung der beinchen", aber gar nicht klar ist, was eine gute haltung ist.

die beinchen eines neugeborenen sollten kaum gespreizt werden (jeweils ca. 30 grad ab körperachse) plus max. angehockt werden, im idealfall gleichmäßig.
und dann ist eine tragehilfe zu bevorzugen, bei der auf fuß- und kniegelenke kein druck ausgeübt wird, d.h. die beine sind ab kniegelenk frei beweglich.

dies ist weder bei manduca noch bei ergo möglich.
beides sind toptragen bei größeren babys.
inwieweit sie für neugeborene und kleine babys eine gute wahl sind, liegt im auge des betrachters, seien es eltern oder verkäufer.

Beitrag von amadeus08 12.05.10 - 18:58 Uhr

wenn Du Bekannte hast, die sowas haben, probiere es auf alle Fälle aus! Wir haben ein Tragetuch und einen Ergo und alles umsonst.
Unser Kleiner hasst die Teile total. Er will diese Enge nicht, wollte er von Anfang an nicht.
Dafür ists halt dann zu teuer.
Lg

Beitrag von gartenrose 12.05.10 - 19:04 Uhr

Hallo,

ich habe mich vorgestern nach einigem Hin und Her auch für den Ergo Baby Carrier entschieden.

Eigentlich wollte ich nieee so ein Ding haben und ein Tuch kommt für mich irgendwie überhaupt nicht in Frage.

Mein kleiner ist zwar schon 10 Wochen alt, aber knapp sechs Wochen zu früh geboren, also auch noch ein ganz kleines Würmchen von 54cm.

Ich habe den Heart to Heart Neugeboreneneinsatz dazu gekauft und er mag es gerne dort drin zu sein.
Anfangs habe ich mich allerdings sehr über die Haltung des kleinen gewundert, da sein Köfpchen im Schlaf direkt an meinem Oberkörper anliegt und es wirklich nicht bequem aussieht. Ich bin extra noch mal zum Geschäft gefahren und habe mich vergewissert, nichts falsch gemacht zu haben.

Über die anderen Tragen kann ich nichts sagen, da es dort nur den Baby Björn und eine von Cybex gab (von denen wurde mir direkt abgeraten). Ich hätte gerne mal den Bondolino ausprobiert, aber den gibt es wohl nur übers Internet und ich wollte ihn wenigstens mal anprobieren.

Das Gewicht lastet übrigens komplett auf den Hüften.

Viele Grüße

Beitrag von taewaka 12.05.10 - 22:42 Uhr

du kannst schauen, ob es bei dir vor ort eine trageberaterin gibt.
ich würde an deiner stelle ggf. noch mal von ihr einen blick drauf werfen lassen und evtl. mit einem ringsling kombinieren.
der ergo ist eine super trage, aber für ein neugeborenes nicht zwingend die erste wahl. wenn du dich damit gut fühlst, dann ist es o.k., aber hör auf dein bauchgefühl und wenn dir an der haltung etwas komisch vorkommt, du das gefühl hast, dein baby sackt zusammen, etc. lass dich noch mal von einer trageberaterin beraten.

lg

Beitrag von taewaka 12.05.10 - 22:39 Uhr

nun, ich will es mal etwas direkter forumlieren, da du gefragt hast "gehts auch ohne"?

natürlich geht es auch ohne, viele eltern informieren sich vor der geburt ihres babys oder beim leben mit ihren babys, überhaupt nicht über das tragen oder haben unangebrachte vorurteile.

informiert man sich über die bedürfnisse von babys, wird einem klar, dass babys viel körperkontakt gut tut, dies kann man über das stillen befriedigen, über co-sleeping, über kuscheln auf dem sofa oder eben auch über das tragen.

d.h. tragen ist ein teil einer angemessenen säuglingspflege, da der mensch ein tragling ist, noch nicht über die fähigkeit zur objektpermanenz verfügt, vertrauen in sich und die welt aufbauen muss, etc. und letztendlich sind viele eltern ihren babys auch gerne nahe UND haben dabei die hände frei ;-)
babys glücklich machen und dabei mobil und frei sein, sogar mehr als mit dem kiwa, was gibt es besseres.

so, nun muss man sich nur noch über die verschiedenen tragehilfen informieren und da wird es etwas komplizierter, denn jede mutter sagt was anderes, jede hebamme und natürlich ruft jeder hersteller ganz laut HIER

daher mein tip: eine trageberaterin, z.b hier zu finden: trageschule-dresden.de, clauwi.de, tragetuch-binden-lernen.de ... irgendwo gibt es auch eine in deiner nähe.

hier kann man sich wirklich fundiert empfehlen, verschiedene produkte testen und herausfinden, welches zu den eigenen ansprüchen passt und in welcher tragehilfe, das baby eine möglichst anatomisch angemessene haltung einnimmt.

an deiner stelle würde ich erst mal klären, ob ein ringsling und ein tragetuch in frage kommen würden, z.b. auch für deinen mann. falls nein würde ich zu einem bondolino, didytai, mysol (noch nicht selber getestet, aber von anderen beraterinnen gut eingestuft) tendieren.
manduca und ergo würde ich bei einem so kleinen baby noch nicht verwenden.

wünsche dir, dass du eine kompetente ansprechparnterin, mit einer guten auswahl vor ort findest.

lg