Wie läuft IVF (oder so) ab?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von meilensteinchen 12.05.10 - 18:28 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe zwei IUI ergebnislos hinter mich gebracht, dann auf eigenen Wunsch BS, wobei Endo rauskam. Alles wurde bereinigt.
Jetzt überlege ich, eine Künstliche Befruchtung in den Sommerferien machen zu lassen (bin Lehrerin), wenn bis dahin noch nichts auf natürlichem Wege passiert ist (2. ÜZ nach BJ).

Kann mir jemand erzählen, wie das abläuft? Weiß auch nicht, ob IVF das richtige Kürzel ist... #verliebt

Würde mich über Antworten freuen

LG Meilensteinchen

Beitrag von 444444444444444 12.05.10 - 20:17 Uhr

Hallo
Also es gibt zwei Möglichkeiten.. Sind die Spermien deines Mannes ok gibt es die Möglicheit einer IVF das heisst, die Eizellen werden in der Petrischale selbst befruchtet. Bei einer ICSI wird da ein wenig nachgeholfen.

Meistens fängt man erst mit der Downregulierung an..
Meine erste ICSI war mit Nasenspray am 20 Zyklustag bis ich meine Tage bekommen habe und fing dann Zyklustag 3 an zu spritzen.. Dieses Spritzen dauert dann zwischen 7 und 12 Tage.. manchmal sogar länger... das ist wirklich von Frau zu Frau verschieden. Sind deine Follikel gut gewachsen dann setzt du deine Auslösespritze und hast ca 2 Tage später deine Punktion.. Das ist eine kleine Operation unter Narkose wo dir die Eizellen entnommen werden. Dann kannst du je nach Entscheidung einen normalen Transfer machen.. Meistens nach 3 Tagen oder einen Blastotransfer versuchen ( 5 Tage ). Wenn du das geschafft hast heisst es viel viel trinken Eiweissreich und mindestens 2,5 Liter am Tag und nach 14 Tagen darfst du zum Bluttest..

Wichtig ist aber vor so einer Behandlung und da du ja noch ein wenig Zeit hast zu kontrollieren ob deine Schilddrüse richtig eingestellt ist. Am besten wäre ein Wert von 0,5-1 weil bei einen zu hohen Wert die Einnistung daran scheitern kann und die Kinderwunschkliniken leider nicht wirklich drauf achten. Habe das leider schon zwei mal erlebt bei mir und kassierte auch beide mal eine Negativ.

Wichtig ist auch 3x2 Utrogest und bitte die Kapseln.. Den auch mir wurde bei 4 ICSI selbst beim frischen Versuch nur 1 Crinone verschrieben was viel zu wenig ist! (Düsseldorf) und was auch nett ist Progynova zur Schleimhautaufbau.

Guter Nebenefekt ist.. wenn dein Zyklus trotz ICSI meint normal zu reagieren kann so entgegen gewirkt werden. Bekommst du nämlich zu wenig unterstützende Hormone ist immer schon meist vor "Bluttest" Schluss. Dies ist mir 4 mal passiert jetzt beim 5 Versuch habe ich es erfolgreich weiter geschafft..

Alles Gute dir