Vatertag

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von arienne41 12.05.10 - 18:41 Uhr

Es regen sich viele über Muttertag auf und die damit verbundene schenkerei.

Aber ich laß noch nicht das jemand sich über Vatertag aufregt dabei wollen da auch irgendwie alle was schenken. Besonders hier wird ständig nach Ideen gefragt.

Morgen ist Laut meinem Kalender Himmelfahrt und da steht noch nicht mal was vom Vatertag.

Beitrag von hummingbird 12.05.10 - 18:47 Uhr

Ich rege mich nicht auf, ich finde es schön, wenn man sich eine Freude macht. Ob einfach so, oder an festgelegten Tagen wie Geburtstag, Weihnachten, Ostern oder eben Mutter-/Vatertag.
ME muss das jeder selbst wissen.

Als ich meinem Vater mal eine Gartenpflanze (er liebt seinen Garten und exotische Sträucher, Blumen, etc) schenkte, nahm er sie widerwillig und unwillig entgegen mit dem Spruch, dass er Vatertage blöd findet.
Hm.
Meine Mutter freut sich dagegen immer.
DAS ist bei mir der Unterschied.

Beitrag von metalmom 12.05.10 - 19:38 Uhr

Offiziell gibt es ja auch gar keinen Vatertag.
Daher hat man vielleicht weniger Stress und leidet nicht so unter dem Kaufzwang.

Beitrag von nobility 12.05.10 - 20:11 Uhr

"Offiziell gibt es ja auch gar keinen Vatertag. "

Da irrst du dich aber gewaltig. Schau mal hier;


Die Bedeutung des Vatertags und das genaue Datum sind im deutschsprachigen Raum regional verschieden. Als offizieller Feiertag hat er seine Wurzeln in den USA. Dort wird der Vatertag als ein Ehrentag für Väter ähnlich wie der Muttertag gefeiert. Zurückzuführen ist der Feiertag auf Louisa Dodd, deren Vater im Sezessionskrieg 1861–1865 gekämpft hatte. 1910 rief sie eine Bewegung zur Ehrung von Vätern ins Leben. Präsident Calvin Coolidge gab 1924 eine Empfehlung für die Einführung eines besonderen Feiertages an die Einzelstaaten der USA heraus. Präsident Richard Nixon erhob ihn 1974 in den Rang eines offiziellen Feiertages für den jeweils dritten Sonntag im Juni.

Quelle:Wikipedia

Beitrag von metalmom 12.05.10 - 20:46 Uhr

Ja, DORT - in den USA.
Du irrst Dich gewaltig.

Beitrag von devadder 12.05.10 - 21:16 Uhr

Außerdem wüßte ich nicht, dass wir jetzt schon das dritte Juni Wochenende haben. Es geht hier ja wohl darum, dass der Himmelfahrtstag zum Vatertag umbenannt wurde. Aber das mit dem Mitdenken und dem lesen ist nun mal so eine Sache. Wer dies kann ist klar im Vorteil. Einige lernen es nun mal nie.

Beitrag von devadder 12.05.10 - 20:10 Uhr

Ich muß ganz klar sagen, ich kannte es bisher nicht, dass zu "Vatertag" etwas geschenkt wird. Habe es erst gestern von einer Bekannten gehört, denn sie wollte wissen, was sie ihrem Partner schenken könne.
Für mich ist es Himmelfahrt und mehr nicht. Auch das vorprogrammierte Kampftrinken geht mir gegen den Strich, daher bleibe ich morgen zu Hause, bei schönem Wetter kann ich im Garten was machen. Ist alles nur wegen dem Umsatz der Geschäfte ins Leben gerufen.

LG

Beitrag von ratatouille 13.05.10 - 03:10 Uhr

Ich werde trotzdem (wie jedes Jahr) meinen Papa anrufen und ihm einen schönen Vatertag wünschen :-)...einfach so...
mein Papa ist der beste...#ole#ole#ole

LG