Der Mama des kleinen Joels tut mir soooo leid

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von kleinerlevin 12.05.10 - 18:59 Uhr

#heul
Ich habe es heute in der Zeitung gelesen und seit dem kann ich an nichts anderes mehr denken.

http://www.mopo.de/2010/20100512/hamburg/panorama/73_jaehriger_rast_in_menschenmenge_joel_4_stirbt.html

Eine #kerze für die arme kleine Motte

Annette

Beitrag von canadia.und.baby. 12.05.10 - 19:23 Uhr

Ich habe gerade eine totale gänsehaut!! Ich war da heute .......wenn ich gestern.......ich mag garnicht daran denken!!!

Ich wünsche der Familie ganz viel Kraft!!#kerze

Beitrag von -vivien- 12.05.10 - 20:03 Uhr

wie schrecklich#schock#heul
eine kerze für den kleinen#kerze

Beitrag von murphymaus1983 12.05.10 - 20:35 Uhr

#kerze

furchtbar.

Beitrag von chaosotto0807 12.05.10 - 20:57 Uhr

#kerze#heul

Beitrag von jimmytheguitar 12.05.10 - 21:02 Uhr

Wie schlimm!!! Es tut mir schrecklich leid!

Der Opa (88) meines Lebensgefährten ist lange Zeit noch Auto gefahren, mit 30 kmh über die Autobahn, nur im Hellen, nur ihm bekannte Strecken. Dabei zeigte er deutliche Anzeichen einer beginnenden Demenz. Und körperlich war er auch nicht mehr fit! Ein paar mal hat er Unfälle gebaut, in der Tiefgarage ein Auto angefahren, ein anderes mal eine laterne mitgenommen. Und immer schön Fahrerflucht begagen. Aber hauptsache Oma hatte noch einen Fahrer für ihre Einkäufe... :-[:-[:-[Ich habe immer gesagt er soll den Führerschein abgeben, irgendwann ist es mal nicht die Laterne sondern ein Kind! Leider hat seine direkte Verwandtschaft sich nicht getraut ihn darauf anzusprechen. Jetzt endlich fährt er nicht mehr, aber es hätte immer etwas passieren können. Ich finde, ab einem gewissen Alter sollten regelmäßig Überprüfungen der Fahrtauglichkeit stattfinden!

Eine #kerze für den kleinen Jungen!

guitar die selbst zwei Kinder hat

Beitrag von butler 12.05.10 - 22:50 Uhr

Ja leider wird da der Führerschein nicht abgenommen. Mein Opa hatte damals allein den Autoschlüssel seiner Frau gegeben.
Mein "Schwiegervater" sah dasnicht ein. Ich habe meinen dazu gebracht seinem Vater die Autoschlüssel abzunehmen und den Führerschein . Wir waren die bösen. Egal, ich habe meinen gefragt ob er Schuld daran sein möchte wenn was passiert.

#kerze für den Jungen, starke Schultern für die Familie

Beitrag von nane29 12.05.10 - 21:25 Uhr

Mir geht es genau so.

Man liest jeden Tag schlimme Nachrichten und ab und zu ist eine dabei, die sooooo nah geht. ZU nah.
Ich muss auch den ganzen Tag daran denken und spüre immer für Sekunden den Schmerz der Mutter, stelle mir vor, es sei eines meiner Kinder.
Dann muss ich mich zwingen, meine Gedanken davon loszureißen. Schrecklich.

Es tut mir so wahnsinnig Leid.

#kerze

Beitrag von stoltze-mami83 12.05.10 - 21:40 Uhr

hallo Annette

Also natürlich erstmal eine Kerze für den kleinen Zwerg #kerze


Und jezze muss ich meinen Ärger aber ma luft machen(und das könn kir einige übel nehmen oder nicht ist aber meine Meinung)


ich find es ne riesen Sauerrei diese sch*** Rentner echt das ist doch wirklich nicht das erste mal das so ein Rentner sein "Schiff" nicht unter kontrolle hat. Echt ich bin der Meinung ab nen bestimmten alter und da leg ich freccherweise jezze ma 60Jahre fest sollte eine überprüfung der Fahrtauglichkeit durchgeführt werden.

Denn nur durch so eine Dummheit von so einen Rentner ist ein kleines Kind unschuldig um leben gekommen wenn ich die Mutter des Kindes wäre (auch wenn es mir mein kind nicht wieder bringt) aber ich hätt den eine in seine sch*** Rentnerfresse gegeben aber echt.

Naja auf jedenfall darf der "Schwachmat" sich jezze vor Gericht verantworten wegen fahrlässiger Tötung und ich hoffe zutiefst das ihm der Führerschein entzogen wird.

Sorry das ich so Ausfallend geworden bin aber ich versteh sowas einfach nicht.

Beitrag von loreletta 12.05.10 - 22:47 Uhr

Hallo du, du sprichst mir aus der Seele. Als ich die meldung heute gehört habe, da wurde mir auch gleich ganz anders! Man hört ja jeden Tag so viel Leid in den Nachrichten, aber DAS hat mich ausnahmsweise mal richtig berührt! Ich bin immernoch traurig und mag mir garnicht vorstellen, wie es der Mutter jetzt gehen mag:-( Wie schlimm sein Kind wegen so einem *****loch zu verlieren! Ich saß heute fassungslos mit meinem Vater vor dem Fernseher und sagte zu ihm: ich schwöre, wenn es meinem Kind passiert wäre, das Schwein würde ich umbringen, egal wie alt er ist.

Ich finde, ab 65 müssen jährliche Kontrollen der Fahrtüchtigkeit her und ab 75 ist dann ganz schluss!

Beitrag von kleinerlevin 12.05.10 - 23:07 Uhr

Hallo.


Ich denke nicht das man das so pauschal sagen kann!
Alle ab 60 sollen zum Test #kratz und alle mit 75 gleich ganz zu Fuß gehen.
Meine Eltern sind auch um die 60 und ich finde nicht das sie zu einem Test gehen sollten, ehrlich gesagt hätte ich ja schon bedenken den Test zu bestehen.
Die werden doch eh alle immer verrückter, dabei würden sicher viel zu viele unberechtigt zum Fußgänger werden.
Siehe doch die MPU, viele die das machen müssen, sind junge Leute die den Führerschein neu haben und selbst die fallen durch.

Außerem hat so schrecklich es auch ist!
Heute auch ein 20 jähriger gleich DREI Kinder auf die Motorhaube genommen.
Dabei ist auch ein 4 jähriger ums Leben gekommen.
Bitte verzeih meine fürchterliche Ausdrucksweise aber ich bekomme die Kriese wenn ich daran denke.
Gruß Annette

Beitrag von stoltze-mami83 13.05.10 - 09:21 Uhr

hallo loreletta

da sag ich nur Definitiv da stimme ich dir zu 100% zu.

Lg

Beitrag von kleinemaus873 12.05.10 - 23:32 Uhr

Eine #kerze für den armen kleinen Jungen#schmoll und ganz viel Kraft für die Familie


Und zum anderen Thema:

Meine oma hat damals mit 70 ihren Führerschein freiwillig abgegeben und hat auch ihr Auto verkauft. Sie fühlte sich selber nichtmehr sicher und wollte um nichts in der Welt riskieren das durch sie ein Unfall passieren könnte.

Ich hasse solche alte Leute wo kaum noch laufen können aber dann nen dicken fetten Benz fahren#aerger Ich finde es gehört ab nem gewissen alter jedes Jahr diese Tests wo es auch bei LKW Fahrer gibt. Und ab nem gewissen alter gehört er ganz weg!! Wie oft passieren schwere Unfälle, weil alte Leute die Auffahrt der Autobahn oder dergleichen verwechseln.

Klar gibt es Menschen die in dem alter noch echt fit sind ,aber ich finde man muss es doch nicht herausfordern das was schreckliches passiert nur weil man Gas mit Bremse verwechselt.

Wir hatten vor ein paar Jahren hier einen Einsatz wo der Mann Gas und Bremse verwechselte und seine eigene Frau tot gefahren hat.

Sorry das es so lang geworden ist aber das Thema gehört wirklich mal behandelt von unserer netten Politik


Lg Kerstin

Beitrag von hallo2008 13.05.10 - 03:56 Uhr

#kerze

Beitrag von romance 13.05.10 - 08:49 Uhr

Als ich das sah, mußte ich weinen...#heul

Ich hatte gerade meine Kleine auf dem Arm und habe sie gefüttert...sie verstand nicht, warum Mamam weinte. :-(

Beitrag von halbling 13.05.10 - 13:43 Uhr

Hallo!
Das ist so schrecklich.............die standen da und dachten an nichts Schlimmes und plötzlich geschieht so ein furchtbarer Unfall..
ganz schlimm sowas.:-(
Ich bin übrigens auch dafür,dass ab 60 kontrolliert werden muss,ob der oder die Fahrer/in noch fahrtauglich ist!Rückwärts fahren ist mit zunehmendem ALter anstrengend,da die Beweglichkeit einfach eingeschränkt ist.Und auch sonst müssen Reaktion,Augen usw. überprüft werden.
LG
Alex

Beitrag von zuckersweet23 15.05.10 - 14:33 Uhr

#kerze#heul in stillen gedanken

Beitrag von kleinerteddy2211 30.05.10 - 11:22 Uhr

Eine #Kerze für den Kleinen Joel