Brauche mal bitte Rat....Mein kleiner fast 4 wochen alt....

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von maike2885 12.05.10 - 19:38 Uhr

hallo ihr lieben...

...ich habe vor fast 4 wochen einen wunderbaren sohn auf die welt gebracht....leider hat mein Schatz dolle mit blähungen zutun...seit 2 wochen füge ich immer LEFAX mit in die flasche...zusätzlich bekommt er ab und zu mal Fencheltee mit Kümmel (aufgekocht) da kaum Besserung kam habe ich den Tip bekommen ihn zur beruhigung Viburcol Zäpfen zu geben abends damit der schatz wenigstens nachts etwas schlaf findet...
die zäpfchen waren super aber seit heute scheint es auch ohne diese zäpfchen zu klappen, mein engel schläft und scheint auch keine schmerzen zu haben....#huepf


meine frage ist nun an euch:

Kann ich diese Zäpfchen einfach mal weg lassen wenn sie nicht benötigt werden?? will sie ihn nicht geben wenn er auch so schön in den schlaf findet...
klingt vielleicht etwas doof meine frage aber ich bin etwas ängstlich und habe angst fehler zu machen...

danke für eure antworten!!

Ganz liebe Grüße maike & conner, der ganz friedlich schläft!!!

Beitrag von cori0815 12.05.10 - 20:42 Uhr

hi Maike!
Na klar kannst du sie weglassen, wenn du sie nicht mehr brauchst.

Meinen Kindern hat es übrigens immer sehr geholfen, wenn ich sie zum Einschlafen auf den Bauch gelegt habe (nicht auf meinen Bauch, sondern auf ihren, also in Bauchlage). Oftmals gab es dann in den nächsten 30-60 Min. richtige Pupskonzerte. Danach war meist Ruhe und wir hatten erquickliche Nächte. Wenn ich das Gefühl hatte, dass die störende Luft entwichen war, habe ich die Babys einfach sanft umgedreht und seitlich gebettet (Rücken ging bei meinen Kindern gar nicht).

Allerdings wollten meine Kinder nach der Blähungsphase von der Bauchlage bald nicht mehr lassen, so schliefen sie weiter auf dem Bauch, wie auch ihr Vater und ich es schon getan hatten.

LG
cori

Beitrag von jindabyne 12.05.10 - 20:44 Uhr

Hallo Maike!

Selbstverständlich kannst Du Viburcol weglassen, wenn Dein Kleiner auch ohne Zäpfchen gut einschläft! Ich gebe meinen Kindern grundsätzlich so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich, was Medikamente angeht!

Wenn er heute Nacht aufwacht und wieder Beschwerden haben sollte, gibst Du ihm einfach wieder eines und fertig.

Wünsche euch eine gute Nacht!

Lg Steffi

Beitrag von babybibi 12.05.10 - 22:20 Uhr

huhu

lefax bringt finde ich garnichts...hatte dass spielchen direkt 3 tage nachdem wir zuhause waren...mein spatz vertrug die umstellung wohl nicht von dieser dummen aptamil pre milch zu der milumil pre die ich ihm zuhause gebe da er aptamil auch nicht vertrug und alles direkt wieder ausspuckte..

das führte dann zu ordnetlich bauchweh und bähung...

alle meinten lefax... habs in die flasche getan brachte nichts nach 2 tagen hab ichs 1x im mund gemacht und das half so etwas nur im endeffekt brachte der fenchel kümmel anis tee mehr

Beitrag von rote-hexe 13.05.10 - 10:18 Uhr

Hallo,
also ich geb die Zäpchen auch nur bei Bedarf.Allerdings gebe ich noch ein homöopathisches Mittel dazu,2 Kügelchen am Tag in den Mund und ic hab das Gefühl,es ist schon besser geworden.Ich nehme zusätzlich noch Sab simplex in die Flasche,aber nicht die volle Dosis,nur so,daß die Milch entschäumt ist.Weiss ja nicht ob du stillst,ansonsten sind die Kümmelzäpfchen auch sehr wirksam...