HILFE!!! Utrogest, warum????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von madine0173 12.05.10 - 19:59 Uhr

He liebe Mit-Schwangere ;) ...

Ich weiß seit Montag, das ich in der 6.SSW bin und mein Arzt meinte, man "könnte" Utrogest mit einnehmen! Zur Sicherheit, damit das Baby hält, falls ich nicht ausreichend dieses bestimmte Hormon bilde!! .... ( Weil wir seit okt 08 geübt haben)
... Ich hab das Zeug jetzt noch nicht genommen, weil mir die Erklärung zu schwammig ist! ... Was sagt ihr dazu??? .... Mich haben auch die Nebenwirkungen ein wenig verschreckt! ... Ich will kein Hormonersatz zu mir nehmen, wenn es nicht notwendig ist!

Musstet ihr das denn auch??????

Danke für die Antworten!!!! ;)

Beitrag von totalverliebt 12.05.10 - 20:00 Uhr

Diese Begründung hat mein FA mir damals auch ´gegeben. Damit die SS stabilder wird, meinte er... ich habs bis zur 13. ssw genommen und hatte keinerlei Nebenwirkungen und nie eine Blutung

Beitrag von pasmax 12.05.10 - 20:02 Uhr

ich musste es aufgrund eines Hämatoms in der Gebärmutter nehmen und hatte es bis zur 14.ssw genommen und hatte auch keinerlei nebenwirkungen.

lg pas

Beitrag von madine0173 12.05.10 - 20:04 Uhr

Bekommt denn jede Schwangere Utrogest??????? ..... Auch OHNE Grund?????

Beitrag von totalverliebt 12.05.10 - 20:08 Uhr

NEIN, bekommt nicht jede. Kommt auf den Arzt an

Beitrag von pasmax 12.05.10 - 20:10 Uhr

nein wenn nicht wirklich ein grund vorliegt denk ich mal nicht, hatte bei meinen ersten beiden schwangerschaften auch kein utrogest...

lg

Beitrag von madine0173 12.05.10 - 20:14 Uhr

@pasmax: Und es is trotzdem alles gut gegangen bei deinen ersten beiden oder???

Beitrag von pasmax 12.05.10 - 20:27 Uhr

ja alles gut gegangen...ich kannte das damsl (große ist 5 und der kleine wird 3) garnicht... war da nie in solchen schwangerschaftforen. ich kannte auch keiner meiner freundinnen die schwanger waren und das nehmen mussten oder in der familie meine schwaägerin... meine freundin ist auch schwanger und musste das nicht nehmen... ich denk auch wenn ich das hämatom nicht gehabt hätte dann hätte ich das auch nicht bekommen. ich habe gelesen das utrogest nur genommen wird wenn eine eine gelbkörperschwäche hat.

lg

Beitrag von schnullertrine 12.05.10 - 20:07 Uhr

Hallo,

mach dir keine Sorgen, dass Utrogest kannst du ohne Bedenken nehmen. Am besten ist es wenn man es vaginal einführt. Dann sind die Nebenwirkungen nicht so schlimm, bzw. man hat gar keine ( so war es bei mir). In dem Utrogest ist das Progesteron drin, was wichtig ist für eine stabile Schwangerschaft. Ab der 12. SSW übernimmt die Plazenta die Arbeit, deswegen wird es meistens bis zur 12. SSW eingenommen.

LG schnullertrine mit #baby Laura-Marie inside

Beitrag von minkabilly 12.05.10 - 20:08 Uhr

ich hab Utrogest von der 8.SSW bis zur 12.SSW vaginal genommen, da ich Probleme mit Schmierblutungen hatte... Nebenwirkungen hatte ich keine

Beitrag von ryja 12.05.10 - 20:13 Uhr

Ich hatte eine FG vor 1 1/2 Jahren wegen Schilddrüsenunterfunktion.

Dazu kam noch eine Gelbkörperschwäche. Erst der zweite FA hat mir das geglaubt #klatsch

Ich habe dann Utrogest verschrieben bekommen. KEINE Blutungen wie in den ersten zwei SS. Keine Nebenwirkungen.
Bin echt froh, dass es das Zeug gibt.

Beitrag von madine0173 12.05.10 - 20:19 Uhr

@ ryja: Aber dann hatte es bei dir auch einen Grund! .... Und ich hab ja keinerlei Beschwerden!!! ... Und deshalb bin ich verunsichert! ... Wenn ich Blutungen oder Krämpfe oder der gleichen hätte, dann würde ich es auf alle Fälle nehmen, aber als Vorbeugung (mmh...) ....

Ach ich weiß auch nicht....

Beitrag von schnullertrine 12.05.10 - 20:24 Uhr

Ich hatte auch keine Beschwerden und mein FA hatte nur zur Vorsicht eine Blutuntersuchung gemacht. Mein Progesteronwert war ok, aber grenzwertig. Deswegen sollte ich das nehmen. Aber wie oben schon geschrieben, mach dir keine Sorgen. Das Gelbköperhormon hast du so oder so in deinem Körper auch ohne Utrogest. Und wenn es dich so verunsichert, dann sag deinem FA, dass er den Wert untersuchen soll. Wenn alles ok ist, dann lass die Tabletten weg.

LG

Beitrag von madine0173 12.05.10 - 20:27 Uhr

DANKE schnullertrine!!!! .... So werd ich es machen! Ich werd auf den Befund warten!!!! ....

Danke noch mal an alle Mädels!!! ... #liebdrueck

Und weiterhin ne schöne Kugelzeit!!!!
lg madine + #ei (6.SSW)

Beitrag von schnullertrine 12.05.10 - 20:30 Uhr

#bitte und dir natürlich auch eine wunderschöne Kugelzeit ;-)