Polymorphismus des PAI-1-Gens?!?!?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anchesen 12.05.10 - 20:23 Uhr

Hallo ihr Lieben, haben heute nun endlich die Ergebnise vom Humangenetiker bekommmen.
Ergebnis: Alles super. Nur das ich Polymorphismus des PAI-1-Gens habe. Die Ärztin meinte das hätten aber 30% aller Menschen und es wäre nichts schlimmes und würde die Fehlgeburten und die Windeier auch nicht erklären. Sie wirkte aber voll unsicher. Stimmt das was sie sagte? Was ist das überhaupt? Stehen nun wieder am Anfang. Hab keinen Ahnung wie es nun weiter gehen soll! :-( Auf Antworten von euch würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüße! Nadine

Beitrag von 444444444444444 12.05.10 - 21:36 Uhr

Hallo
Vielleicht hilft dir das weiter:
http://www.hain-lifescience.de/produkte/humangenetik/pai-1/genotype-pai-1.html

Nur ich würde wirklich um dir alles genau erklären zu lassen das nochmal mit deinem Arzt besprechen es hat auf jedenfall etwas mit Thrombose zu tun..

Und ich bewege mich jetzt sehr weit aus dem Fenster..

Wenn man ein Risiko hat Thrombose zu bekommen und das ja mit der Blutgerinnung zu tun hat ist es wichtig bei einer Schwangerschaft Heparin zu bekommen. Den bekommt man dies nicht kann es zu Fehlgeburten kommen.

Ich würde da echt nochmal nachhaken..

Beitrag von anchesen 12.05.10 - 22:13 Uhr

Ich danke dir dür deine Antwort. Das habe ich mir auch schon so gedacht. Ich hab am Freitag den Termin bei meiner Ärtzin in der Kinderwunschklinik, die wird mir dann mehr sagen wird zu dem Ergebnis. Ist einfach die Ungeduld.:-D Liebe Grüße! Nadine