schlechte esserin was tun?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bml 12.05.10 - 20:56 Uhr

hallo, meine Tochter ist 2 war schon von anfang an sehr schwierig mit dem essen. Sie ist mir überhaupt kein Gemüse,ist kein Brotwurst,kein Käse was sie gern isst sind Nudeln aber ich kann ihr doch nicht zweimal am Tag Nudeln geben oder ? Könnt ihr mir rat geben wäre super .

Beitrag von kathrincat 12.05.10 - 22:03 Uhr

gib ihr einfach was sie will, und lass sie in ruhe wen sie nichts anderes will, mit der zeit wird sie auch was anderes wollen.

Beitrag von hej-da 13.05.10 - 15:02 Uhr

Kauf dir das Buch: "Mein Kind will nicht essen" von Carlos Gonzalez;-)

Beitrag von annamama08 13.05.10 - 20:52 Uhr

meine ist genau so...

ich gebe ihr nicht NUR was SIE will, ich bin schließlich die mutter und für ihre ernährung verantwortlich...

aber, einmal am tag bekommt die vollkornnudeln, damit sie wenigstens bei einer mahlzeit gescheit ißt...

sie mag auch reis, deshalb gibts oft vollkornreis oder hirse (sie glaubt das wäre auch reis)...

gemüse pürriere ich oft in die soße... obst nehme ich oft mit wenn wir auf den spielplatz gehen, wenn sie sieht dass andere kinder obst essen ißt sie meistens auch etwas...

man muß mit solchen schlechten essern eben sehr kreativ sein... das können mütter von guten essern leider nicht wirklich verstehen...

kinder holen sich eben nicht immer was sie brauchen... ich habe so ein beispiel im bekanntenkreis, wo das kind sehr untergewichtig ist und ne ganze menge mangelerscheinungen hat und die mutter immer noch der meinung ist, keiner verhungert freiwillig...

LG anna