Welche Biomilch denn nu ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moonlight83 12.05.10 - 21:05 Uhr

Hallo,

unser Merlin kriegt momentan noch eine HA-Nahrung.
Spätestens ab Beikoststart möchten wir aber auf Biomilch umsteigen.
Es gibt ja viel Angebot...
Was haltet ihr von den Eigenmarken (DM, Kaufland, Rossmann,...).
Die Babysun Anfangsmilch Bio hat z.B. die gleiche Zusammensetzung wie die von Hipp. Und kostet die Hälfte.%ch
Welche Erfahrungen habt ihr?
lg,astrid

Beitrag von biba25 12.05.10 - 22:13 Uhr

Was möchtest du denn geben? 1er Milch? Da würde ich u. a. auch darauf achten, was die einzelnen Hersteller so an Kohlenhydraten zufügen. Bei der Babylove (DM) sind neben Stärke z. B. noch einige andere Zuckeraustauschstoffe enthalten.

Beitrag von moonlight83 13.05.10 - 10:19 Uhr

Ja ich weiss, dass in der Babylove auch noch zusätzlich Glucose und so drin sind.
Maltodextrin könnt ich neben der Stärke noch verkraften.
Was hältst Du von den günstigen Hausmarken?

Beitrag von biba25 13.05.10 - 11:38 Uhr

Denke nicht, daß die günstigeren Hausmarken minderwertigere Qualität haben als namhafte Hersteller. Das hat man ja u. a. im letzten Ökotest gesehen. Bio-Milch hat da mitunter am schlechtesten abgeschnitten.

Als ich damals nach der 1er Milch Ausschau hielt, schwankte ich anfangs zwischen Bebivita und der Babylove Bio. Hatte mich dann letztendlich für die Bebivita entschieden, da sie im Gegensatz zur Babylove lediglich im Vergleich zur Pre den Zusatz Stärke enthält. Sie schnitt bei Ökotest mit Befriedigend ab, was im gesamten Test auch die Bestnote war. Mein Sohn verträgt sie super und der Preis kann sich ja auch sehen lassen.

Beitrag von moonlight83 13.05.10 - 12:07 Uhr

Wie waren beim letzten Ökotest die Kriterien?
Was wurde genau bewertet?
Wenn man nach Greenpeace geht und sich Gentechnik als Maßstab setzt, dann ist dort die Biomilch der Gewinner...

Beitrag von biba25 13.05.10 - 13:46 Uhr

Es wurde bemängelt, daß viele Nahrungen hoch mit 3-MCPD-Fettsäureester belastet sind. Freies 3-MCPD kann wohl zu Veränderungen der Niere sowie in hohen Dosen zur Bildung gutartiger Tumore führen.

2007 hat das Bundesinstitut für Risikobewertung bereits was dazu geschrieben: http://www.bfr.bund.de/cm/208/saeuglingsanfangs_und_folgenahrung_kann_gesundheitlich_bedenkliche_3_mcpd_fettsaeureester_enthalten.pdf