unglaublich, 2,5 Jahre Schlafterror und jetzt sowas! *etwaslänger*

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von angelinchen 12.05.10 - 21:14 Uhr

Hallo
muss mal eben meine Freude ablassen!
meine Tochter war ein Albtraum was schlafen angeht, 2,5 Jahre rumtragen, bis auf ein paar Ausnahmen nie durchgeschlafen, nie allein eingeschlafen etc, mit über 2 Jahren immer noch 1 Flasche Milch nachts...wie oft wurde mit von ALLEN Seiten zum ferbern geraten!

urplötzlich konnte ich nach ewigem einschlafbegleiten einfach aus dem Zimmer raus und sie schlief allein ein (Tür auf, Nachtlicht an!)....das war vor 2 Monaten und der Beginn des schlafens! seit 1 Monat schläft sie beinah jede Nacht durch, sie weint zwar manchmal kurz auf, schläft aber allein wieder ein :-D und das von 20.15 bis 7 oder gar 7.45!!!

und nun auch noch das! meine Maus, die die letzten 10 Monate etwa jeglichen Mittagsschlaf in ihrem Bett strikt verweigerte (evtl. schlief sie im Auto oder im Buggy mal ein), geht doch heut echt um 15Uhr einfach so in ihr Bett, nachdem ich das scherzhaft ob ihrer Müdigkeit vorgeschlagen hatte (sie schlief so nie!), schnappt sich ihre Kuschelis, deckt sich zu und schläft---als ich reinbin um zu gucken warum es so still ist, bin ich vor Erstaunen fast umgefallen. das war soooo schön, ich hatte endlich mal Zeit die ich mit meinem Sohn (5,5) allein verbringen konnte, und die haben wir beide ausgiebig genossen!!!

Mein Mädel hat endlich (VON GANZ ALLEIN!!!---OHNE PROGRAMME UND DERGLEICHEN) gelernt, dass schlafen durchaus etwas sehr schönes ist, und das geniesst sie jetzt! SCHÖÖÖÖÖÖÖN ist das!

Vielleicht hilft das der ein oder anderen, doch noch ein Weilchen mit einem nicht durchschlafenden Kind/Baby klarzukommen, auch wenn man es nicht glauben will, die Kinder lernen auch das schlafen ALLEIN (mit KLEINEN Hilfen) wie alles andere! Ich bin stolz---auf uns BEIDE!

LG Anja mit Arian (12/04) und Adelina (10/07)

Beitrag von bine3002 12.05.10 - 21:25 Uhr

Ich will nicht unken, aber wenn meine Tochter allein ins Bett gegangen ist, dann war sie immer am nächsten Tag krank. Das kam bis jetzt genau 2 mal vor (also das allein ins Bett gehen).

Trotzdem hat sich auch bei uns das Schlafverhalten mit 2,5 Jahren normalisiert, wobei es noch 8 Monate gedauert hat bis sie auch wirklich immer durchgeschlafen hat.

Beitrag von angelinchen 13.05.10 - 09:49 Uhr

huhu
nö, sie ist gesund, und bleibt es hoffentlich! sie war einfach todmüde, und sie hat vor ein paar Tagen eine große Bettdecke mit Winnie Pooh Bezug bekommen, da schläft sie gleich nochmal lieber drinne :-D

LG

Beitrag von fernweh123 12.05.10 - 22:21 Uhr

Hallo Anja,

erst einmal ganz HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.#herzlich

Glaub mir ich kann mir vorstellen, WIE glücklich ihr euch jetzt fühlen müsst (ok, bei uns waren es nicht ganz 2,5 Jahre, aber immerhin GANZ, GANZ furchtbare erste 11 Monate #zitter, dann ein guter Monat und dann noch einmal ca. 3-3,5 schrechliche Monate :-().
Unsere Maus schläft ab und zu durch, manchmal wird sie wach und ab und zu haben wir auch noch schlimme Nächte, aber im grossen und ganzen ist es nun ok #huepf.
Das klingt so süss, wie du beschrieben hast, dass sie dann in ihr Bett gegangen ist, sich zugedeckt hat und dann geschlafen hat #verliebt.
Für eine Mami ist es ja auch schön, wenn nicht nur die Nächte gut sind, sondern auch zu wissen, "mein Kind schläft gut, mein Kind schläft gerne und ist dann richtig erholt".
Als die grosse meiner Schwester mittags nicht mehr schlafen wollte, hat sie einen "Pause" eingeführt. Sie durfte in der Kuschelecke oder im Bett CD hören etc. und hat sich dann erholt. Vielleicht ist das eine Alternative für euch. Evtl. könnt ihr zwei euch dann auch noch dazukuscheln? #kratz

Wünsche euch ganz, ganz viele erholsame Nächte und evtl. doch noch mal ab und an auch einen erholsamen Mittag (durch Mittagspause).

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von angelinchen 13.05.10 - 09:52 Uhr

hallo
danke schön!
das mit der Mittagspause hab ich versucht, aber meine 2 in einem Zimmer KÖNNEN (noch) nicht ruhig Zeit verbringen, auch nicht mit mir, die machen zusammen derzeit NUR Quatsch, selbst mit CD oder sowas...aber sooo wichtig ist mir mittags die "Pause" gar nicht. Hauptsache, die Nächte sind gut, dann sind sie tags auch nicht grantig...

LG und euch auch alles Gute!
Anja

Beitrag von jacky1983 13.05.10 - 10:24 Uhr

Glückwunsch!!

Da besteht ja Hoffnung.
Mein großer wird im Oktober 3 und hat auch (fast) noch nie durchgeschlafen.

Mich stört es eig nicht mehr, aber, wenn ich nachts mal nicht hoch muß, wär das schon toll!! :-D

lg

Beitrag von hippogreif 13.05.10 - 10:35 Uhr

Prima, dass es jetzt bei euch klappt. Aber nicht jeder kann und/oder mag sich 2,5 Jahre "Schlafterror" (Deine Worte) antun... Ich persönlich hätte da schon früher etwas ausprobiert. Es existiert ja nicht nur die ferber-Methode, sondern viele andere, sanfte Möglichkeiten, die man ausprobieren kann. Und ich persönlich denke, dass es auch für das Kind nicht gut ist, wenn es 2,5 Jahre lang nicht richtig nachts schlafen kann.
Aber Hauptsache ist ja, dass ihr jetzt allesamt erholsame Nächte habt. Drück euch die Daumen, dass es so bleibt!