Am Mittwoch wird bei mir wg. Gestationsdiabetes eingeleitet ...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von utziputzi 12.05.10 - 21:31 Uhr

Hallo am Mittwoch wird bei mir wg. Gestationsdiabetes eingeleitet, wer hat damit Erfahrungen?#zitter

Hallo frisch gewordenen Mamis, #blume
Eigentlich ist es so, dass ich nicht über den Termin laufen darf laut der Ärzte ist es der 28.05. und lt. meiner Rechnung der 18.05.! Jedoch wurde bei mir in der Schwangerschaft Gestationsdiabetes festgestellt, was ich mit Ernährungsumstellung im Griff habe. Da ich aber nicht gerade sehr groß (157) bin, wurde mir im Krankenhaus gesagt, dass bei mir am 19.05. eingeleitet wird, damit der Zwerg nicht schwerer als 4000 Gramm wird, jetzt wiegt er 3500 Gramm (hab aber gehört, dass man sich nicht wirklich auf diese Messungen verlassen sollte). Meine Frage ist die, wie beschleunige ich das ganze, das mit dem Einleiten soll wohl nicht wirklich so gut sein, oder? Könnt ihr mir eure Erfahrungen / Empfehlungen schreiben?#freu

Vielen lieben Dank im Voraus.

Ach ja, ich war vorgestern bei meiner Frauenärztin und sie konnte beim CTG schon Wehentätigkeit feststellen (irgendwas mit 9 x) weiß nicht was es heißt und ich habe in den letzten Tagen auch so komische Unterleibschmerzen, aber der Zwerg ist noch nicht mit dem Köpfchen im Becken, jedoch lag und liegt er von Anfang richtig.


#liebdrueck:-p

Beitrag von maryjane85 13.05.10 - 16:34 Uhr

Hi, die Frage kam vor kurzem schon im Baby-Forum.
Meine Antwort dort:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=2627710&pid=16663508

Hoffe du bekommst keine Angst :-p

Auf die Angaben bei der Messung würde ich mich nicht verlassen, meinen haben sie auf 3200g geschätzt, raus kam er mit 3790g und 50 cm.

Wehentätigkeiten hatte ich bereits 1 Monat vor Geburt, fast täglich.

Wünsche dir alles Gute!

Beitrag von susasummer 13.05.10 - 16:46 Uhr

Ich hatte eine tolle Einleitung.Ist also nicht immer alles so grausig.
Nach drei Tagen Tabletten schlucken wurde die Fruchtblase geöffnet und er war schnell da.Allerdings waren die Wehen schon heftig,weil sie so plötzlich da sind.Darauf könnte man sich gedanklich einstellen.
Alles Gute!
lg Julia