Trennkost-Experten! Bitte Hilfe!!!! (SiS)

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sisi1976 12.05.10 - 21:34 Uhr

Hallo ihr lieben Trennkost-Experten!

hab mir vor ca. 2 Wochen das Buch Schlank im Schlaf gekauft und komplett durchgelesen! Da ist ja der Kernpunkt, am Morgen Kohlenhydrate, Mittags Mischkost und abends nur neutrale und vor allem eiweisshaltige Nahrungsmittel (abends überhaupt keine Kohlenhydrate) zu essen!
Am Abend halt Eiweiss zum nächtlichen Fettabbau bzw Muskelaufbau und ja keine Kohlenhydrate!

Jetzt hab ich mir, um immer nachzusehen, was hat KH, was hat EW, das Buch "Meine neue Tabelle zur Trennkost" Autorin Frau Summ, auch vom Verlag GU (Wie SiS) gekauft, und da stehts gerade umgekehrt! Hier darf man bei der Trennkost abends generell keine eiweisshaltigen Produkte essen, weil dass angeblich der Körper komplizierter abbaut usw, man solle lt diesem Buch abends gute Kohlenhydrate essen!

Bin jetzt total durcheinander und unsicher!
Was stimmt denn nun?

Möchte unbedingt meine restlichen 11 Schwangerschaftskilos weg kriegen, aber 2 absolut unterschiedliche Aussagen zur Trennkost verunsichern mich total!

Wer macht auch SiS oder andere Trennkost und wie ist es nun richtig???

Sorry für das viele blabla

LG und danke schon mal, Sisi

Beitrag von betty38 12.05.10 - 22:46 Uhr

Hallo Sisi,

nun ja, ich bin kein Trennkostexperte, aber mir leuchtet die SiS-Methode mehr ein:

1. du benötigst abends kaum noch Kohlenhydrate, ausser für die Gehirnleistung im Schlaf, aber nicht mehr für reine Muskelarbeit, was den größten Energieverbrauch tagsüber darstellt.

2. wird dem Körper abends hauptsächlich Eiweiss zur Verfügung gestellt, werden zusätzlich im Schlaf (in Verbindung mit Vit C) Wachstumshormone angekurbelt und die sorgen für einen zusätzlichen Abnehmeffekt.

3. ein zuviel an Zucker (Kohlenhydrate) steigert den Appetit (durch erhöhten Insulinausstoß usw...

Für eine Kohlenhydratzufur am Abend spricht, dass Eiweiss eher munter und KH müde machen.
Es stimmt auch, dass Eiweiss schwerer verdaulich ist, aber wenn es für dich verträglich ist, sehe ich das nicht als Problem.

lg betty

Beitrag von belinda1972 13.05.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

meiner Meinung nach gibt es kein "richtig" oder "falsch". Es gibt zig Arten, um Pfunde zu verlieren und du musst dich für die Art entscheiden, die für dich am besten passt.

Ich persönlich fahre z.B. am besten damit, abends eiweisreich in Verbindung mit Vitamin C zu essen (Obst = KH), z.B. Quark mit Obst oder Hähnchen mit Zitrone.
Das pushed meinen Stoffwechsel, aber ist keine Trennkost

Lg
Belinda

Beitrag von terminor 14.05.10 - 20:57 Uhr

tennkost ist nicht gleich trennkost.
bei sis geht es zb auch nicht um alle kohlenhydrathaltigen speisen, sonst dürfest du abends ja auch kein gemüse essen.....
merk dir einfach die paar sachen, die du abends nicht essen darfst, eben nudeln, reis, kartoffeln, mais, bohnen (grüne sind erlaubt), gekochte möhren (rohe sind ok)-ich glaube das war es schon.....nunja, und eben nichts aus mehl.............
grundsätzlich sollte man die abendmahlzeit sicher nicht zu spät essen, damit das fleisch noch verdaut werden kann. es braucht sicher länger, als gemüse zu verdauen. und das sollst du ja laut dem anderen buch abends auch essen, zumindest denke ich, dass die das mit guten kh meinen?!
habe aber sonst auch von anderer trennkost schonmal gelesen. da trennt man eben grundsätzlich den ganzen tag über die lebensmittel, aber das wäre mir auf dauer zu extrem. dürfte dann eben niemal wieder ein butterbrot mit käse essen, oder spaghetti bolognese oder so.
da find ich sis besser, da kann ich mittags essen was ich mag und muss mich nur abends etwas zügeln (morgens finde ich es so gut wie gar nicht schwer auf eiweiß zu verzichten)