muss der FA schwangere Patienten aufnehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von deene 12.05.10 - 21:44 Uhr

Guten Abend zusammen!

Ich habe vor einer Woche positiv getestet. Bin also ganz neu hier in der Runde.
Wir haben schon eine kleie Tochter, die bald 3 wird. Es wird also Zeit für ein Geschwisterchen!

Nun habe ich ein Problem. Wir sind im Herbst umgezogen und ich habe in der neuen Heimat noch keinen Frauenarzt. Ich habe schon bei 3 FA angerufen und um einen Termin gebeten (allerdings war ich da noch nicht schwanger) und wurde jedes mal mit den Worten "wir können keine neuen Patienten aufnehmen" abgewimmelt. Hab nun totale Panik wieder zu einem hinzugehen und wieder weggeschickt zu werden.

Müssen Frauenärzte Schwangere Patienten aufnehmen? Gibt es darauf einen Rechtsanspruch, oder kann das jeder Arzt frei entscheiden?

Ich hoffe sehr auf eure Antworten.
deene mit #ei

Beitrag von 19mausebaer85 12.05.10 - 21:49 Uhr

#herzlichglückwunsch zur #schwanger

ich glaube FA müßen #schwangerpatienten aufnehmen.

alles gut

LG mareike+krümmel8+2ssw

Beitrag von deene 12.05.10 - 21:57 Uhr

ich hoffe das auch!

Die auch #herzlich glückwunsch zur #schwanger
lg deene

Beitrag von steffi-1985 12.05.10 - 22:03 Uhr

Hi.

Ich bin mir da nicht so ganz sicher das sie dich als Patientin nehmen müssen weil du schwanger bist. Ich denke so wie man als Patient freie Arztwahl hat kann ein Arzt auch entscheiden ob er einen Patienten annimmt oder nicht. Aber ich denke schon das du durch eine SS höher Chancen hast das sie dich behandeln. Ruf halt einfach nochmal an und frag nach, fragen kostet ja nix.

Lg Steffi

Beitrag von deene 12.05.10 - 22:07 Uhr

Hi Steffi,
ich werd´s wohl versuchen müssen. Ohne Arzt geht´s ja eh nicht, ab ich bin momentan echt gefrustet und gehemmt, da noch mal nachzufragen.

Danke für deine Antwort!

lg
Deene

Beitrag von steffi-1985 12.05.10 - 22:10 Uhr

Klar nervt das wenn man rumrennen muss und nen neuen Arzt suchen muss, aber sie werden dich schon nicht durchs telefon fressen ;-).

Lg und viel Glück bei der Suche

Beitrag von deene 12.05.10 - 22:13 Uhr

Du hast ja recht, Steffi!

Danke fürs Mut machen!

Ich werd mich übernächste Woche auf den Weg machen - eher sieht man eh nicht viel beim Ultraschall. Mal sehen, ob sich doch einer erbarmt .... :-D

Beitrag von asharah 12.05.10 - 22:40 Uhr

Hallo und #herzlich-en Glückwunsch!

Ehrlich gesagt, ich würde einfach zu einem FA hin gehen, z.B. zu dem der am nächsten ist o.ä., und mich als Schwangere vorstellen! Kann mir beim besten Willen nicht denken, dass die dich gnadenlos wieder weg schicken - ist ja quasi ein "Notfall".
Und sollten die das doch versuchen, frag doch mal nach, ob du dein Kind ohne Betreuung zu Hause bekommen sollst, oder wie die sich das denken!

Du kannst aber auch vorher bei deiner KK anrufen und nachfragen, die wissen mit Sicherheit, ob du aufgenommen werden musst!

LG und viel Erfolg!
Ash

Beitrag von windsbraut69 13.05.10 - 08:24 Uhr

Allein die Schwangerschaft ist sicher kein Grund, als Notfall besondere Ansprüche zu haben.

Gruß,

W