Mir geht es grad ganz schlecht!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von n-elke 13.05.10 - 00:13 Uhr

Hallo zusammen,

ich glaube ich stecke gerade in einer Handfesten Ehekrise.
Mich nervt es schon ziemlich lange, dass mein Mann einfach nur sein Ding macht. Ich kümmer mich um unser Kind, Haushalt und gehe arbeiten. Ich muss alles drum herum organisieren. Mein Mann geht auch arbeiten, kommt und geht aber sonst wann es ihn in den Kram passt. Ein Telefon gibt es scheinbar auch nirgends um sich mal zu melden und ein Handy hat er auch nicht mehr (verlegt und zu faul zum suchen, fragt mich ständig ob ich es gefunden habe). Ich habe das Gefühl ich bin alleinerziehend mit zwei Kindern obwohl wir nur ein Kind haben. Kennt Ihr das?
Außerdem hab ich Anfang April unser zweites Kind verloren und stehe mit meiner Trauer ganz alleine da. Gut mein Mann hat auch viel um die Ohren. Er hat vor 14 Tagen eine Kündigung von seinem Arbeitgeber bekommen (Firma macht dicht). Das ist auch schlimm für mich, aber ist das ein Grund alles auszublenden??? Vorher war er auch schon so aber seit der Kündigung leben wir nur noch nebeneinander her. Nur komisch das er in dem ganzen Bewerbungsstress noch Zeit für Freizeitaktivitäten hat nur leider nicht mit seiner Familie.
Hab meinen ganzen Frust mal zu Papier gegeben und ihm zu lesen gegeben. Er war ziemlich geschockt Ich war nicht dabei als er es gelesen hat. Heute Abend/Nacht ist er arbeiten. Sehen uns erst morgen.
Aber meint ihr das es dauerhafte Besserung bringt?
Oder nur kurz bis es wieder in vergessenheit gerät. Warum muss man Männer verflixt noch mal immer mit dem Holzhammer eins überbraten bis die was kapieren. Wie kann man nur so unsensibel sein um nicht mitzubekommen das es seinem Partner scheiße geht???
Ich verstehe die Männer nicht!!!!!!

LG

Beitrag von Mikrowellchen 13.05.10 - 02:31 Uhr

Du steckst nicht nur in einer Ehekrise, sondern in einer Lebenskrise.
Wie lange wart ihr zusammen, bis das Kind kam?
Ich frage mich nämlich, wie man sich so eine faule Socke zum Vater des Kindes aussuchen kann.

Beitrag von michelle87 13.05.10 - 07:47 Uhr

Hallo,

dein Brief ist ein erster Schritt, aber ich würde ihn auf jeden Fall nochmal darauf ansprechen, falls er nicht sogar von alleine kommt (dann wäre zumindest schon etwas oben bei ihm angekommen).

Ich wünsche dir, dass dein Brief was bewirkt hat und er endlich aufwacht und sich vielleicht auch mal dazu durchringt, offen mit dir über seine Probleme zu reden. Viele Männer können das nämlich nicht und fressen es lieber in sich hinein. Und als Frau steht man da und wundert sich, warum der Göttergatte dauernd so schlecht drauf ist.

Ob eine Besserung für immer eintreten kann, ist natürlich schwierig zu sagen, weil man nicht direkt sagen kann, dass es nur daran liegt, dass er jetzt gekündigt wurde. Er hat ja nach deinen Angaben vorher auch schon nicht viel mitgeholfen...

Auf gar keinen Fall darfst du zulassen, dass es wieder in Vergessenheit gerät! Ich kann zwar verstehen, dass er auch seine Freiheit braucht und mal weggehen will, aber es ist nicht in Ordnung, dich mit dem Kind, dem Haushalt und der Arbeit (!) alleine dastehen zu lassen.

Ich drück dir echt die Daumen für heute Nachmittag (eher werdet ihr ja nicht zum Reden kommen, wenn er Nachtschicht hatte)! #blume

Hab trotzdem einen schönen Feiertag,

Michelle

Beitrag von missjacky 13.05.10 - 09:56 Uhr

Hey
Kopf hoch. Ich kenne das zu gut, mein mann war bis letztes jahr oktober auch ein jahr arbeitslos,da ging es mit mein mann berg ab wir waren kurz vor der trennung wir hatten so viel streit. Du musst aufe n tisch hauen sag ihn dass das leben weiter geht mit arbeit oder ohne. Vor allem versuch ihn zu unterstützen,helf ihn beim bewerbung schreiben,setzt euch abends wenn das kind im bett ist vorm pc sucht zusammen nach arbeit, gib ihn das gefuhl das du da bist. Bei männern ist immer anders als bei uns freuen männer denken immer jetzt sind sie nichts mehr wert. Mein mann hat mir damals gesagt was für ein kack gefuhl das ist er meinte das er sich wie ein loser vor kommt kann seinef familie nichts mehr leisten. Jetzt wo er wieder arbeit hat läuft es einfach super:-) wünsche euch ganz viel gluck.

Beitrag von xx77xx 13.05.10 - 20:30 Uhr

Hallo,

hoffe der Tag war heute positiv bei Dir (Euch) !!??
Holzhammer ist gut..anders geht es manchmal leider nicht bei denen.
Kennen tue ich so etwas auch sehr gut. Habe leider auch eine Gefriertruhe auf zwei Beinen als Freund. Naja werde mich wohl trennen.

Das Schreiben tut immer gut aber man muss wohl selber wissen, was man macht, da steckst nur Du im Thema. Vor allem hast nur Du die Gefühle für ihn und das macht es ja immer so schwer mit den Entscheidungen wenn man in solch einer Situation ist :-(

Ich wünsch Dir viel Glück, vielleicht versteht er Dich ja und ihr findet wieder zusammen :-)